wird geladen...
Ratgeber

Waschmaschine richtig anschließen in 5 einfachen Schritten

Wir verraten Tipps und Tricks, wie du in nur fünf einfachen Schritten deine neue Waschmaschine richtig anschließen kannst.

Waschmaschine anschließen
Waschmaschine richtig anschließen Foto: iStock / Highwaystarz-Photography

Zu allererst musst du die richtige Stelle für die Waschmaschine lokalisieren. Diese befindet sich in der Regel entweder in der Küche oder im Badezimmer, wo die drei Anschlüsse für das Gerät – Steckdose, Wasserhahn, Abfluss – dicht beieinander zu finden sind.

Waschmaschine richtig anschließen

Transportsicherung lösen

Steht die Maschine an der vorgesehenen Stelle, kann das Anschließen beginnen. Doch bevor der Anschluss getätigt wird, muss erst einmal die Transportsicherung entfernt beziehungsweise entriegelt werden. Gelegentlich wird dieser Schritt vergessen, denn man kann die Maschine auch mit der Transportsicherung in Betrieb nehmen – riskiert dadurch aber, dass das Gerät im schlimmsten Fall schon beim ersten Benutzen Schaden nimmt.

Ablaufschlauch installieren

Der Ablaufschlauch, der separat mitgeliefert wird, wird nun in den Abwasseranschluss der Waschmaschine hineingeschoben. Damit dieser nicht verrutscht, kann er mit einer handelsüblichen Schlauchschelle festgemacht werden. Bei der Installation sollte darauf geachtet werden, dass der Ablaufschlauch weder geknickt noch gequetscht ist, da es sonst beim Abpumpen zu Wasserschäden kommen kann.

Zulaufschlauch installieren

Zum Waschen braucht man natürlich sauberes Wasser, das in die Maschine geleitet wird. Dafür schließt man das Gerät mithilfe eines Zulaufschlauchs an einen Wasserhahn. Der Zulaufschlauch sollte mit einer sogenannten Muffe dicht an den Wasserhahn befestigt werden.

Wie beim Ablaufschlauch, sollte auch hier darauf geachtet werden, dass der Schlauch keinen Knick hat. Das könnte das Gewinde schädigen und letztlich zu einem Wasserschaden führen.

Stromversorgung

Bevor du die erste Ladung Waschmittel einfüllen und deine Wäsche sauber machen kannst, muss die Waschmaschine natürlich erst einmal ans Stromnetz angeschlossen werden. Dabei handelt es sich um den einfachsten Schritt, bei dem der Stromstecker der Waschmaschine in eine Steckdose gesteckt wird. Bei dieser Steckdose handelt es sich um eine spezielle Schutzkontaktsteckdose, die zusätzlich abgesichert ist und somit beim potenziellen Auslaufen der Waschmaschine einen Kurzschluss verhindern soll.

Probelauf starten

Du hast die Transportsicherung gelöst, den Ab- und Zulaufschlauch angebracht und die Waschmaschine ans Stromnetz angeschlossen? Dann ist es an der Zeit, zu überprüfen, ob das Gerät auch funktioniert.

Dafür kannst du ein Kurz- oder Schnellwaschprogramm im Leerlauf durchlaufen lassen. Beobachte, ob alles einwandfrei funktioniert, ob die Schläuche dicht angebracht sind und kein Wasser verlieren. Schon ein geringes Tropfen kann mit der Zeit schwerwiegende Konsequenzen haben und sollte von vornherein angegangen werden.

Wenn keine feuchten Stellen zu finden sind und der Waschgang erfolgreich absolviert wurde, hast du alles richtig gemacht. Ansonsten musst du noch einmal kurz Hand anlegen und die Anschlüsse überprüfen.

Mehr Wissenswertes über diverse spannende Themengebiete findest du auf unserer Ratgeber-Übersichtsseite.