Sportwagen & Luxus

Dieses Auto gab's eigentlich nur im Videospiel!

Dass Autos, die es in der Realität gibt, in Videospielen auftauchen, kennen wir. Aber andersrum? McLaren hat's getan und den "Solus GT" gebaut!

McLaren Solus GT
McLaren Solus GT Foto: IMAGO / Uk Sports Pics Ltd
Auf Pinterest merken

Wenn du gern Rennspiele zockst, kennst du garantiert das Videospiel "Gran Turismo". Darin kann man sogar mit Sportwagen fahren, die es nicht mal in der Realität gibt. Oder?

Auch interessant:

In Bezug auf den "McLaren Solus GT" hat sich das nun geändert. Diesen Schlitten gab's bisher nur in "Gran Turismo", jetzt feierte er tatsächlich sein Debüt in der echten Welt.

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

"McLaren Solus GT": Technische Details

Beim "Goodwood Festival of Speed" drehte der "Solus GT" seine ersten Runden, wobei vor allem sein schnittiges Design hervorstach. Aber auch in Sachen Geschwindigkeit hatte McLaren auf der berühmten Bergrennstrecke am Ende die Nase vorn.

829 PS bringt das Hypercar auf die Straße. Spezieller Aerodynamik sei Dank schafft es der 5,2-Liter-V10-Saugmotor des "Solus GT" angeblich in zweieinhalb Sekunden von null auf 100. Höchstgeschwindigkeit: über 320 km/h.

Bei einem Gewicht von gerade mal 1.000 Kilo kein Wunder. Das Design erinnert eher an ein Düsenflugzeug als an ein Auto, der Wagen wurde jedoch auch speziell für die Rennstrecke entwickelt.

Alle 25 Exemplare ausverkauft

Der Preis pro Fahrzeug beläuft sich Schätzungen zufolge auf sage und schreibe vier Millionen US-Dollar, berichtet "t3n". Alle 25 Exemplare, die produziert wurden, waren zu Verkaufsstart bereits vergeben.

Weitere spannende Themen:

McLaren selbst zum "Solus GT": "Am deutlichsten werden Ihnen das Fahrgefühl und der Motor-Sound in Erinnerung bleiben. Das geht noch weit über jede beeindruckende statistische Zahl hinaus."

Wahrscheinlich werden nicht viele von uns in den Genuss kommen. Aber jede:r kann sich zumindest anschauen, wie der "McLaren Solus GT" in Wirklichkeit aussieht: Auf dem YouTube-Kanal des "Goodwood Festival of Speed" findet sich ein Video von der Jungfernfahrt des Supersportwagens.

*Affiliate Link