Herrenfrisuren

Männer-Frisuren 2024: An diesen 5 Trends kommt niemand vorbei!

In Sachen Männerfrisuren 2024 ist so einiges los. Wir haben Inspirationen und Ideen für neue, trendige Hairstyles 2024 zusammengefasst.

Ernsthafter junger asiatischer Mann in den 20ern, der in die Kamera schaut, Stadtgebäude im Hintergrund, leerer Ausdruck
Das sind die Frisur-Trends für Männer 2024 (Symbolbild) Foto: iStock / JohnnyGreig
Auf Pinterest merken

Wohin fällt der erste Blick eines interessierten Gegenübers? Natürlich auf den Kopf und da ist in Sachen Männerfrisuren 2024 so einiges los.

Auch interessant:

*Affiliate-Link

Wenn du also offen für Neues bist und Lust hast, mal etwas auszuprobieren, dann findest du in diesem Beitrag Inspirationen und Ideen für einen neuen, trendigen Hairstyle.

Haben wir deine Neugier geweckt? Dann schau mal rein in die Männerfrisur-Trends 2024.

Der allgemeine Trend geht zur Frisuren-Vielfalt

Ob du kurze Haare, Locken oder eine lange Mähne tragen willst: der allgemeine Frisuren-Trend setzt auch 2024 wieder auf Vielfalt.

Es gibt weder To-dos noch No-Gos in Sachen Frisuren – erlaubt ist, was gefällt. Allen Trends für Männerfrisuren 2024 ist gemeinsam, dass sie authentisch sind, nicht aufgesetzt wirken und deinen natürlichen Typ unterstreichen.

Dein Haar soll dich kleiden, nicht verkleiden. Dein Vorsatz für 2024 lautet also bestenfalls: eine Frisur finden, die Trend ist und zu dir und deinem Style passt.

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Der Low Fade Undercut: Ein zeitloser Klassiker neu interpretiert

Low Fade Undercut
Männer-Frisur-Trend 2024: Low Fade Undercut Foto: IMAGO / Pond5 Images

Die Ursprünge des Undercuts lassen sich bis in die 1920er Jahre zurückverfolgen. Der sogenannte Contor-Schnitt zeichnete sich durch kurze Seiten und einen längeren, nach hinten gekämmten Deckhaarbereich aus. Ein berühmter Vertreter war Elvis Presley, der einen Kontrast zwischen den vergleichsweise kurzen Seiten und einer überdimensionalen Haartolle schaffte.

Der klassische Undercut besteht aus kurz geschorenen Seiten und einem längeren Deckhaar. 2024 wird man ihn vermehrt als Low Fade Undercut sehen. Statt einer klaren Trennung zwischen kurz und lang, gibt es bei dieser Haarfrisur einen sanften Übergang, bei dem die Seiten allmählich kürzer werden.

Wem steht der Low Fade Undercut: Sehr gut kommt dieser Schnitt bei Männern zu Geltung, die viel im Business Outfit unterwegs sind. Er lässt sich auch perfekt mit einem Bart kombinieren. Der Schnitt eignet sich allerdings nur dann für dich, wenn du noch volles Haupthaar hast und von Haarausfall bislang verschont geblieben bist.

Beliebt im kommenden Jahr: Der Mittelscheitel

Brad Pitt mit Mittelscheitel-Frisur
Männer-Frisur-Trend 2024: Mittelscheitel Foto: IMAGO / Everett Collection

Männer, die ihr Haar gerne halblang tragen möchten, liegen 2024 voll im Trend, wenn sie sich einen Mittelscheitel kämmen. Der Look wirkt lässig und ist am besten für mittellanges Haar geeignet. Ob lockig oder glatt: Die Haarstruktur spielt bei dieser Trendfrisur keine Rolle.

Wem steht der Mittelscheitel: Ein Mittelscheitel steht besonders Männern mit einem markanten Gesicht sehr gut. Der Bart sollte bei dieser Frisur vollständig abrasiert werden.

Für Mutige: 2024 liegen bunte Haarfarben im Trend

Mann mit gefärbten Haaren
Männer-Frisur-Trend 2024: Gefärbte Haare Foto: iStock / Khosrork

Prominente wie der amerikanische Singer und Songwriter Frank Ocean machen es vor: Farbe auf dem Kopf ist 2024 nicht nur erlaubt, sondern absolut erwünscht. Der Look wird am besten mit einer Haarlänge von 2 bis 3 cm und krausem Haar getragen.

Je auffälliger und ausdrucksstarker die Farbe ist, desto besser. Platinblond ist genauso erlaubt wie Pastelltöne und Neonfarben.

Wem stehen knallige Haarfarben: Farbige Haare passen sehr gut zu dunkler oder gebräunter Haut. Bei Männern mit einem sehr hellen Teint kann der Kontrast schnell zu stark sein. Für sie eignen sich dann dezentere Farben, damit es nicht zu flippig wirkt.

Der Retro-Look: Vokuhila is back

Auch wenn man es kaum glauben mag: der „Vorne-kurz-hinten-lang“-Haarschnitt, der in den 1980er Jahren von Promis wie George Michael, Richard Dean Anderson, Andre Agassi, Dieter Bohlen, Matthias Reim, David Hasselhoff oder Wolfgang Petry getragen wurde, ist wieder zurückgekehrt und hat es in die Frisurentrends für 2024 geschafft.

Allerdings wird der Schnitt nicht identisch wie damals getragen, sondern an einigen Stellen neu interpretiert. Der lange Pony vorne bleibt, jedoch liegt er nicht eng an der Stirn und wird gerade abgeschnitten, sondern fällt locker und wird am besten lockig getragen. Insgesamt trägt Mann den Schnitt fransiger und stufig mit teils besonders kurzen oder auch ausrasierten Seiten. Er ist damit eine Kombi aus dem Retro-Vokuhila und dem zeitlosen Undercut. Hinten reicht das Haar maximal bis zu den Schultern. Ein zeitgenössischer Vertreter dieser Haarfrisur ist der irische Schauspieler Paul Mescal.

Wem steht der Vokuhila der Neuzeit: Die ideale Kombi zum Vokuhila-Schnitt ist der Schnurrbart. Generell schmeichelt der Schnitt eher Männern mit kantigen Gesichtszügen, passt aber auch zu einer runden Gesichtsform. Dein Haar braucht natürlich ausreichend Volumen. Mit glattem, dünnem Haar kommt der Schnitt nicht so gut zur Geltung.

Der Buzz Cut: Ein perfekter Haarschnitt für Männer mit lichtem Haar

Mann mit Buzz Cut
Männer-Frisur-Trend 2024: Buzz Cut Foto: IMAGO / Pond5 Images

Diese Männerfrisur hat drei entscheidende Vorteile: Sie steht wirklich jedem, sie lässt sich leicht umsetzen und ist besonders pflegeleicht. Der Buzz Cut entsteht, wenn du die Haarschneidemaschine ansetzt und deinen Kopf einmal gleichmäßig abrasierst.

Die typische Einstellung für diesen Schnitt liegt bei drei bis 15 Millimeter. Die Haare müssen nicht stoisch komplett auf die gleiche Länge geschnitten sein, sondern können am Oberkopf ruhig ein Stück länger bleiben. Hier deutet sich dann wieder der Undercut an.

Wem steht der Buzz Cut: Absolut jedem. Es spielt keine Rolle, ob du dickes oder dünnes Haar hast, Geheimratsecken oder einen Haarausfall am Hinterkopf kaschieren möchtest.

Man Bund
Foto: IMAGO / Pond5 Images

Bereits im vergangenen Jahr zählte der Man Bun als absolutes Zeichen der Männlichkeit. Lange Haare stehen nahezu jedem Gesicht und werden bei dieser Frisur entweder ganz oder zur Hälfte auf dem Kopf eingedreht und mit einem Haargummi fixiert.

Weitere spannende Themen:

Besonders praktisch, wenn mal wieder keine Zeit fürs Gym war: der Man Bun streckt optisch die Figur.

Lange Haare lassen sich auch als Brow Flow tragen - ebenfalls als Trend aus 2023 übergeschwappt. Dabei wird das Haar im Nacken und an den Seiten etwas kürzer geschnitten und bleibt oben länger. So entsteht ein cooler und lässiger Look für Jedermann.

Schon gewusst? Artikel von Männersache gibt's jetzt auch via WhatsApp – hier klicken!