wird geladen...
Reise-Update

Urlaub mit Hund: Die 10 besten Locations für tolle Ferien mit Hund

Der Urlaub mit Hund will gut geplant sein. Wir nennen die zehn besten Locations für Ferien mit Hund in Deutschland, Dänemark und Holland.

Familienurlaub mit Hund
Die besten Locations für einen Urlaub mit Hund iStock / Vasyl Dolmatov

Urlaub mit Hund: Die besten Locations für Ferien mit Hund

Wer Urlaub mit Hund plant, sollte sich bereits im Vorwege informieren. Weil er bekanntlich der beste Freund des Menschen ist und nicht selten ein fester Bestandteil der Familie, will man seinen Hund verständlicherweise nicht zuhause lassen, während man selbst in den wohlverdienten Urlaub fährt.

Da Hunde nicht überall willkommen sind, ist es wichtig, dass man sich im Voraus informiert, wo die Vierbeiner gern gesehen sind und wo nicht.

Deswegen haben wir hier die zehn besten Locations in Deutschland, Dänemark und Holland zusammengetragen, in denen nicht nur du, sondern auch dein Hund die richtige Portion Entspannung und Abenteuer findet.

Hundeurlaub in Deutschland

Warum ans andere Ende Europas oder gar der Welt reisen, wenn man auch in Deutschland einen perfekten Hundeurlaub erleben kann. Ganz gleich ob an der Nord- oder Ostsee, in der Eifel oder im Allgäu – Deutschland bietet mehr als genug abwechslungsreiche Locations für gelungene Ferien mit Hund.

Hundeurlaub an der Nordsee

Ein Strandurlaub ist sehr beliebt bei Hundebesitzern. Und das ist nicht verwunderlich, ist die Mischung aus Meereswasser, Strand und der sommerlichen Sonne bei Tier und Mensch doch gleichermaßen beliebt.

Entlang der Nordseeküste finden sich zahlreiche Ferienunterkünfte, die sich auf den Urlaub mit Hunden spezialisiert haben – inklusive großer Hundestrände, die sich in Laufnähe zu den Wohnungen beziehungsweise Häusern befinden. Ob auf Sylt, in Ostfriesland, Dithmarschen oder auf St. Peter-Ording. Die Auswahl ist groß und lädt Hundebesitzer zu einem tierfreundlichen Urlaub ein.

Einen Überblick zu den Ferienunterkünften an der Nordsee findest du hier.

Hundeurlaub an der Ostsee

Die Ostsee steht der Nordsee in nichts nach – zumindest was den Urlaub mit Hunden angeht. Allein die deutsche Ostseeküste bietet mit über 2.200 Kilometern Länge zahlreiche beliebte Spots, an denen man mit seinem geliebten Vierbeiner die Ferien genießen kann.

An vielen Hundestränden auch an der Ostsee gilt zum Schutz der einheimischen Tierwelt die Leinenpflicht. Vor allem aber an weitläufigen Stränden und weiter von größeren Ortschaften entfernt können Hunde oftmals guten Gewissens von der Leine gelassen werden.

Eine Übersicht aller Hundestrände an der Ostsee findest du auf dieser interaktiven Karte:

Hundeurlaub im Allgäu

Hat man keine Lust auf Strand und Wasser, sondern bevorzugt man Berge, Wiesen und das traditionelle Landleben, dann ist man im Allgäu bestens aufgehoben.

Der Vorteil ist, dass Haustiere in den meisten Pensionen herzlich willkommen sind – trotzdem sollte man im Voraus mit den Vermietern sprechen.

Wandern, Radfahren, Erkundung kultureller Sehenswürdigkeiten, Entspannung oder das Genießen des einfachen Landlebens inklusive Alpenpanorama - es lebe die Freiheit.

Eine Auflistung hundefreundlicher Unterkünfte im Allgäu findest du hier.

Hundeurlaub in der Eifel

Die Eifel ist ein Paradies für Hunde und ihre Besitzer. Ein Wechselspiel aus Seen, Wäldern und süßen kleinen Städten bietet eine willkommene Abwechslung zum täglichen Großstadtstress vieler Urlauber.

Ein Großteil der Eifel ist in Naturparks und den Nationalpark Eifel aufgeteilt. Von Vogelgezwitscher begleitete Spaziergänge auf historischen Wanderwegen und an alten Burgen vorbei lassen jeden Naturfreund und sein Haustier begeistert zurück.

Einen detaillierten Überblick über die Region bietet die Website www.eifel.info.

Hundeurlaub in der Lausitz

Auch die Lausitz an der deutsch-polnischen Grenze in Sachsen ist ein beliebter Urlaubsort für Hund und Mensch. Die zahlreichen Seen in der Region werden zum Großteil als Badeseen genutzt und bilden als Lausitzer Seenland Europas größte künstliche Wasserlandschaft.

In der Oberlausitz bietet es sich an, die Städte Bautzen oder Görlitz zu besuchen. Auch das UNESCO-Biosphärenreservat Oberlausitzer Heide- und Teichlandschaft laden Zwei- sowie Vierbeiner zum Verweilen ein. Natürlich darf, wenn man schon in dieser Region Urlaub macht, eine Wanderung durch den Spreewald nicht fehlen.

Hundeurlaub in Holland

Hundeurlaub in Drenthe

Die niederländische Provinz Drenthe, im Nordosten des Landes gelegen, ist wie gemacht für einen Hundeurlaub. Gilt sie doch als die am dünnsten besiedelte Provinz der Niederlande und besticht durch ihre ländliche Prägung.

Besuche die 5000 Jahre alten Hünengräber in Drenthe, spaziere entlang der Drentschen Aa, dem letzten niederländischen Fluss Hollands, oder begebe dich in den Nationalpark Drents-Friesen World, den mit 6000 Hektar zweitgrößten Waldgebiet der Niederlande.

Hundeurlaub in Flevoland

Flevoland ist die Provinz nahe der niederländischen Hauptstadt Amsterdam. Sie besticht durch ausgedehnte Naturgebiete, einladende Strände, zeitgenössischer Architektur – und das größte Blumenzwiebelgebiet des Landes.

Auch in Flevoland sind Hundebesitzer herzlich willkommen. Zahlreiche Unterkünfte ermöglichen einen entspannten Aufenthalt. Eine Übersicht der tierfreundlichen Wohnungen und Ferienhäuser findest du hier.

Hundeurlaub in Overijssel

Die holländische Provinz Overijssel erkundest du vorzugsweise zu Fuß oder auf dem Rad. Das gibt dir die perfekte Möglichkeit, deinen Vierbeiner mitzunehmen und ihm viel Auslauf zu gönnen.

Den Reichtum, der sich auch in der imposanten Architektur widerspiegelt, verdankt die Region dem Handel. Zwischen Seen, Poldern und Flüssen, für die Overijssel bekannt ist, finden sich zahlreiche Aktivitäten, die für beste Laune bei Mensch und Tier garantieren.

Hundeurlaub auf den Westfriesischen Inseln

Die Westfriesischen Inseln, von der UNESCO zum Weltnaturerbe ernannt, bestehen aus sechs Inseln: Texel, Terschelling, Vlieland, Rottumeroog, Ameland und Schiermonnikoog.

Texel, die größte der Inseln, bietet ein großes Angebot an kulturellen und sportlichen Aktivitäten. Auf Ameland wird Tradition und Kulinarik großgeschrieben.

Die beiden kleinen Inseln Vlieland und Schiermonnikoog sind autofrei und bieten dadurch nicht nur viel Ruhe, sondern auch sicheren Auslauf für Hunde.

Weitere Informationen zu den Holländischen Nordseeinseln und eine Suchoption für passende Ferienunterkünfte gibt es hier.

Hundeurlaub in Dänemark

Besondere Tiergesetze in Dänemark

Bei einem Hundeurlaub in Dänemark sollte man sich auf jeden Fall über das neue Tierschutzgesetz des Landes informieren. Dieses erlaubt den folgenden 13 Hunderassen und den von ihnen abstammenden Mischlingen den Aufenthalt in Dänemark nicht:

Pit Bull Terrier, Tosa Inu, American Straffordshire Terrier, Fila Brasileiro, Dogo Argentino (argentinische Dogge), American Bulldog, Boerboel, Kangal, Zentralasiatischer Owtscharka, Kaukasischer Owtscharka, Südrussischer Owtscharka, Tornjak, Šarplaninac.

In Dänemark besteht eine generelle Leinenpflicht. Eine Ausnahme bilden die Strände, wo Hunde zwischen dem 1. Oktober und dem 31. März frei laufen dürfen. An allen öffentlichen Orten gilt das ganze Jahr über für jeden Hund, ganz gleich wie groß oder klein er ist, Leinenpflicht.

Sollte der eigene Hund einen anderen Vierbeiner oder Menschen angreifen und ihm Verletzungen zufügen, muss er laut dem neuen Gesetz eingeschläfert werden.

Dafür müssen allerdings Beweise und eine fallabhängige Beurteilung durch die dänische Polizei vorliegen. Im letzten Schritt können Hundebesitzer auch eine Klage gegen die Entscheidung der Polizei einlegen.

Bei einem Dänemarkurlaub ist es notwendig, dass der Hund immer durch einen Chip oder Ähnliches identifizierbar ist. Zudem müssen eine Tollwutimpfung und ein Heimtierausweis, in dem die Impfung nachgewiesen ist, vorliegen.

Hundeurlaub auf Bornholm

Bornholm ist eine Insel in der Ostsee, die näher an Schweden und Polen liegt als an Dänemark. Aber die lange Fahrt lohnt sich, denn die 588 Quadratkilometer große Insel ist wie geschaffen für einen Sommerurlaub mit Hund.

Bornholm bietet viel Abwechslung. Auf der einen Seite die natürlichen Vorzüge einer Insel, die im Süden durch Strände und im Norden durch eine felsige Küstenlandschaft begeistert. In den kleinen, kuscheligen Kleinstädten gibt es hingegen Kulinarisches zu entdecken und nette Einwohner, die sich über Urlauber jeder Art freuen.

var premium1Fallback = mobile_premium1Fallback = '
';var premium2Fallback = mobile_premium2Fallback = '
';var premium3Fallback = mobile_premium3Fallback = '
';
var basic1Fallback = mobile_basic1Fallback = '
';var basic2Fallback = mobile_basic2Fallback = '
';var basic3Fallback = mobile_basic3Fallback = '
';