wird geladen...
Reise-Update

Diese 5 Sehenswürdigkeiten in Athen sind ein Muss

Die spannendsten Sehenswürdigkeiten in Athen. Männersache präsentiert fünf Highlights der griechischen Hauptstadt, die man gesehen haben muss.

Athen
Diese Sehenswürdigkeiten in Athen sind ein Muss. iStock/ anyaivanova / kgerakis

Sehenswürdigkeiten in Athen

Sehenswürdigkeiten in Athen gibt es zahlreiche, die Geschichte der griechischen Hauptstadt reicht Jahrhunderte zurück und ihr Einfluss prägt ganz Europa bis heute. Touristisch interessant ist vor allem die alte und zum Großteil gut erhaltene Architektur.

Athen ist eine der ältesten Siedlungen Europas, wurde 1985 erste Kulturhauptstadt des Kontinents und ist dank der Akropolis und des Klosters Daphni zwei Mal in der Liste des Weltkulturerbes der UNESCO vertreten. Und das sind nur die offensichtlichsten Gründe, um einen Ausflug in die Stadt am Mittelmeer zu wagen.

Akropolis

Der Parthenon auf der Akropolis in Athen
Der Parthenon auf der Akropolis in Athen Foto: iStock / Lambros Kazan

Was wäre ein Trip nach Athen ohne den Besuch der Akropolis? Die ehemalige Festungs- und spätere Tempelanlage entstand zwischen 464 und 406 vor Christie und ist heute das Wahrzeichen der Stadt.

Zur Akropolis gehören gleich mehrere Bauten, zum Beispiel der Parthenon, das Erechtheion, der Niketempel oder die Propyläen, welche die Anlage noch spektakulärer machen.

Ein Besuch der Akropolis ist das ganze Jahr über möglich und kostet 20 Euro beziehungsweise zehn Euro bei Ermäßigung. Der Verzehr von Getränken und Speisen ist auf dem Gelände untersagt.

Agora

Römische Agora in Athen
Römische Agora in Athen Foto: iStock / sborisov

Willst du die Menschen Athens und ihren Lebensstil besser verstehen, dann ist die Agora das perfekte Ziel für dich. Der 2000 Jahre alte Marktplatz ist nicht nur der Ort, an dem man frische Waren kaufen kann, sondern auch die perfekte Gelegenheit, den Zeitgeist des modernen und zugleich traditionellen Athens aufzusaugen.

Neben dem Markt gibt es auch zahlreiche architektonisch wertvolle Bauwerke zu bewundern. Dazu gehört der Tempel des Hephaistos sowie das Orchestra.

Der Eintritt auf die Agora kostet acht Euro (ermäßigt vier). Wer sich den Preis sparen will, kann den Markt an einem der folgenden Tage besuchen, dann nämlich ist der Eintritt kostenlos: 06. März, 18. April, 18. Mai, letztes Wochenende im September, 28. Oktober sowie an jedem ersten Sonntag im Monat von November bis März.

Syntagma-Platz

Der Syntagma-Platz in Athen
Der Syntagma-Platz in Athen Foto: iStock / milangonda

Der Syntagma-Platz befindet sich mitten in der Stadt und bietet ein schönes Wechselspiel zwischen den beiden Grünflächen und der auf dem Platz beginnenden Einkaufsmeile Odoes Ermou.

Auf dem Syntagma-Platz (deutsch: Platz der Verfassung) befindet sich auch das heutige Parlamentsgebäude, ehemals königlicher Palast. Jeden Sonntag um 11:00 Uhr gibt es auf dem Platz eine Parade der ehemaligen königlichen Garde.

Kerameikos

Der Friedhof Kerameikos in Athen
Der Friedhof Kerameikos in Athen Foto: iStock / Charalambos Andronos

Eine weitere Top-Sehenswürdigkeit in Athen ist der Kerameikos Friedhof, der eine wichtige Bedeutung für die griechische Hauptstadt hat. Der Stadtteil Kerameikos war früher das Zentrum der Keramikproduktion – deswegen auch der Name.

Kerameikos befindet sich nordwestlich der Akropolis und wird bis heute von Archäologen frequentiert, in der Hoffnung, neue Fundstücke zu finden. Viele der Funde können im Nationalmuseum begutachtet werden, andere im Kerameikos Meseum.

Nationalgarten Ethnikos Kipos

Der Nationalpark Ethnikos Kipos in Athen
Der Nationalpark Ethnikos Kipos in Athen Foto: iStock / R. Lemieszek

Bist du auf bisschen Entspannung von all dem Sightseeing aus, dann bist du im Nationalgarten Ethnikos Kipos nahe des Syntagma-Platzes genau richtig.

Der 16 Hektar große, einst königliche Garten ist seit 1923 für die Öffentlichkeit geöffnet und kann kostenlos begangen werden. Neben Blumen, Bäumen und Palmen finden Naturfreunde hier ein kleines botanisches Museum sowie den Attischen Zoologischen Park mit etwa 2000 Tieren.

var premium1Fallback = mobile_premium1Fallback = '
';var premium2Fallback = mobile_premium2Fallback = '
';var premium3Fallback = mobile_premium3Fallback = '
';
var basic1Fallback = mobile_basic1Fallback = '
';var basic2Fallback = mobile_basic2Fallback = '
';var basic3Fallback = mobile_basic3Fallback = '
';