Arachnophobia

Monster-Spinne frisst Maus bei lebendigem Leib

Solltest du panische Angst vor Spinnen haben, raten wir dir nicht weiterzulesen.

Hier fängt eine australische Monster-Spinne eine Maus
Monster-Spinne frisst Maus Foto: Jason Wormal

Monster-Spinne frisst Maus bei lebendigem Leib

Aber du wirst auch nicht ohne Grund auf diesen Artikel geklickt haben, oder?

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Huntsman-Spinne in Aktion

Jason Wormal hat den fleischgewordenen Alptraum aller Arachnophoben gefilmt und mit dem entsprechenden Video einen viralen Hit gelandet.

In der Küche seines Nachbarn entdeckte der Australier eine Riesenkrabbenspinne, die eine zuvor erlegte Maus senkrecht an der Tür des Kühlschranks nach oben zog - und offensichtlich bei lebendigem Leib verspeiste.

Im Video unten seht ihr das ganze Szenario. Wie gesagt, das Sujet ist nichts für Zartbesaitete.

Viel Spaß!

Das Video des Schreckens:

Offenbar ist es kein Einzelfall, dass "Banded Huntsmen"-Spinnen – so der englische Terminus des achtbeinigen Predatoren – Beutetiere dieser Größenordnung erlegen. Graham Millage, Leiter der Spinnen-Abteilung im "Australian Museum", ordnet die spektakulären Bilder gegenüber Sciencealert wie folgt ein:

"Das ist das erste Mal, dass ich eine Huntsmen sehe, die eine Maus fängt. Ich habe aber schon eine gesehen, die einen Gecko gefangen hatte."