Ratgeber Wie lange ist Hähnchen haltbar?

Redaktion Männersache 03.04.2018

Frisches Hähnchen verdirbt schnell. Deshalb ist die richtige Lagerung das A und O, um es lange haltbar zu machen. Wie lange Hähnchen haltbar ist? Wir verraten es.

Hähnchenbrust
© iStock / bit245

Bei rohem Fleisch kommt es vor allem auf eine durchgehend kühle Lagerung an. Krankheitserregende Keime können sich bei einer Temperatur zwischen zehn und 65 Grad besonders schnell vermehren. Deswegen sollte Hähnchenfleisch bei einer Temperatur von höchstens plus sieben Grad gelagert werden, gerne auch drei Grad darunter. Dabei sollte bei vorverpacktem Fleisch immer die aufgedruckte Lagertemperatur eingehalten werden, um die angegebene Haltbarkeit zu gewährleisten.

 

Wie lange ist Hähnchen haltbar?

Fleisch ist leicht verderblich. Je größer seine Oberfläche, desto leichter und schneller können sich Bakterien ausbreiten. Ist das Hähnchen in viele kleine Stücke geteilt, tritt das Verderben schneller ein, als bei einem großen Stück Fleisch. Frisches Hähnchen sollte, wenn nicht sofort verarbeitet, immer im Kühlschrank aufbewahrt werden. Um beim Geschmack und der Qualität keine Einschnitte zu machen, sollte das Geflügel eine bestimmte Lagerzeit im Kühlschrank nicht überschreiten. Das rohe Hähnchenfleisch sollte spätestens am zweiten Tag nach dem Einkauf verarbeitet werden.

Frisches Hack

Wie lange ist frisches Hack haltbar?

Bei tiefgefrorenem Hähnchen hat man bezüglich der Lagerzeit etwas mehr Spielraum. Tiefgefrorenes Fleisch sollte dabei möglichst schnell den Weg in den heimischen Tiefkühler finden, damit die Kühlkette nicht unterbrochen wird. Bei einer Lagertemperatur von minus 18 Grad ist Hähnchen acht bis zehn Monate haltbar.

Bei tiefgefrorenem Fleisch verschwinden die Bakterien und Keime aber nicht, sondern frieren nur ein. Beim Auftauen werden sie wieder aktiv und können sich vermehren. Deswegen das Fleisch schonend im Kühlschrank auftauen und die Auftauflüssigkeit wegschütten.

Bei der Verarbeitung des rohen Fleischs ist zudem zu beachten, dass es nicht auf dem gleichen Teller, dem gleichen Brett oder ähnlichem zubereitet wird wie andere Lebensmittel, die roh verzehrt werden. Vor allem bei Geflügel besteht hierbei die Möglichkeit einer Salmonellenbelastung.

Wie lange frisches Fleisch haltbar ist, erfährst du hier.

 

Unterschied zwischen Mindesthaltbarkeitsdatum und Verbrauchsdatum

Das Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD) ist kein Verfallsdatum. Das MHD gibt an, bis zu welchem Zeitpunkt das Lebensmittel bei unversehrter Verpackung und richtiger Lagerung seinen optimalen Geschmack und Geruch beibehält. Mit Ausnahme von Eiern können Lebensmittel auch nach Ablauf des MHD weiterhin verkauft werden, insofern sich der Verkäufer sicher ist, dass das Produkt immer noch gut ist. Auch Hähnchen kann nach Ablauf des MHD verzehrt werden – wenn die empfohlene Lagertemperatur eingehalten wurde.

Wie lange sind frische Eier haltbar?

Wie lange sind frische Eier haltbar?

Das Verbrauchsdatum bei leicht verderblichen Lebensmitteln zeigt an, bis wann das Produkt haltbar ist und spätestens verzehrt werden sollte. Es ist also nicht ganz mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum gleichzusetzen, welches nur eine Mindest-Haltbarkeit benennt.

Mehr Wissenswertes über die Haltbarkeit von Lebensmitteln und andere spannende Themengebiete findest du auf unserer Ratgeber-Übersichtsseite.

Mehr zu Männerküche:
Steak-Wissen bei Männersache
Alles was du schon immer über Gin wissen wolltest

Tags:
Copyright 2018 maennersache.de. All rights reserved.