Überlebens-Equipment Survival-Ausrüstung – diese Dinge brauchst du

Redaktion Männersache 13.04.2018

Ohne Survival-Ausrüstung, kein Survival-Trip. Wer gerne draußen ist und mit einem Minimum an Dingen lebt, benötigt gutes und passendes Equipment.

Überlebensausrüstung
Foto:  iStock / gaspr13

Über 16 Millionen Deutsche gehen jedes Jahr in die Natur. Wenn es auch dich ins Freie zieht und du unter dem Sternenhimmel schlafen, dein Essen am Feuer braten und am liebsten mit nur der nötigsten Ausstattung am Körper unterwegs sein möchtest, benötigst du die passende Survival-Ausrüstung. Wir verraten dir, worauf du dabei nicht verzichten und was du bei der Auswahl beachten solltest.

 

Survival-Ausrüstung: Fünf Basisfaktoren

Wenn du dich auf einen wildromantischen Survival-Trip begibst, benötigst du nicht viele Dinge. Aber egal ob urbanes Survival, Waldtrip oder ausgedehnte Touren über den Kontinent: Eine sinnvolle Auswahl will getroffen werden. Zu den Dingen, auf die du auf keinen Fall verzichten kannst, gehören folgende Sachen.

Dein Haus

Ein guter Survival-Rucksack ist während eines Survival-Trips im wahrsten Sinne des Wortes dein Zuhause. Darin führst du vom Zelt bis zum Campingkocher alles mit, was du auch im Survival-Alltag benötigst.

Ein guter Rucksack ist völlig wasserdicht, bietet für die bessere Gewichtsverteilung einen Brustgurt und viele Taschen, an die du auch jederzeit einfach herankommst. Für kleinere Trips sollte ein Rucksack mit 40 Litern ausreichen. Für längere Trips empfehlen wir dir eher einen Rucksack mit 60 Litern Volumen.

Der SUV unter den Fahrrädern

Trekkingrad – So findest du das richtige Modell

Dein Herd

Um einen Campingkocher kommst du nicht herum, schließlich musst du auch unterwegs hin und wieder warm essen. Gaskocher bieten sich hierfür besonders an, da diese meist kompakt und einfach zu bedienen sind. Auch robustes Outdoor-Geschirr und Besteck solltest du dabeihaben.

Dein Werkzeug

Ein gutes Outdoor-Messer darf in deiner Survival-Ausrüstung ebenfalls nicht fehlen. Damit du keine Probleme mit etwaigen Waffengesetzen bekommst, ist ein Klappmesser zu empfehlen. Bei feststehenden Klingen gibt es viele Auflagen, die von Land zu Land variieren.

Mit einem Klappmesser bist du aber im Regelfall auf der sicheren Seite. Von Taschenmessern mit vielen Spielereien raten wir dir für einen Survival-Trip eher ab – du brauchst eine stabile Klinge, um Dosen zu öffnen, Feuerholzspäne zu schnitzen oder deine Lebensmittel zu schneiden.

Dein Werkzeugkoffer

Es gibt viele gut ausgestattete Survival-Sets, die dir das Leben auf der Tour erleichtern können, die aber oft sehr unterschiedlich ausgestattet sind. Ein Kompass gehört aber auf jeden Fall dazu, ebenso wie eine Taschenlampe. Etwas Angelausrüstung, Desinfektionsmittel und Wasserreinigungstabletten, wenn nicht schon im Set vorhanden, solltest du separat mit auf die Packliste setzen.

Dein Bett

Ein ordentlicher Schlafsack ersetzt das gemütliche Bett daheim und muss daher gewissen Anforderungen genügen. Wasserabweisend sollte er sein, und lies auf jeden Fall auch die Angaben des Herstellers bezüglich der Temperaturbereiche, in denen du den Schlafsack einsetzen kannst.

 

Unsere Empfehlungen für deine Survival-Packliste

Leider können wir an dieser Stelle nicht auf alle Dinge eingehen, die du für die komplette Survival-Ausrüstung benötigst. Wir haben dir aber schon mal eine kleine Vorauswahl der absolut erforderlichen Dinge zusammengestellt, ohne die dein Survival-Trip schwierig würde.

Beefree 50 Liter 3-1 Anti Diebstahl Rucksack

Beefree 50 Liter 3-1 Anti Diebstahl Rucksack

Beefree 50 Liter 3-1 Anti Diebstahl Rucksack © Amazon

Der Trekkingrucksack von Beefree bietet zahlreiche Taschen, auch im Hüftgurt, die teilweise gut versteckt im Inneren des Rucksacks liegen.

  • Volumen: 50 Liter
  • Abmessungen: 37 x 22 x 60 cm
  • Hauptfach und viele Einsteckfächer
  • individuell einstellbares Tragesystem

Gerber Klappmesser Bear Grylls Scout

Gerber Klappmesser Bear Grylls Scout
Gerber Klappmesser Bear Grylls © Amazon

Bear Grylls ist natürlich jedem Outdoor-Freund ein Begriff. Das von ihm entworfene Messer mit Drop-Point-Klinge wird dir auch auf dem härtesten Trip gute Dienste leisten.

  • Grifflänge: 10,5 cm
  • Klinge: 8 cm
  • Gewicht: 68 Gramm
  • Rückenverriegelung (verhindert unbeabsichtigtes Einklappen)

Evergreen Campingkocher Set mit 12 Kartuschen

Evergreen Campingkocher Set mit 12 Kartuschen
Evergreen Campingkocher Set mit 12 Kartuschen © Amazon

Der kleine und transportable Campingkocher von Evergreen ist absolut ausreichend und bringt bereits ein Dutzend Gaskartuschen mit.

  • mit Transportkoffer
  • Maße mit Koffer: 30 x 35,5 x 9 cm
  • 2,2 kW Leistung
  • binnen 3 Minuten kochbereit

Active Era Professional 300 Mumien-Schlafsack

Active Era Professional 300 Mumien-Schlafsack
Active Era Professional 300 Mumien-Schlafsack © Amazon

Active Era bietet für einen wirklich fairen Preis diesen 3-4-Jahreszeiten-Schlafsack an. Die Kundenbewertungen sind ausgezeichnet, und der Schlafsack bietet alles, was du brauchst.

  • besonders warmes Futter: 300g/m²
  • Komfortbereich -10 bis +10 Grad Celsius
  • Kapuze mit Kordelzug bedeckt Kopf und Gesicht auf Wunsch vollständig
  • Innentasche für Wertsachen
 

Was gehört noch in die Survival-Ausrüstung?

Neben den absolut notwendigen Dingen wie Schlafsack, Messer und Rucksack gibt es einige weitere Dinge, die dir bei einem Survival-Trip dienlich sein können.

Rettungsmesser

Rettungsmesser: Definition und Kauftipps

Wer nicht ganz so gerne Risiken bezüglich des Wetters eingeht, ist mit einem kleinen und gut transportablen Zelt gut beraten. Vor allem in Waldgebieten mit viel Ungeziefer ist ein Zelt zu empfehlen. Ein Erste-Hilfe-Set solltest du sicherheitshalber ohnehin immer mitnehmen.

Bei der Bekleidung setzt du am besten auf gute Outdoor-Bekleidung, die wind- und wasserabweisend ist sowie schnell trocknet, falls du unterwegs einmal unbeabsichtigt nass werden solltest.

 

Fazit Survival-Ausrüstung

Der Grundstein deiner Survival-Ausrüstung steht nun, und mit unseren Empfehlungen bist du bestens informiert. Auf einen Survival-Trip gehst du auch mit bestem Equipment idealerweise trotzdem nicht ganz alleine, sondern nimmst Freunde mit, die dir im Notfall helfen können.

Lass auf jeden Fall immer jemanden wissen, wohin du gehen wirst – und genieße deinen Survival-Trip jetzt noch mehr, da du optimal ausgerüstet bist.

Auch interessant:
Mountainbike mit 26-Zoll-Reifen: Die richtige Größe für dein Geländefahrrad
Outdoorjacken für Herren – was du beim Kauf beachten musst
Multitool: Handlicher Alleskönner im Taschenformat​

 
Tags:
Copyright 2018 maennersache.de. All rights reserved.