UFC-Update

Conor McGregor verliert Mega-Fight und bricht sich die Knochen

Es war ein extrem gehypter Fight im Oktagon: Würde Conor McGregor mal wieder einen Kampf gewinnen, oder stattdessen Dustin Poirier Kleinholz aus ihm machen?

Conor McGregor vs. Dustin Poirier
Ganz großes Kino mit fliegenden Fäusten, gebrochenen Knochen und extra viel McGregor-Show: Conor McGregor vs. Dustin Poirier Foto: Getty Images / Stacy Revere
Auf Pinterest merken

Ein beschädigtes Denkmal

Er ist eine UFC-Legende, keine Frage. Aber was nach seinem letzten Fight gegen Dustin Poirier ablief, hat die Kraft, das Denkmal Conor McGregor ernsthaft zu beschädigen. Selbst seine Hardcore-Fans fragen sich langsam, ob es so weitergehen kann. Eine Ansprache an "The Notorious One":

Sie haben dir, Conor, deine Niederlage gegen Khabib Nurmagomedov vergeben und auch die gegen Poirier im Januar 2021 (UFC 257), aber selbst wenn sie dich wegen deiner großen Klappe lieben: Du musst auch mal wieder sportlich überzeugen!

Große Klappe statt Sieg im Cage

Denn dein letzter Sieg ist anderthalb Jahre her (UFC 246, 18. Januar 2020, gegen Donald Cerrone). Was auch auffällt: Deine Pöbeleien sind langsam kein Marketing mehr, sondern sollen wohl hauptsächlich deine nachlassende Gewinner-Mentalität übertünchen.

Im Kampf gegen Poirier hast du dir ein Schienbein gebrochen. Damit war der Fight natürlich zu Ende. Das hätte man nun sportlich nehmen können. Niemand erwartet, dass du mit gebrochenen Knochen weiterkämpfst.

Video Platzhalter
Video: none

Selbst für McGregor niveaulos

Aber deinen Gegner zu beleidigen und, noch übler, seine Frau, während du noch im Käfig sitzt, aus dem du dich abtransportieren lassen musst, das ist niveaulos, Conor. Selbst für deine Verhältnisse.

Conor McGregor auf Krankenliege
Kann nicht mehr alleine das Oktagon verlassen: Conor McGregor wird mit gebrochenen Knochen abtransportiert. Foto: Getty Images / Stacy Revere