Männerhelden

Was macht Rolf Zuckowski heute?

Rolf Zuckowski spielte sich mit Songs wie "Wie schön, dass du geboren bist" und "Die Jahresuhr" in den 80er- und 90er-Jahren in die Herzen der Deutschen. Was macht Rolf Zuckowski heute?

Rolf Zuckowski
Rolf Zuckowski 1991 Foto: IMAGO / teutopress
Auf Pinterest merken

Rolf Zuckowski: Lieder

Mit mehr als 20 Millionen verkauften Tonträgern zählt Rolf Zuckowski zu dem kommerziell erfolgreichsten Künstlern Deutschlands. Der Musiker, Komponist, Produzent und Autor von Kinderliedern aus Hamburg begeistert seit Anfang der 1980er-Jahre mit Songs wie "Wie schön, dass du geboren bist", "Die Jahresuhr" und "In der Weihnachtsbäckerei" ein großes Publikum.

Mittlerweile ist es allerdings recht still um den Mitt-70iger geworden. Was macht Rolf Zuckowski heute? Schreibt er immer noch Songs, steht er immer noch auf der Bühne? Wir sagen's dir, aber zunächst gehen wir noch einen Schritt in der Geschichte zurück ...

Rolf Zuckowski: Anfänge

Rolf Zuckowski wurde 1947 als Sohn eines Seemanns und einer Friseurin in Hamburg geboren. Seine erste Gitarre bekam er 1961 von seinem Vater geschenkt, seine ersten Banderfahrungen sammelte er vier Jahre später als Teil der Schulformation The Beathovenz. Sein erstes eigenes Album "Happy to Be Happy" erschien 1967 und markiert den Startschuss seiner Musikkarriere.

Im selben Jahr begann Zuckowski ein BWL-Studium, das er 1972 mit Diplom abschloss. Es nützte ihm in seiner anschließenden Tätigkeit als Assistent der Geschäftsführung im Musikverlag Hans Skikorski.

Als Musiker startete er dann Anfang der 80er so richtig durch. Songs wie "Du da im Radio", "Wie schön, dass du geboren bist" und "... und ganz doll mich" machten Rolf und seine Freunde bundesweit bekannt. Außerdem arbeitete Zuckowski 1983 mit Peter Maffay am Konzeptalbum "Tabaluga".

Es folgten so beliebte Stücke wie "In der Weihnachtsbäckerei" (1987) und "Die Jahresuhr" (1992). 1994 erhielt Rolf Zuckowski seinen ersten Echo für das Album "Dezemberträume", das vom ZDF verfilmt wurde. 15 Jahre lang tourte der Liedermacher ununterbrochen, bevor er 1996 eine einjährige Bühnenpause einlegte.

In dieser Zeit erschienen die ersten drei Ausgaben seiner Bilderbuchreihe "Bunte Liedergeschichten", von denen viele weitere folgen sollten und die ebenfalls verfilmt wurden, sogar fürs Kino. In den 2000er- und 2010er-Jahren ging es fröhlich weiter mit etlichen Touren, Shows und Musik- sowie Bilderbuch-Veröffentlichungen.

Was macht Rolf Zuckowski heute?

Ja, auch heute schreibt Rolf Zuckowski immer noch Songs. Auch heute steht er immer noch auf der Bühne. Darüber hinaus betreibt der Vater von zwei Söhnen und einer Tochter seit März 2020 einen eigenen YouTube-Kanal. Außerdem erschien im letzten Jahr mit "Gemeinsam unterwegs – Lieder im Herbst des Lebens" ein Album für Erwachsene von ihm.

Zuckowski lebt mit seiner Frau Monika in Hamburg. Wie er dem Hamburger Abendblatt verriet, darf diese das abendliche Fernsehprogramm bestimmen. Ihr Geschmack würde sich ähneln, beide mögen beispielsweise "Die Bergretter".

Fotogalerie: So sieht Rolf Zuckowski heute aus

(1/10)