Männerhelden

Was macht Ulf Kirsten heute?

Ulf Kirsten war eine unaufhaltsame Tormaschine, zunächst für Dynamo Dresden, dann im Dienste Bayer Leverkusens. Was macht Ulf Kirsten heute?

Ulf Kirsten im Dress von Dynamo Dresden
Ulf Kirsten zieht ab und trifft (wahrscheinlich) für Dynamo Dresden Foto: IMAGO / Dehlis

Ulf Kirsten: BSG Riesa und Dynamo Dresden

Ulf Kirsten wird am 4. Dezember 1965 in Riesa, Sachsen, geboren. Dort spielt er auch er auch große Teile der 70er Jahre Fußball, von 1972 bis 1978 für die BSG Chemie Riesa und von 1978 bis 1979 für die BSG Stahl Riesa.

Dann ruft der große Verein: Dynamo Dresden. Vier Jahre kickt er bei den Junioren für den Kultclub, dann ruft die erste Mannschaft, für die er sieben Jahre spielt (1983-1990), dabei in 154 Spielen 57 Tore erzielt. Das bringt ihm 1990 den Titel Fußballer des Jahres in der DDR ein.

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Ulf Kirsten bei Bayer Leverkusen

Sein Erfolg weckt Begehrlichkeiten bei den Westvereinen des frisch wiedervereinigten Deutschland. Am erfolgreichsten bemüht sich Bayer Leverkusen um die sächsische Tormaschine. Auch dort weiß er auf Anhieb, wo das Tor steht und erzielt zwischen 1990 und 2003 in 350 Partien 181 Tore.

Damit belegt er in der der ewigen Torschützenliste der Bundesliga den siebten Platz. In 54 Europapokal-Partien erzielt er zudem 32 Treffer und ist in gleich drei Spielzeiten Torschützenkönig der Bundesliga: 1992/93 (20 Tore), 1996/97 und 1997/98 Interessant ist auch, dass er dies jedes Mal mit exakt 22 Treffern schafft. Stichwort "zuverlässige Konstanz"!

Vizekusen: Ulf Kirsten und der 2. Platz

Den Makel des ewigen abzuschütteln gelingt Bayer "Vize"kusen aber selbst mit diesem Auhnahmestürmer nicht. Insgesamt vier Mal wird Ulf Kirsten mit Bayer Vizemeister. Bezeichnend für diesen Fluch des ewigen Zweiten ist vor allem die Saison 2001/02:

Zweiter in der Meisterschaft und geschlagen im DfB-Pokalfinale, unterliegt Kirsten mit Bayer Leverkusen auch im Endspiel der Champions League im Glasgower Hampden Park gegen Real Madrid knapp mit 1:2.

Immerhin 1993 gewinnt Leverkusen den DfB-Pokal durch ein 2:1 über die Amateure von Hertha BSC. Schütze des Siegtores: Ulf Kirsten.

Ulf Kirsten in der Nationalmannschaft

Uf Kirsten war ein, wenn nicht der Nationalspieler zu Zeiten des Umbruchs und der Wiedervereinigung. Für die DDR lief er 49 Mal auf, erzielte dabei 14 Treffer, im bundesdeutschen Team stand er 51 Mal und traf dabei 20 Mal ins Schwarze.

Kirsten konnte mit den beiden deutschen Nationalmannschaften keine Titel gewinnen, aber sein Einsatz war immer vorbildhaft. Sein ehemaliger DDR-Nationalmannschafts-Trainer Eduard Geier sagt über ihn:

„Dort, wo andere den Fuß wegziehen, geht Kirsten mit dem Kopf hin.“
Eduard Geyer, ehemaliger Nationalmannschafts-Trainer der DDR

Was macht Ulf Kirsten heute?

Ulf Kirsten 2019, mit Frau und Tochter
Ulf Kirsten 2019, mit Frau und Tochter Foto: IMAGO / Future Image

Nach dem Ende seiner aktiven Zeit bei Bayer Leverkusen, blieb er dem Verein zunächst noch in der Funktion des Co-Trainers der ersten Mannschaft erhalten. 2005 war er dann sechs Jahre lang Cheftrainer, allerdings der zweiten Mannschaft.

Ab 2012 arbeitete Ulf Kirsten dann für zwei Sportagenturen im Bereich Marketing und Spielervermittlung, womkt er allerdings nicht richtig warm wurde und ihn wieder aufgab.

Seit dem 1. Februar 2019 ist Kirsten wieder im direkten Kontakt mit Fußball - er hat beim Viertligisten Wacker Nordhausen die Aufgaben eines sportlichen Beraters und Sponsorenbeauftragten übernommen.

Darüber hinaus eröffnet er Ende 2019 mit zwei Kompagnons ein Vergleichsportal für Wettquoten.