Ratgeber Laptop-Test: Das sind die Top-10-Laptops

Michael | Männersache 30.11.2018

Unser Laptop-Test listet die Top-10-Laptops auf und berücksichtigt dabei sowohl die Arbeitsleistung als auch den Mobilitätsfaktor und die allgemeine Verarbeitung der Modelle.

Die besten Laptops
Laptop-Test: Das sind die Top-10-Laptops Foto:  iStock / PeopleImages
 

Die Top-10-Laptops im Test

Die wichtigsten dabei berücksichtigten Parameter sind:

  • Tastatur (Größe, Haptik, Haltbarkeit)
  • Bildschirm (Diagonale, Auflösung, Lichtstärke, Kontrast)
  • Prozessor (Leistung)
  • Arbeitsspeicher (Menge)
  • Speicherplatz (Festplattenart und -größe, Latenz)
  • Akku (Laufzeit)
     

Basierend auf dem Zusammenspiel all dieser einzelnen Elemente ergibt sich folgende Top 10.

 

Laptop-Test: Das sind die Top-10-Laptops

Platz 10: Huawei MateBook X Pro

Das Huawei MateBook X Pro besticht durch ein hohes Arbeitstempo, eine gute Festplatte mit 500 GB SSD und ein geringes Gewicht (1,3 Kg).

Unter Volllast meldet sich allerdings der Prozess recht eindrucksvoll und die Akkulaufzeit ist mit nur vier Stunden definitiv schwach.

Samsung Portable SSD T5
SSD-Festplatte: Die beste externe SSD

Platz 9: Toshiba Portégé X30

Auf Platz 9 findet sich mit dem Toshiba Portégé X30 ein wahres Leistungsmonster wieder. Dank Core i7-CPU mit 4 Ghz und satten 32 GB Arbeitsspeicher legt dieses Laptop ein sehr hohes Arbeitstempo vor.

Die ebenfalls üppig bemessene Festplatte glänzt mit 1 TB SSD-Speicher. Das alles hat seinen Preis: Bei voller Ausstattung muss man etwa 2500 Euro auf den Tisch legen.

Platz 8: Hewlett-Packard HP Envy 13

Das Hewlett-Packard HP Envy 13 kann auch als Tablet genutzt werden, hat einen präzisen Touchscreen und ein gutes Display.

Darüber hinaus ist es leicht, kompakt und im Betrieb sehr leise. Der AMD-Prozessor kann mit Intel-Brüdern mithalten, beim Gaming hat er sogar die Nase vorn.

Der schwache Akku, wenig Speicher und der nicht erweiterbare Arbeitsspeicher verhindern eine bessere Platzierung.

Platz 7: Apple MacBook Air 13" 2018

Die Verarbeitungsqualität ist wie bei Apple üblich sehr gut. Das 13-Zoll-Air von 2018 ist recht schnell, dabei immer leise und der Akku hält lange durch. Das Display ist gestochen scharf, die Tastatur sehr präzise. Und dünn ist das Macbook Air ja sowieso. Einzig der hohe Preis dürfte auf Viele abschreckend wirken.

SSD- vs. HDD-Festplatte
SSD vs. HDD: Was ist besser?

Platz 6: Asus ZenBook UX3410UA

Hinter dem sperrigen Namen verbirgt sich ein Laptop mit hohem Arbeitstempo, einem entspiegelten Display und einer beleuchteten Tastatur.

Für ein 14-Zoll-Gerät ist es darüber hinaus auch sehr kompakt (19 mm dünn), wiegt nur 1,4 Kg und kombiniert seinen Speicherplatz: Programme, die schnell starten sollen können auf der 256 GB-großen SSD gespeichert werden. Alles andere findet auf der 1 Tb-großen HDD Platz.

Platz 5: Razer Blade 15

Definitiv kein Arbeitstier – das Razer Blade wurde zum Zocken konzipiert. Dafür sprechen auch die inneren Werte: Intel-Sechskern-Prozessor (Core i7-8750H), 16 GB Arbeitsspeicher, Nvidia-Grafikkarte Geforce GTX 1060 mit 6 GB Speicher.

Das reicht für beeindruckende 109 fps (frames per second, also Bilder pro Sekunde) in Full HD-Auflösung. 2 Kg Gewicht sind allgemein nicht gerade wenig, im Gaming-Bereich aber ein sehr guter Wert.

Mit einer 5112-GB-SSD und 4K-Touch-Display-Ausführung ist der High-End-Bereich auch in Sachen Preis erreicht: Stattliche 2.900 Euro müssen auf den Tisch gelegt werden. Dann hat der geneigte Gamer aber auch einen mobilen Games-Computer der Extraklasse.

Platz 4: Asus ZenBook 13 UX331

Als echtes Arbeitstier bringt das zweite Asus ZenBook  in unserer Top-10 vor allem eine gute Tastatur und eine lange Akkulaufzeit mit. Dazu ist es extrem leicht (976 Gramm!) und ermöglicht ein hohes Arbeitstempo.

Die Tastatur ist angenehm beleuchtet und trotz des geringen Gewichts ist das Gehäuse gut verarbeitet.

Die besten Smartphones im Test
Handy-Vergleich: Das sind die besten Smartphones

Platz 3: Microsoft Surface Book 2 (15 Zoll)

Das große Surface landet auf Platz drei, weil es sowohl zum Arbeiten taugt als auch Spiele flüssig darstellt.

Das liegt an der sehr guten Hardware, die exzellente Bildqualität, hohes Arbeitstempo und eine lange Akkulaufzeit garantiert.

Auch arbeitet das Surface stets leise und bleibt kühl. Natürlich ist das Display – wie beim jedem Surface – abnehmbar.

Platz 2: Lenovo ThinkPad X1 Carbon

Geht Display noch besser als beim Lenovo ThinkPad X1 Carbon? Wahrscheinlich nicht. Dazu hat das ultradünne und sehr leichte Notebook viele Anschlüsse, es ist sehr gut verarbeitet und garantiert ein hohes Arbeitstempo.

Keine wirklichen Schwächen: Damit schrammt es nur knapp am ersten Platz vorbei.

Platz 1: Microsoft Surface Book 2 (13 Zoll)

Der kleine Bruder des 15-Zoll-Modells hat dessen Vorteile, ist aber aufgrund seiner kompakteren Abmessungen noch besser für mobiles Arbeiten geeignet.

Mit 16 GB RAM und 1 TB-SSD in der Top-Variante ist das Surface Book 2 auf alle Herausforderungen vorbereitet.

Die Tastatur hat fast Normalgröße und einen präzisen Druckpunkt. Auch das Touchpad ist technisch sehr gut verarbeitet und lässt präzise Steuerung zu.

Das Microsoft Surface Book 2 13 ist ein würdiger Testsieger.

Quelle des Rankings: Computer Bild vom November 2018.

Auch prima Technik:
Gefilmt: Mann zerstört über 100 iPhones und Laptops im Apple-Store
Chinesischer Handy-Fabrikant stellt faltbares Smartphone vor

Tags:
Copyright 2019 maennersache.de. All rights reserved.