Elektro-Power Tesla's "schnellstes Serienfahrzeug aller Zeiten"

17.11.2017
Der neue Tesla Roadster
© Tesla

Eigentlich wollte Tesla-Chef Elon Musk nur einen elektrisch betriebenen Lastwagen präsentieren. Doch er hatte noch eine 400 km/h schnelle Überraschung parat.

Elon Musk, der Chef des US-amerikanischen Unternehmens Tesla, präsentierte den ersten Elektro-Lastwagen aus eigener Produktion und überraschte am Ende der Vorstellung mit der Enthüllung eines knallroten Sportwagens: des neuen Tesla-Roadsters!

Der windschnittige Flitzer soll von Null auf 100 Stundenkilometer in 1,9 Sekunden kommen, eine Höchstgeschwindigkeit von 400 km/h haben und eine Reichweite von 1000 Kilometern besitzen. "Die Zahlen klingen verrück, aber sie sind echt", zitiert die Welt den Tesla-Chef.

VW ID Buzz: Volkswagen bringt den Bulli zurück - als Elektro-Bus

2020 soll das "schnellst Serienfahrzeug aller Zeiten" auf den Markt kommen und die Siegeszug von E-Autos weiter vorantreiben. 250.000 US-Dollar soll er dann kosten – ein teurer Spaß.

Die Hauptattraktion von Musks Präsentation war aber der Tesla-Truck, der erste Elektro-Lkw. Dieser kann in nur fünf Sekunden auf 100 km/h beschleunigen und schafft mit bis zu 40 Tonnen Gesamtgewicht eine elektrische Reichweite von über 800 Kilometern.

 

Die Nutzfahrzeuge überzeugen nicht nur durch ihr futuristisch aerodynamisches Design, sondern sollen an speziellen Megachargern nach 30 Minuten Tanken so viel Energie aufnehmen können, dass sie weitere 640 Kilometer fahren können.

Experten vermuten, dass alleine die Batterie für diesen Straßenkoloss bis zu 120.000 Euro kosten würde – für dieses Geld bekommt man einen kompletten Diesel-LKW. Die Produktion der E-LKWs soll 2019 beginnen.

Auch interessant:
Polestar 1: Volvo präsentiert schmuckes Elektro-Auto
Bier-Drama auf der A45: LKW verliert Ladung flüssiges Gold

 
Tags:
Copyright 2018 maennersache.de. All rights reserved.