Reise-Update Diese 5 Sehenswürdigkeiten in Rom sind ein Muss

Tomasz | Männersache 16.05.2019

Unsere fünf besten Sehenswürdigkeiten in Rom. Sie fangen das weltbekannte Flair der italienischen Hauptstadt gekonnt ein. Viel Spaß!

Ein Blick über Rom
Rom bei Sonnenaufgang Foto:  iStock / MasterLu
Inhalt
  1. Die besten Sehenswürdigkeiten in Rom
  2. Fünf Highlights in Rom
  3. Das Kolosseum
  4. Die Vatikanstadt
  5. Der Trevi-Brunnen
  6. Die Spanische Treppe
  7. Pantheon
 

Die besten Sehenswürdigkeiten in Rom

Die Sehenswürdigkeiten in Rom werden jährlich von rund sieben Millionen Touristen aus aller Welt besucht und bestaunt. In Kombination mit der italienischen Gastfreundschaft, der kulinarischen Vielfalt und der kosmopolitischen Atmosphäre der Stadt, bieten die zahlreichen Sightseeing-Attraktionen etwas für alle Sinne.

Burj Khalifa in Dubai
Das sind die teuersten Touristenattraktionen der Welt

 

Fünf Highlights in Rom

Was die Menschen wollen, wenn sie Rom besuchen? Sie sind auf der Suche nach Eleganz, Stil, Geschmack, Genuss - kurzum einem einzigartigen Lebensgefühl. Dieses "La Dolce Vita"-Feeling ist ein hedonistischer Lebensstil für Connoisseurs in allen Lebensbereichen, welcher in der italienischen Hauptstadt seine Heimat hat. Mithilfe der folgenden Top-Sehenswürdigkeiten, davon sind wir überzeugt, kommt man diesem Gefühl einen großen Schritt näher.

 

Das Kolosseum

Das Kolosseum in Rom
Das Kolosseum in Rom Foto: iStock / ventdusud

Ein Geheimtipp sieht anders aus, gilt das Kolosseum doch als das Wahrzeichen Roms schlechthin. Das größte Amphitheater der Welt überstrahlt die gesamte Stadt und ist ein Symbol ihrer langen und für ganz Europa bedeutenden Geschichte.

Das Bauwerk diente zu Beginn seiner Existenz (errichtet wurde das Kolosseum 80 nach Christus) als Schauplatz blutiger Spiele, die den aufgebrachten Pöbel unterhalten sollten – und nicht selten auch die Kaiser. Heute ist das Kolosseum ein Touristenmagnet, der wie kaum ein anderes Bauwerk Europas die Menschen magisch anzieht - ähnlich wie der Eiffelturm in Paris.

Männersache-Tipp: Erwartungsgemäß ist der Massenansturm gigantisch. Wer also keine Lust hat, stundenlang in der Warteschlange zu stehen, greift am besten zu einem Skip-the-Line-Ticket für 18 Euro pro Person. Mit der Eintrittskarte (auch der regulären) hat man übrigens auch Zutritt zum nahe gelegenen Forum Romanum, eine der wichtigsten Ausgrabungsstätten des alten Roms.

 

Die Vatikanstadt

Die Basilika Sankt Peter, auch Petersdom genannt
Die Basilika Sankt Peter, auch Petersdom genannt Foto: iStock / adisa

Die Vatikanstadt, der Sitz des Papstes und das Zentrum des katholischen Christentums, ist eine weitere Must-See-Sehenswürdigkeit in Rom. Von zahlreichen Museen umschlossen, bildet der Vatikan eine eigene Enklave in der römischen Altstadt und ist der kleinste allgemein anerkannte Staat der Welt. Übrigens auch der einzige mit Latein als Amtssprache.

In der Vatikanstadt findet man den weltbekannten Petersplatz und den Petersdom (auch als Basilika Sankt Peter bekannt), in dem man mit etwas Glück einen Blick auf den Papst erhaschen kann. In mehreren vatikanischen Museen und den kleinen Palästen erfährt man viel über die Geschichte der Stadt. Ein weiteres Highlight ist die Sixtinische Kapelle mit der berühmten Deckenmalerei Michelangelos.

Der Eintritt für die vatikanischen Museen und die Sixtinische Kapelle zusammen beträgt für Erwachsene 21 Euro bei Onlinebestellung, 28 Euro vor Ort. Der Eintritt in den Petersdom und seine Kuppel ist grundsätzlich frei.

Männersache-Tipp: Auch hier gibt es einen Weg, die langen Warteschlangen hinter sich zu lassen: Mit dem Rom Sightseeing-Pass und dem Rom City Pass ist der Eintritt für den Vatikan inklusive – ohne Warten und Anstehen.

Reisen mit kleinem Geldbeutel – 8 Tipps zum Sparen im Urlaub
Reisen mit kleinem Geldbeutel – 8 Tipps zum Sparen im Urlaub

 

Der Trevi-Brunnen

Der Trevi-Brunnen in Rom
Der Trevi-Brunnen in Rom Foto: iStock / TomasSereda

Der imposante Trevi-Brunnen ist mit 26 Metern Höhe und 50 Metern Breite der größte und gleichzeitig bekannteste Brunnen der italienischen Hauptstadt. Nach ausgiebigen Restaurationsarbeiten erstrahlt er seit 2015 wieder in vollem Glanz.

Traditionell schmeißt jeder beim Besuch eine Münze in den Brunnen. Jährlich landen so 1,5 Millionen Euro im Wasser. Das Geld wird seit jeher an Organisationen gespendet, die sich im Kampf gegen Armut engagieren.  

Weltbekannt wurde der Brunnen nicht nur durch sein detailverliebtes Erscheinungsbild. In zahlreichen Filme diente er als Kulisse zur Untermalung der Schönheit der Stadt oder der Charakterisierung der Figuren: In "La Grande Bellezza" ist er zu sehen; vor allem aber durch Federico Fellinis "La Dolce Vita" erlangte er Welt-Ruhm. In der legendären Szene nehmen Anita Ekberg und Marccello Mastroianni ein nächtliches Bad in dem Brunnen – bitte nicht nachmachen, ist nämlich verboten.

Der Trevi-Brunnen befindet sich Piazza di Trevi, 00187.

 

Die Spanische Treppe

Die Spanische Treppe in Rom
Die Spanische Treppe in Rom Foto: iStock / sborisov

Ja, die Spanische Treppe in Italien. Ihren Namen hat sie der spanischen Botschaft zu verdanken, die an diesen Stufen ihren Sitz hat. Die Spanische Treppe, eine der bekanntesten Freitreppen der Welt, befindet sich an der Piazza di Spagna.

Erbaut 1723, besteht die Spanische Treppe aus 136 Stufen und führt hinab zu einem luxuriösen Einkaufsbezirk an der Straße Via Condotti. Das eindrucksvolle Erscheinungsbild der Treppe wird noch dadurch gesteigert, dass einige Treppenstufen konvex, andere konkav verlaufen.

Shenzhen wird von Lonely Planet berücksichtigt.
Lonely Planet kürt die 10 Trend-Städte für 2019

 

Pantheon

Das Pantheon in Rom
Das Pantheon in Rom Foto: iStock / Xantana

Das Pantheon ist heute eine Kirche. Ursprünglich, davon gehen Historiker aus, war es ein den Göttern Roms geweihtes Heiligtum, bevor es um das Jahr 609 in ein christliches Gotteshaus umgewandelt wurde.

Das Pantheon ist das am besten erhaltene Bauwerk der Antike und hatte 1700 Jahre lang die größte Kuppel der Welt. Das heute als Museum genutzte Gebäude steht an der Piazza della Rotonda, 00186, und ist täglich bis 19:30 Uhr für Besucher geöffnet.

Der Eintritt ins Pantheon ist kostenlos.

Auch interessant:
Die 50 besten Bars der Welt
Diese 5 Sehenswürdigkeiten in Athen sind ein Muss

Tags:
Copyright 2019 maennersache.de. All rights reserved.