wird geladen...
Männerhelden

Was macht Macaulay Culkin heute?

Macaulay Culkin war, und ist es in gewisser Weise noch immer, Kevin aus dem Weihnachtsfilm "Kevin – Allein zu Haus". Nach dem frühen Erfolg folgte der tiefe Absturz. Wir verraten, was Macualay Culkin heute macht.

Macaulay Culkin
Macaulay Culkin (2018) Getty Images / Frazer Harrison

Was macht Macaulay Culkin heute?

Macaulay Culkin ist ein Paradebeispiel für die traurige und dramatische Folgen von erfolgsgierigen Eltern, der Schattenseite Hollywoods und den Abstieg eines Kindersuperstars. Culkin kam 1980 als Sohn eines Schauspielers zur Welt, der von Anfang an seine Kinder (fünf von Macualays sechs Geschwistern wurden Schauspieler) ins Rampenlicht zerrte. Bereits mit vier Jahren stand Macaulay in New York auf der Theaterbühne.

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Macaulay Culkin ist allein zu Hause

Im Alter von acht Jahren absolvierte er in "Rocket Gibralter – Ein letztes verrücktes Wochenende!" sein Kinodebüt, seinen Durchbruch hatte er 1989 im Film "Allein mit Onkel Buck". Ein Jahr später folgte seine Darstellung als Kevin. Die Rolle machte ihn zu einem der erfolgreichsten und bestbezahlten Kinderstars der Welt. Dass 1992 mit "Kevin – Allein in New York" eine Fortsetzung entstand, war in Anbetracht des kommerziellen Erfolgs des ersten Teils eine Selbstverständlichkeit.

Das Image des süßen Jungen von nebenan konnte er zwar 1993 dank des Thrillers "Das zweite Gesicht" ablegen, aber an den Erfolg der Kevin-Filme nicht anknüpfen. Nie wieder konnte er an diese Erfolge anknüpfen. Von da an begann seine Abwärtsspirale.

1994 erlebte Macaulay Culkin den brutalen Scheidungskrieg seiner Eltern, die auch um sein Sorgerecht kämpften. Die privaten Schwierigkeiten übertrugen sich auch auf die Karriere des Kinderstars, der für seine Rolle in "Richie Rich“ (1994) gar für eine Goldene Himmbeere als schlechtester Darsteller nominiert war.

Daraufhin beendete Culkin seine Schauspielkarriere, besuchte eine Privatschule in Manhattan und lebte ein "normales Leben". Bis er 2000 wieder vor die Kamera trat.

Das macht Macaulay Culkin heute

1998 heiratete er die Schauspielerin Rachel Miner, von der er sich schon zwei Jahre später wieder trennte. Von 2002 bis 2011 war er mit Mila Kunis liiert, beide trennten sich einvernehmlich. In dieser Periode erreichten seine Alkohol- und Drogeneskapaden ihren traurigen Höhepunkt, die 2004 in einem Gefängnisaufenthalt gipfelten.

Seit Oktober 2017 ist er in einer Beziehung mit der Schauspielerin Brenda Song.

Natürlich ist Macaulay Culkin auch in den sozialen Medien wie Twitter und seit kurzem auch Instagram unterwegs, wo er Fans an seinem Privatleben teilnehmen lässt – gerne auch mit einem Hang zur Selbstironie. Darüber hinaus hat er einen Podcast und eine Website, die beide den Namen "Bunny Ears" tragen.

var premium1Fallback = mobile_premium1Fallback = '
';var premium2Fallback = mobile_premium2Fallback = '
';var premium3Fallback = mobile_premium3Fallback = '
';
var basic1Fallback = mobile_basic1Fallback = '
';var basic2Fallback = mobile_basic2Fallback = '
';var basic3Fallback = mobile_basic3Fallback = '
';