wird geladen...
Reise-Update

Diese 5 Sehenswürdigkeiten in Madrid sind ein Muss

Die besten Sehenswürdigkeiten in Madrid. Männersache hat fünf Top-Attraktionen der spanischen Hauptstadt für dich zusammengefasst.

Calle de Alcalá in Madrid
Calle de Alcalá in Madrid iStock / holgs

Madrid: Sehenwürdigkeiten in einer lange unterschätzten Stadt

Die Sehenswürdigkeiten in Madrid ziehen jährlich Millionen Touristen in ihren Bann - und es werden stetig mehr. Die drittgrößten Stadt der Europäischen Union hat nämlich einiges zu bieten.

Die kosmopolitische Hauptstadt Spaniens hat sich vor allem in den letzten 20 Jahren zu einem absoluten Hot-Spot für junge Leute entwickelt.

Fünf Highlights in Madrid

Sich in Madrid nur auf fünf Sehenswürdigkeiten zu begrenzen, fällt extrem schwer. Aber wir wären nicht Männersache, würden wir es nicht versuchen! Deswegen hier: unsere Top Five Attraktionen in Madrid.

Königspalast

Der Königspalast in Madrid
Der Königspalast in Madrid iStock / fotoVoyager

Der gigantische Königspalast gilt zwar weiterhin als die offizielle Residenz des Königs, wird von den Monarchen aber nicht bewohnt.

Im Palast befinden sich 3.000 Räume, die zum Großteil besichtigt werden können. Darunter sind der Tronsall, der imposante Alabarderos-Saal, die königliche Kapelle sowie die königliche Apotheke.

Als Highlight gilt aber die Palastküche, die als Paradebeispiel historischer Küchen in europäischen Schlössern dient. Die Größe, der Zustand und die Ausstattung der königlichen Küche lassen jeden Gourmet träumen.

Der Königspalast liegt an der Calle Bailén und kostet 14 Euro Eintritt, ermäßigt neun. Für eine Besichtigung des freien königlichen Palasts sowie der Küche ist ein zusätzlicher Aufschlag von vier Euro erforderlich.

Plaza Mayor

Die Plaza Mayor in Madrid
Die Plaza Mayor in Madrid iStock / stockstudioX

Die Plaza Mayor ist ein traditionsträchtiger Platz im Herzen der Madrider Altstadt. Er war und ist zum Teil noch immer Schauplatz von Krönungen, verschiedenen Volksfesten sowie Stierkämpfen.

Auf der Plaza Mayor befinden sich zahlreiche altehrwürdige Bauwerke, unter anderem das Bäckerhaus La Casa de la Panaderia, das früher einmal als Hauptbackstube der Stadt diente (die den Preis des Brotes festlegte) und später auch als Königssitz.

Zu bewundern gibt es hier auch das Tor der Messerschmiede – El Arco de Cuchilleros – und die Reiterstatue von Philipp III., König von Spanien zu Beginn des 17. Jahrhunderts.

Retiro-Park

Der Retiro-Park in Madrid
Der Retiro-Park in Madrid iStock / ventdusud

Der 125 Hektar große Retiro-Park ist ein grünes Paradies mitten in der spanischen Hauptstadt. Für Botanik-Freunde gibt es in den zahlreichen Gärten jede Menge Pflanzen und Bäume zu entdecken, unter anderem den ältesten Baum der Stadt.  

Aber nicht nur Natur gibt es hier zu erleben, sondern auch einige architektonische und historische Elemente. Darunter zählt der Estanque Grande, der große Teich, sowie die heute als Ausstellungsräume genutzten Palacio de Velázquez und Palacio de Cristal.

Männersache-Tipp: Der Retiro-Park bietet auch die Möglichkeit, sich sportlich zu betätigen: Ruderboot fahren, joggen oder skaten. Ganz in der Nähe des Parks gibt es zudem die Option, sich ein Zweirad zu leihen. Der Service BiciMAD stellt an 165 Station in der gesamten Stadt mehr als 2.000 Fahrräder zur Verfügung.

Die Kunstmeile

Das Reina-Sofia-Museum auf der Kunstmeile in Madrid
Das Reina-Sofia-Museum auf der Kunstmeile in Madrid iStock / Alpgiray Kelem

Für Liebhaber von Kunst ist die Kunstmeile ein echter Jackpot. Auf rund einem Kilometer finden sich hier gleich drei Museen:

Das Nationalmuseum Thyeen-Bornemisza führt in seiner Dauerausstellung durch die Geschichte der europäischen Malerei ab dem späten Mittelalter bis ins 20. Jahrhundert.

Das Prado-Museum hat eine Sammlung von über 8600 Gemälden und 700 Skulpturen spanischer, italienischer, flämischer sowie deutscher Meister. Es gilt als eines der bekanntesten Museen der Welt.

Anders als die beiden anderen Museen liegt der Fokus im Reina-Sofia-Museum auf zeitgenössischer Kunst.

Männersache-Tipp: Mit dem Paseo-del-Arte-Pass für 30 Euro erhält man Zutritt zu allen drei Museen.

Stadion Santiago Bernabéu

Stadion Santiago Bernabéu in Madrid
Stadion Santiago Bernabéu in Madrid iStock / Medvedkov

Das Estadio Santiago Bernabéu ist für Fußball-Fans eine heilige Stätte. Die sagenumwobene Heimat von Real Madrid wurde 1947 eröffnet und bietet Platz für 81.044 Menschen.

Eine Tour durch das Stadion beinhaltet das Spielfeld, die beheizte Trainerbank und natürlich einen Besuch der Umkleidekabine von Real.

Das Santiago Bernabéu ist an der Avenida de Concha Espina 1 zu finden. Eine Tour kostet für Erwachsene 25 Euro, für Kinder unter 14 Jahren werden 18 Euro fällig.

var premium1Fallback = mobile_premium1Fallback = '
';var premium2Fallback = mobile_premium2Fallback = '
';var premium3Fallback = mobile_premium3Fallback = '
';
var basic1Fallback = mobile_basic1Fallback = '
';var basic2Fallback = mobile_basic2Fallback = '
';var basic3Fallback = mobile_basic3Fallback = '
';