wird geladen...
Reise-Update

Kurzurlaub mit Hund: Die 10 besten Locations

Für einen entspannten Kurzurlaub mit Hund nennen wir die zehn besten Locations in Deutschland, die Tierhalter und Hund gleichermaßen begeistern.

Hund in Reisevorfreude
Kurzurlaub mit Hund. iStock / YakobchukOlena

Ein Kurzurlaub mit Hund meint drei bis vier Tage, bzw. ein längeres Wochenende zusammen mit dem geliebten Vierbeiner ausspannen.

Aufgrund der zeitlichen Begrenzung eines Kurzurlaubs wollen wir uns hier auf Reiseziele innerhalb Deutschlands beschränken. Kurzurlaub mit Hund zwischen dem Allgäu und Ostsee, zwischen Lausitz und Franken.

Kurzurlaub mit Hund an der Ostsee

Die Ostsee ist das perfekte Reiseziel für einen Kurzurlaub mit Hund. Ob auf Rügen, Usedom oder Fehmarn, überall finden sich tierfreundliche Ferienunterkünfte, die zu einem Hundeurlaub einladen.

Ausgedehnte Spaziergänge am Strand, Entspannung, Sightseeing und viel frische Meeresluft. An den zahlreichen Hundestränden können sich die Tiere oftmals unangeleint austoben, während Herrchen und Frauchen es sich mit einem Krimi im Strandkorb gemütlich machen. So lässt man die Seele richtig baumeln.

Kurzurlaub mit Hund an der Nordsee

Wer Ostsee sagt, muss auch Nordsee sagen. Denn auch hier finden Hund und Tierhalter alles, was man von einem Kurzurlaub an der Küste erwartet: frische Meeresluft, breite Stände, viel Erholung.

An allen Stränden entlang der deutschen Nordseeküste gibt es hundefreundliche Abschnitte, an denen die Tiere ihren Spaß haben können. Leider herrscht vor allem in der Hauptsaison auch an vielen Hundestränden Leinenpflicht.

Kurzurlaub mit Hund im Allgäu

Wenn man Berge und Wiesen dem Meereswasser vorzieht, dann sollte man sich das Allgäu nicht entgehen lassen. Wanderungen, Radtouren, traditionelle Kulinarik – und all das vor herrlicher Alpenkulisse.

Tiere gehören im Allgäu zum Alltag. Deswegen ist es nicht überraschend, dass die Region ein solch beliebtes Reiseziel bei vielen Tierhaltern ist. Doch auch wenn in den meisten Pensionen Hunde willkommen sind, sollte im Voraus immer mit den Vermietern diesbezüglich gesprochen werden.

Kurzurlaub mit Hund in der Eifel

Naturparks machen einen Großteil der Eifel aus. Ein perfektes Ziel für einen Kurzurlaub mit Hund also. Viel Natur, Seen, Wälder, kleine Städtchen und alte Burgen laden zu ausgedehnten Wanderungen ein und lassen für Naturfreunde und ihre Tiere keine Wünsche offen.

Kurzurlaub mit Hund in der Lausitz

In der Lausitz an der deutsch-polnischen Grenze finden sich zahlreiche Badeseen. Das Lausitzer Seenland gilt als eine der größten künstlichen Wasserlandschaften Europas.

Ein Highlight der Region ist der Spreewald, nicht nur wegen den namensgleichen Gurken. Weitere Sehenswürdigkeiten sind unter anderem das UNESCO-Biosphärenreservat sowie die Städte Bautzen und Görlitz.

Kurzurlaub mit Hund im Thüringer Wald

Mit dem Rennsteig findet Wanderfans im Thüringer Wald den mit 170 Kilometern Länge ältesten Weitwanderweg Deutschlands. Aber die Region ist nicht nur wegen der Wandermöglichkeiten für einen Kurzurlaub mit Hund geeignet. Im Sommer kann man sich auf abwechslungsreiche Fahrradtouren begeben, im Winter Skilanglauf fahren.

Hunde haben hier viel Auslauf und können toben und dabei die frische Waldluft genießen. Der Thüringer Wald ist noch ein kleiner Insider und deswegen nicht so überlaufen wie manch andere Reiseziele. Zudem liegt die Region mitten in Deutschland und ist vergleichsweise preisgünstig.

Kurzurlaub mit Hund im Saarland

Im Saarland, dem kleinsten Bundesland Deutschlands, erwarten Hunde und ihre Besitzer eine naturbetonte Erholung mit der Möglichkeit der sportlichen Aktivität. Ob Wandern, Radfahren oder kulturelles Programm zum Beispiel in der Landeshauptstadt Saarbrücken: Das Saarland hat viel zu bieten.

Ein Mustsee und ein Wahrzeichen der Region ist die Saarschleife bei Mettlach. Für den optimalen Ausblick muss man sich zum Aussichtspunkt Cloef im Osrtsteil Orscholz begeben. Die Besucherterrasse, die 180 Meter über dem Fluss liegt, bietet einen malerischen Rundumblick auf die Saarschleife.

Kurzurlaub mit Hund im Hunsrück

Ein Überqueren der Geierlay-Hängeseilbrücke, der längsten Hängebrücke Deutschlands, gehört zu einem Highlight im Hunsrück, das man sich und seinem (schwindelfreien) Hund nicht vorenthalten sollte. Doch auch die Felsenkirche in Ider-Oberstein ist einen Besuch wert.

Der Naturpark kann mit dem geleibten Vierbeiner besucht werden, genauso wie zahlreiche Sehenswürdigkeiten aus der Römerzeit. Natürlich sind auch Wanderung und Radtouren möglich, im Winter sogar Ski fahren.

Kurzurlaub mit Hund in Franken

Franken ist eine Region, die sich über Teile Hessens, Thüringens, Baden-Württembergs sowie Bayerns erstreckt. Franken bietet viele Aktivitäten und Sehenswürdigkeiten für Mensch und Tier.

Bei einem Kurzurlaub mit Hund in Franken ist eine Sichtung der Festung Marienberg in Würzburg ein Muss. Aber auch das fränkische Seenland, ein Gebiet mit künstlich angelegten Seen, ist einen Besuch wert und bietet sich hervorragend für einen entspannten Spaziergang mit Hund an.

Kurzurlaub mit Hund im Erzgebirge

Das Erzgebirge ist berühmt wegen dem Fichtelberg, den weltbekannten Nussknackern, den Räuchermännchen und den Weihnachtspyramiden. Doch als Reiseziel für einen Urlaub mit Hund ist diese Region noch relativ unbeschrieben – zu unrecht.

5000 Kilometer an Wanderwegen, Mountainbike-Strecken und Skipisten bieten sowohl Sommer- als auch Winterbesuchern viel Abwechslung. In Kurorten wie Bad Einsiedel oder Wiesenbad kann man sich in den Heilquellen und Thermalbädern die gewünschte Portion Erholung holen.

Vielleicht wird aus dem Kurzurlaub spontan doch ein längerer Aufenthalt.

var premium1Fallback = mobile_premium1Fallback = '
';var premium2Fallback = mobile_premium2Fallback = '
';var premium3Fallback = mobile_premium3Fallback = '
';
var basic1Fallback = mobile_basic1Fallback = '
';var basic2Fallback = mobile_basic2Fallback = '
';var basic3Fallback = mobile_basic3Fallback = '
';