wird geladen...
Ratgeber

Warum du Pfeffer in die Waschmaschine streuen solltest

Egal wie leuchtend die Farbe am Anfang ist, irgendwann vergrauen alle unsere Klamotten beim Waschen - ärgerlich! Doch es gibt Hausmittel, die auf ganz natürliche Weise helfen können, die Grauschleier auf den Lieblingsklamotten zu verhindern!

Genial: Warum du jetzt Pfeffer in die Waschmaschine streuen solltest
Genial: Warum du jetzt Pfeffer in die Waschmaschine streuen solltest Foto: istock / GlobalStock

Diese Hausmittel helfen dir einfach und ohne zusätzliche Chemie beim Wäsche waschen!

1. Schwarzer Pfeffer

Wenn du zusätzlich zu dem Waschmittel, das du normalerweise verwendest, einen Teelöffel gemahlenen schwarzen Pfeffer in die Wäschetrommel gibst, wirkt der Pfeffer wie ein Schleifmittel, das Seifenrückstände von den Wäschefasern reibt.

Genau diese Rückstände sorgen sonst dafür, dass die schönen Farben mit der Zeit verblassen.

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

2. Salz

Auch Salz kann dir prima dabei helfen, die fiesen Grauschleier zu bekämpfen! Gib etwa 90 Gramm zu deiner Wäsche in die Waschtrommel hinzu und freu dich über dauerhaft strahlende Farben!

Das Salz verhindert ebenfalls, dass sich Waschmittelreste an den Fasern festsetzen.

3. Essig

Essig ist ein genialer Helfer beim Wäsche waschen! Essig verhindert nicht nur, dass sich Seifenrückstände festsetzen, es wirkt auch wie ein Weichspüler! Gib dazu eine Tasse weißen Essig zum Waschgang hinzu.

Keine Sorge, der beißende Geruch von Essig bleibt nicht an der Kleidung haften! Noch mehr Tipps zum Wäsche waschen mit Essig.

4. Zitrone

Falls du Zitronenessenz bevorzugst, kannst du auch diese statt Essig zur Wäsche hinzugeben. Damit lässt sich selbst schon lange verblasste Kleidung retten!

Einfach mal ausprobieren, es ist wirklich genial, wie gut Hausmittel aus der Küche dir gut und günstig beim Waschen helfen können!

Mehr Wissenswertes über diverse spannende Themengebiete findest du auf unserer Ratgeber-Übersichtsseite.

Mehr LifeHacks:

Direkt zum DIY-Bereich von Männersache