Serien-Update

DAS sind die besten Serien auf Disney Plus

Seit Disney Plus ebenfalls ins Streaming-Geschäft eingestiegen sind, lohnt sich auch ein Blick auf die besten Serien des US-Anbieters. Hier ist die Crème de la Crème.

Streamingdienst Disney Plus
Konkurrenz für Netflix & Co.: Streamingdienst Disney Plus Foto: Getty Images / NICK AGRO

Disney Plus ist relativ neu im Streaming Business, macht jedoch seitdem den etablierten Mitbewerbern wie Netflix oder Amazon Prime Video mächtig Feuer unterm Hintern.

Auch sehenswert:

Beste Serien auf Disney Plus

So sind beispielsweise nahezu alle jemals von Disney hergestellten Filme im Programm, dazu Lizenz-Zukäufe oder gleich die Übernahme ganzer Studios, wie beispielsweise - nicht ganz unerheblich - das gesamte Star-Wars- und Marvel-Franchise.

Bildergalerie: Beste Serien auf Disney Plus

Ganz ohne Zweifel ist The Mandalorian die Serie auf Disney+, die das meiste Aufsehen erregt hat. Sie spielt ein paar Jahre nach "Die Rückkehr der Jedi-Ritter" und erzählt die Geschichte eines intergalaktischen Kopfgeldjägers, der es unter anderem mit Grogu, besser bekannt als "Baby Yoda" zu tun bekommt. Für alle, die auch nur entfernt etwas mit Star Wars anfangen können, absolutes Pflichtprogramm.

Ein Hoch auf WandaVision! Nachdem Iron Man in Avengers: Endgame mit den Fingern geschnipst hat, sitzen Marvel-Fans mehr oder weniger auf dem Trockenen. Eine Serie, die zudem auch noch ganz offiziell Phase Vier des MCU einleitet, kommt da gerade recht. Und die ist erstaunlich, mutig, philosophisch, seltsam, insgesamt genau deswegen unfassbar interessant. Und das nicht nur für Marvel-Fans.

Noch mehr Marvel in Serie: The Falcon and The Winter Soldier stillt die Gier der Fans nach Geschichten aus dem MCU. Das macht sie so gut, dass sie mit dem erfolgreichsten Start auf Disney+ glänzen kann. Sebastian Stan als Winter Soldier und Anthonie Mackie als Falcon funktionieren einfach super als Duo. Nicht nur für Marvel-Fans empfehlenswert.

Wer sich fragt, wo eigentlich Oscarpreisträger Forest Whitaker in letzter Zeit abgeblieben ist: Der dreht fleissig für die Serie Godfather of Harlem. Mobster Bumpy Johnson kommt nach zehn Jahren aus dem Gefängnis und sieht sein Revier an die italienische Mafia verloren. Bei der Rückeroberung geht er auch ungewöhnliche Bündnisse ein. Starker Plot und hervorragende Schauspieler machen diese Serie zu einem echten Genuss.

Dopesick ist eigentlich fast schon eine Dokumentation. Erzählt wird der reale Fall des Opioids OxyCotin, das als Schmerzmittel ganze Heerscharen von US-Amerikanern süchtig gemacht hat, und wie die Pharma-Industrie und Ärzte wider besseren Wissens nichts dagegen unternommen haben. Profit geht eben über alles. Der Skandal ist hervorragend inszeniert und mit sehr guten Schauspielern besetzt.

Jeff Goldblum hat sich einen Namen als Schauspieler aber auch als pure Persönlichkeit gemacht. Die Idee, ihn dabei zu filmen, wie er sich eines spezifischen Themas annimmt, seien es nun Sneaker, Tätowierungen oder auch Eiscreme, war also naheliegend. Jede Episode von The world according to Jeff Goldblum ist nur 30 Minuten lang, aber die haben es in sich.

What We Do in the Shadows ist eine schräge Serie mit Biss - sprichwörtlich, denn sie erzählt das Leben mehrerer Vampire, die sich zu einer WG zusammengeschlossen haben. Regisseur Taika Waititi adaptiert damit seinen Film "5 Zimmer Küche Sarg" in eine Comedy-Reihe. Wer bei dem Film schon gut lachen konnte, wird diese Serie lieben.

Was passiert, wenn man Steve Martin, Martin Short und Selena Gomez als Nachbarn und Fans von True Crime-Geschichten in einem Haus in der Upper West Side von New Yorkzusammensteckt? Klar, sie haben schon bald ein echtes Verbrechen am Hals und ihnen dabei zuzuschauen, wie sie dieses zu lösen versuchen, ist geradezu aberwitzig. Only Murders in the building hat eine grandiose Staffel hinter sich, die zweite wird gerade geplant.

Beatles-Fans sind im siebten Himmel. 1969 entstanden insgesamt 55 Stunden bisher noch nie gezeigten Film- Materials, das die Entstehung des letzten Albums der Pilzköpfe "Let It Be" zeigt. Nachdem die Aufnahmen ein halbes Jahrhundert in einem Londoner Keller vor sich hinstaubten, drückte sie Paul McCartney höchstselbst keinem Geringeren als dem "Herr der Ringe"-Regisseur Peter Jackson zur Sichtung in die Hand. Herausgekommen ist eine Dokumentation von 360 Minuten, aufgeteilt auf drei Mal zwei Stunden. Titel: The Beatles: Get back. Absolutes Pflichtprogramm, nicht nur für Fans der Fab Four!

Geballte Frauenpower gibt es in der Thrillerserie Big Sky, denn dort schließen sich die Privatdetektivin Cassie Dewell und die Ex-Polizistin Jenny Hoyt zusammen, um einen gefährlichen Serienkiller zu schnappen. Es beginnt ein Rennen gegen die Zeit.

Was gute Serien ausmacht

Was macht eine gute Serie aus? Oder besser gefragt: Was sind unsere Kriterien für die besten Serien bei Disney Plus? Einfach gesagt: Sie sollten unterhaltsam sein, spannend und/oder witzig und den Zuschauer an den Bildschirm fesseln.

Ebenfalls nicht unerheblich ist, dass sie auch über mehrere Staffeln hinweg das hohe Niveau halten können – beziehungsweise das Potenzial dazu haben, wenn sie sich gerade in der ersten Staffel befinden.

Viel Spaß beim Durchklicken der Galerie - es ist die Crème de la Crème aktueller Disney-Plus-Serien!

* Affiliate Link

Weitere spannende Themen: