wird geladen...
Reise-Update

Diese 5 Sehenswürdigkeiten in Barcelona sind ein Muss

Die Sehenswürdigkeiten in Barcelona werden jährlich von Millionen Touristen aus aller Welt bestaunt. Männersache verrät die fünf Top-Attraktionen der Stadt.

Die Skyline von Barcelona
Die Skyline von Barcelona iStock / querbeet

Barcelona und seine Sehenswürdigkeiten

Die Sehenswürdigkeiten in Barcelona verteilen sich auf die Bereiche Architektur, Kunst und Kultur. Die katalanische Stadt ist bei Touristen sogar beliebter als die spanische Hauptstadt Madrid. Jährlich kommen rund 7,5 Millionen Besucher.

Diese enorme Zahl in Kombination mit der Tatsache, dass Barcelona hinter Paris die am zweitdichtesten besiedelte Metropole Europas ist, machen die Stadt vor allem in den Sommermonat zu einem absoluten Hot-Spot.

Fünf Highlights in Barcelona

Die fünf besten Sehenswürdigkeiten, die man einfach gesehen haben muss, haben wir hier zusammengefasst.

Sagrada Familia

Die Sagrada Familia
Die Sagrada Familia Foto: iStock / fotoedu

Die Kirche der Heiligen Familie ist das Wahrzeichen der katalanischen Metropole. Der Bau der Sagrada Familia begann 1882 – und ist bis heute nicht vollendet. In der Zeit des Spanischen Bürgerkrieges wurde nur unregelmäßig an der Kirche gebaut, sodass das offizielle Fertigstellungsdatum derzeit das Jahr 2026 ist.

Der Fortgang der Bauarbeiten liegt zum Teil von der Höhe der Besucher-Spenden ab. Wenn die Basilika fertiggestellt wird, das ist jetzt schon sicher, wird sie die größte Kirche der Welt sein.

Die Sagrada Familia liegt an der Carrer de Mallorca 401 und ist von der U-Bahnstation "Sagrada Familia" zu erreichen. Der reguläre Eintritt kostet 17 Euro, ein zusätzlicher Audioguide 3,75 Euro.

Männersache-Tipp: Für Touristen lohnt sich der Barcelona City Pass, in dem auch ein vergünstigter Eintritt in die Basilika enthalten ist. Zudem gibt es weitere Rabatte für Museen, Sightseeing-Touren und Transportmittel.

Casa Batlló

Die Casa Batlló
Die Casa Batlló Foto: iStock / VvoeVale

Eine weitere Top-Sehenswürdigkeit in Barcelona ist die Casa Batlló, eine architektonische Legende im Stil des katalanischen Modernismus. Entworfen wurde sie vom Architekten Antoni Gaudi und zwischen 1904 und 1906 erbaut.

Das Bauwerk hat keine Ecken, sondern ist abgerundet und wellenförmig, eine Anspielung auf die Wellen des Meeres. Die Außenfassade ist mit Mosaiken bedeckt, die Fischschuppen symbolisieren sollen.

An der Passeig de Gràcia 43 gelegen, beträgt der reguläre Ticketpreis 25 Euro – ein Kauf im Voraus empfiehlt sich, da der Ansturm immer recht hoch ist. Für Kinder bis sechs Jahre ist der Eintritt übrigens kostenlos.

Park Güell

Ein Blick auf den Park Güell
Ein Blick auf den Park Güell Foto: iStock / Gatsi

Der Park Güell sollte ursprünglich eine Wohnanlage werden, so weit ist es aber nicht gekommen. Heute ist der Park eine öffentliche Grünanlage.

Der Park Güell gilt als Höhepunkt im Schaffen des Künstlers Antoni Gaudí und ist Teil des UNESCO-Weltkulturerbes. Er erstreckt sich auf dem Berg Montaña Pelada und bietet einen herrlichen Ausblick auf Barcelona und das Mittelmeer. Von der geplanten Siedlung wurden nur zwei Häuser errichtet, in einem davon ist das Gaudí-Museum untergebracht.

Der Eintrittspreis für den Park Güell betägt 8,50 Euro, ermäßigt sechs Euro. Die Anlage ist das ganze Jahr über offen, es werden Führungen angeboten und Restaurants laden zum Durchatmen ein.

Museu Europeu d'Art Modern

Das MEAM, das Museum der Modernen Kunst Europas
Das MEAM, das Museum der Modernen Kunst Europas  Foto: iStock / LuisPinaPhotogrpahy

Das MEAM – Museum der Modernen Kunst Europas – ist für Kunstinteressierte ein Muss. Das Museum wurde nach der Sanierung des Palau Gomis neu eröffnet und präsentiert europäische Kunst des 20. und 21. Jahrhunderts.

Das Museum liegt in der Carrer Barra de Ferro 5, nur wenige Schritte vom Picasso-Museum entfernt – übrigens auch einen Besuch wert. Der Eintrittspreis fürs MEAM beträgt neun Euro, ermäßigt sieben Euro.

Männersache-Tipp: Samstags findet im MEAM immer ein Klassik-Konzert mit jungen und talentierten Musikern statt. Eine Karte, die auch zu einem Eintritt ins Museum berechtigt, kostet für Erwachsene 19 Euro. Freitagabend ab 18:00 Uhr findet immer ein Blues- und/oder Swing-Konzert statt, zu dem der Eintritt 14 Euro kostet und ebenfalls einen Besuch des Museums ermöglicht.

Stadion Camp Nou

Das Station Camp Nou
Das Station Camp Nou Foto: Getty Images / David Ramos

Das größte Fußballstation Europas und die Heimat des FC Barcelona bietet Platz für 99.000 begeisterte Fußballfans. Das 1957 eröffnete Station wurde von der UEFA mit fünf Sternen bedacht – die höchste Auszeichnung überhaupt.

Eine Besichtigung des Stadions kostet 35 Euro und umfasst nicht nur das Spielfeld, sondern auch das Museum des FC Barcelona sowie die Umkleidekabine der Gastmannschaft.

var premium1Fallback = mobile_premium1Fallback = '
';var premium2Fallback = mobile_premium2Fallback = '
';var premium3Fallback = mobile_premium3Fallback = '
';
var basic1Fallback = mobile_basic1Fallback = '
';var basic2Fallback = mobile_basic2Fallback = '
';var basic3Fallback = mobile_basic3Fallback = '
';