Reise-Update

Diese 5 Sehenswürdigkeiten in Hamburg sind ein Muss

Sehenswürdigkeiten in Hamburg gibt es wie Sand am Elbstrand. Wir haben die fünf Top-Attraktionen der Hansestadt im Gepäck.

Hamburg, meine Perle!
Hamburg, meine Perle! Foto: iStock/DominikFrings

Sehenswürdigkeiten in Hamburg

Hamburg geizt nicht mit Sehenswürdigkeiten. Als Tourist kann man aus einer Vielzahl von Optionen wählen. Bunte Stadtteile, wegweisende Architektur, pures Vergnügen oder besinnliche Idylle mit maritimem Touch - Hamburg hat für jeden etwas im Portfolio.

Sportfreunde können mit dem Tret- oder Ruderboot über die Alster schippern während Fußballfans am besten im Millerntor oder Volksparkstadion aufgehoben sind - je nachdem ob man dem FC St. Pauli oder dem HSV die Daumen drückt.

Profitennis gibt es hingegen am altehrwürdigen Rothenbaum zu bestaunen, Basketball der höchsten deutschen Spielklasse wird in Wilhelmburg gespielt.

Unsere Top-Five in Hamburg

Für Hamburg sollte sich der Reisende Zeit mitbringen, denn die Stadt mit ihren 1,8 Millionen Einwohnern ist auch flächenmäßig nicht von Pappe.

Vom Ohlsdorfer Friedhof bis Blankenese braucht es Wegezeit, deshalb am besten gleich für mehrere Nächte einbuchen. Hier also unsere Top-Five-Auswahl.

Michel

Der Michel.
Der Michel. Foto: iStock/Malergraubart

Das Wahrzeichen Hamburgs ist unbestritten der Michel. Der Kirchturm von St. Michaelis dient vielen Hanseaten als Orientierung im alltäglichen Verkehr und ist für Touristen der Hauptanziehungspunkt.

Im Jahr 1669 eröffnet beeindruckt die Kirche nicht nur mit einer Turm-Höhe von 132 Metern - an dessen oberem Ende sich eine Aussichtsplattform für Schwindelfreie befindet. Von dort hat man den wohl schönsten Blick auf die Hafenstadt an der Elbe.

Englische Planke 1, 20459 Hamburg

Eintritt: 5 Euro für Erwachsene

Elbphilharmonie

Die Elbphilharmonie.
Die Elbphilharmonie. Foto: iStock/mf-guddyx

Die Elbphilharmonie war vor ihrer Eröffnung im Jahr 2016 ein großes Ärgernis. Ihr Bau dauerte viel zu lange und verschlang insgesamt 866 Millionen Euro - 150 Millionen Euro wurden einst bei der Planung kalkuliert.

Ähnlich wie beim Eiffelturm in Paris fragen heute nur noch wenige nach den Skandalen, denn die Elbphilharmonie verleiht Hamburg einen zuvor unbekannten Glanz.

Ob Gentrifizierungsbeschleuniger oder Millionengrab, die Elphi hat sich seit dem Eröffnungstag ins Herz der Einheimischen geschlichen.

Platz der Deutschen Einheit 1, 20457 Hamburg

Eintritt: 16,50 Euro (Besichtigung), der Besuch der Plaza ist kostenlos

Reeperbahn

Die Reeperbahn.
Die Reeperbahn. Foto: iStock/Jan-Otto

Die "sündige Meile" wurde leidenschaftlich besungen, diente unzählige Male als Filme-Staffage und liefert noch heute unendlich viele Geschichten zwischen Halbwelt und Glamour.

In Kneipen wie "Zum Goldenen Handschuh", "La Paloma", "Zum Silbersack" oder "Elbschlosskeller" ist das alte Milieu-St. Pauli dabei noch sichtbar.

Doch auch legendäre Musikclubs wie der "Kaiserkeller", "Mojo" oder "Molotow" sind nicht weit. Leer ist die Reeperbahn dabei eigentlich nie, auch weil Große Freiheit, Davidwache und Herbertstraße jährlich Millionen von Touristen anziehen.

St. Pauli-Landungsbrücken

Landungsbrücken in Hamburg.
Landungsbrücken in Hamburg. Foto: iStock/RudyBalasko

Die Landungsbrücken sind das touristische Epizentrum des Hamburger Hafens. Hier führt der Alte Elbtunnel rüber nach Grasbrook, ist das Portugiesenviertel nicht weit und nimmt die anarchische Hafenstraße ihren Anfang.

Die schweißtreibenden Werftarbeiten finden übrigens gegenüber auf der anderen Seite der Elbe statt. An den Landungsbrücken kann man vielmehr einen Snack zu sich nehmen und sich genüsslich die maritime Luft um die Nase wehen lassen.

Rathaus

Das Rathaus in Hamburg.
Das Rathaus in Hamburg. Foto: iStock/querbeet

Eines der schönsten Rathäuser der Republik steht zweifelohne in Hamburg. Der Neorenaissance-Bau von 1897 liegt an der Kleinen Alster und zeugt von der immer währenden Handelsblüte und traditionellen Handwerkstradition der Elbmetropole. 

Über die 28 Fenster der Repräsentationsetage beispielsweise wurden jeweils Büsten für Vertreter der bürgerlichen Berufe gesetzt.

Das Rathaus ist überdies Sitz der Hamburgischen Bürgerschaft und des Senats der Freien und Hansestadt Hamburg.

Rathausmarkt 1, 20095 Hamburg

Eintritt: 5 Euro (Führung)

Männersache-Tipp

Wer sich dem hektischen Treiben der Stadt entziehen möchte, ist im Blankeneser Treppenviertel bestens aufgehoben. Schmale Gassen am Hang, die per Treppe erkundet werden wollen, bestimmen die Szenerie.

Links und rechts säumen Reetdachhäuser, Blumengärten und kleine Gastrobetriebe den Erkundungsgang - inklusive fantastischem Ausblick auf die Elbe. Auch Komiker Otto Waalkes hat das Fleckchen für sich entdeckt und ist hier seit Jahrzehnten Zuhause.

Weitere Attraktionen

Bei unseren quantitativ begrenzten Vorschlägen finden viele populäre Attraktionen der Hansestadt keine Erwähnung. Das ist äußerst schade - und wird hiermit zumindest stichwortartig nachgeholt:

Auch interessant:

Diese 5 Sehenswürdigkeiten in Berlin sind ein Muss

Diese 5 Sehenswürdigkeiten in Kopenhagen sind ein Muss