Work-out

Trizeps Dips: DAS sind die 4 besten Übungen!

Den Trizeps trainieren - das ist wichtig und geht auch von Zuhause, denn ihr benötigt (fast) keine Geräte dafür. Deswegen ran an die Dips! Wir zeigen euch wie.

Mann beim Training
Die besten Trizeps-Übungen (Themenbild) Foto: iStock/nd3000
Auf Pinterest merken

Trizeps-Dips: Einfach und wichtig

Dips sind einfach, sie sind effektiv, sie sehen cool aus und sie sorgen für Muskelpakete. Deswegen sind Dips ganz klar der König der Trizepsübungen. Es kann zwar eine Weile dauern, bis man sie beherrscht, sobald das aber der Fall ist, habt ihr ein schnelles Ticket Richtung massivere Arme gelöst. Oder anders ausgedrückt: Mit den richtigen Trizeps-Übungen verwandelt ihr nämlich schlaffe Oberarme in durchdefinierte Gliedmaßen aus Stahl.

Auch interessant:

Weiterer Vorteil: Ein trainierter Trizeps sorgt für Steigerungen im Bereich Liegestütze und Bankdrücken. Dafür müsst ihr definitiv nicht Mitglied in einem Fitnessclub werden, denn die besten, weil effektivsten Übungen kommen nahezu ganz ohne Gerätschaften aus. Wer einen Partner hat, kann diesen mit einspannen. Das macht nicht nur mehr Spaß als alleine zu trainieren, in Übung drei wird er kurzerhand mit eingespannt.

Hier sind die besten Übungen für ein effektives Trizeps-Training, auf geht’s!

Trizeps: Liegestütz mit enger Armführung

  • In die Liegestütz-Position gehen, die Füße dabei auf eine Bank, die so hoch sein sollte, dass der Körper nahezu eine Waagerechte beim Abstützen mit den Armen auf dem Boden bildet. Daumen und Zeigefinger berühren sich.

  • Jetzt den Körper senken und wieder hochdrücken. Diese Bewegung zehn- bis zwölfmal wiederholen. Insgesamt drei Sätze, mit einer kurzen Pause (nicht länger als zehn Sekunden) dazwischen.

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Trizeps: Bank Dips

  • Variante 2a: Rücklings auf einer Bank abstützen, bis die Ellenbogen einen rechten Winkel bilden. Die Beine sind komplett durchgestreckt.

    Nun die Arme durchdrücken, bis sie gestreckt sind und der gesamte Körper eine gerade Linie bildet.

  • Variante 2b: Keine Bank, stattdessen auf dem Rasen abstützen. Dabei die Beine anwinkeln und die Arme strecken und beugen.

  • Zehn bis zwölf Wiederholungen, drei Sätze. Die Pause zwischen den Sätzen auf maximal zehn Sekunden festsetzen.

Trizeps: Box Dips

  • Stütze dich mit den Händen auf einer Kiste ab und stütze dein Gewicht mit den Armen.

  • Stoße dich von der Kante ab und senke deinen Körper, bis du eine Dehnung in der Brust spürst.

  • Drück dich kräftig wieder hoch. Versuch es mit drei Dips nach unten und einem nach oben.

Trizeps: Ein-Arm-Zug

Für diese Übung eures Trizeps-Trainings benötigt ihr ein sogenanntes Widerstandsband, wie man es vom Expander her kennt.

Ein ganzes Set an Widerstandsbändern bekommst du kostengünstig bei Amazon.

  • Das eine Ende des Fitnessbandes wird an einem dafür geeigneten festen Gegenstand (zum Beispiel ein Baum im Garten) fixiert.

  • Das andere Ende wird in die Hand genommen. Jetzt aus dem Ellenbogen heraus durch Anspannen des Trizepses den Arm durchstrecken.

  • Zehn bis zwölf Wiederholungen (natürlich pro Arm!), nach zehn Sekunden Pause den nächsten Satz. Insgesamt drei Sätze.

Hier findet ihr weitere spannende Workout-Artikel bei Männersache!

Schon gewusst? Artikel von Männersache gibt's jetzt auch via WhatsApp – hier klicken!

* Affiliate Link