wird geladen...
Vaterschaft

Die besten Jungennamen mit O: Alles, nur nicht süß

Fast alle Jungennamen mit O klingen nach starken Jungs, denen niemand etwas vormachen kann. Wird dein Sohn ein echtes Kraftpaket, bist du hier also goldrichtig.

Die besten Jungennamen mit O

Jeder verbindet etwas anderes mit bestimmten Namen – auch abhängig davon, ob man zum Beispiel in seiner Kindheit einen netten oder einen fiesen Ole kannte. Eines ist Jungennamen mit O dennoch gemein: Sie kommen mit einer gewissen Präsenz daher.

Jungennamen mit O: Bühne frei für Oskar, Otis und Odin

Oskar

Wer seinen Sohn Oskar nennt, darf keine Angst vor Modenamen haben. Oskar (auch Oscar) liegt seit Jahren im Trend. Über die Namensursprünge wird gestritten. Oskar könnte vom Altenglischen Osgar oder vom Althochdeutschen Ansgar abstammen. Beides kann jedoch mit "Speer Gottes" übersetzt werden.

Oliver

Olivers gab es in den 70er Jahren wie Sand am Meer, inzwischen wird der Name seltener – und damit wieder interessant. Ableiten lässt er sich aus dem altfranzösischen Wort olivier ("Ölbaum"). Die Zweige des Ölbaums sind als Symbol des Friedens bekannt.

Ole

Der Jungenname kann über zwei Wege hergeleitet werden. Als skandinavische Kurzform von Olaf würde Ole "Nachkomme" bedeuten. Als deutsche Kurzform von Ulrich ginge er auf den althochdeutschen Namen Uodalrich zurück. "Uodal" bedeutet "Heimat, Erbgut, Stammgut" und "rihhi" bedeutet "reich, mächtig".

Otis

Otis stammt aus dem Englischen griechischen Ursprungs und ist hierzulande ein echter Geheimtipp: Zwischen 2006 und 2018 wurden lediglich 370 Jungs so genannt. Das griechische Wort "ous" bedeutet "Ohr".

Omid

Der Name aus dem Persischen bedeutet "Hoffnung, Zuversicht".

Okon

Dieser Jungenname stammt aus dem Afrikanischen. Seine Bedeutung ist speziell, deswegen sollte der Name nicht leichtfertig vergeben werden: Okon meint "der in der Nacht Geborene".

Ondrej

Ondrej ist die tschechische Form von Andreas und bedeutet somit "der Mannhafte" oder "der Tapfere".

Onni

Onni ist das finnische Wort für "Glück". Kein schlechter Start ins Leben, oder?

Onur

Der türkische Name hat seine Wurzeln im Französischen. Er kann mit "Stolz" und "Ehre" übersetzt werden.

Odin

Mit Odin würdest du deinen Sohn nach dem nordgermanischen Gott Odin, dem Toten- und Sturmgott (auch Rabengott) benennen.

Video:

var premium1Fallback = mobile_premium1Fallback = '
';var premium2Fallback = mobile_premium2Fallback = '
';var premium3Fallback = mobile_premium3Fallback = '
';
var basic1Fallback = mobile_basic1Fallback = '
';var basic2Fallback = mobile_basic2Fallback = '
';var basic3Fallback = mobile_basic3Fallback = '
';