Mystery

Mars Mystery: Was der NASA-Rover auf dem roten Planeten gefilmt hat

Ein seltsames und rätselhaftes Objekt, das von einem NASA-Fahrzeug auf dem Mars mit der Kamera aufgenommen wurde, sorgt für Erstaunen und Verwirrung.

Objekt auf dem Mars
Auf dem Mars wurde nun dieses merkwürdige Objekt gefilmt Foto: NASA
Auf Pinterest merken

Das mysteriöse Objekt, das von einem NASA-Rover entdeckt wurde, hat für Erstaunen und Verwirrung hinsichtlich seiner Herkunft gesorgt.

 Auch interessant:

Das Objekt scheint eine von Menschenhand geschaffene, zylindrische Form zu haben, die nicht durch natürliche Ursachen entstanden sein kann.

Mars: Mysteriöses Objekt von NASA-Rover gefilmt

Der Ausdauer-Rover der NASA startete am 30. Juli 2020 und sucht seit seiner Landung auf dem Jezero-Krater am 18. Februar 2021 nach Anzeichen von altem Leben.

Ein aufgeregter Twitter-Nutzer schlug vor, dass es sich bei dem Objekt um ein Artefakt handeln könnte, das von einer unbekannten alten Zivilisation zurückgelassen wurde.

Der Nutzer stellte auch die Frage, ob ein UFO einst auf dem Planeten abgestürzt sei und den zylindrischen Teil seines Rumpfes zurückgelassen habe.

Aber die Wahrheit ist vielleicht doch nicht so überraschend. Das ungewöhnliche Objekt gehört nämlich der gleichen Organisation wie der Rover, der es fotografiert hat: DER NASA.

Würdest du zum Mars fliegen wollen?

Jetzt ist klar, dass es sich bei dem "außerirdischen Rumpfstück" in Wirklichkeit um ein "Startabriebstück" handelt, und ein Reddit-Benutzer hat sich zu Wort gemeldet.

Sie erklärten: "Es wurde zu einem früheren Zeitpunkt der Mission auf dem Boden zurückgelassen, nachdem es verwendet wurde, um den Abriebprozess an dieser Stelle zu testen."

"Der Abrasionsmeißel wurde vor dem Start in den Bohrer eingebaut und war möglicherweise während des Wartens auf den Start oder während des Starts einer gewissen atmosphärischen Verschmutzung ausgesetzt."

"Er diente lediglich dazu, das Bohrfutter im Bohrer zu füllen/abzudichten und den Bohrer nach der Landung zu testen; danach wurde er (vor Monaten) am Boden entsorgt."

Viele schlossen sich der Online-Diskussion an und kritisierten die Raumfahrtbehörde für "Weltraummüll".

Der Rote Planet ist bereits auf dem besten Weg, ein "Roboterfriedhof" zu werden, weil die verschiedenen Weltraummissionen im Laufe der Jahre so viel Krimskrams hinterlassen haben und noch hinterlassen werden.

Eine Person kommentierte: "Ich meine, es ist ja nicht so, dass irgendeine der Sonden und Rover, die wir geschickt haben, jemals zurückgebracht wurde."

Eine andere Person schrieb: "Wir haben noch nicht einmal einen Fuß auf den Planeten gesetzt, und schon vermüllen wir ihn".

Der Rover hört übrigens auf den Namen "Percy" und hat einen eigenen Blog, wo er alle seine Eindrücke vom Mars exklusiv hinterlegt.

*Affiliate Link

Weitere spannende Themen:

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.