Abfahrt des Todes Trike Drifting: Mann fährt steilste Straße der Welt auf Dreirad runter

24.10.2017

Am siebten Tag schuf der Extremsport-Gott "Trike Drifting" – und seine Jünger sahen, dass es gut war. Adrenalin-Anhänger weltweit huldigen einem neuen heiligen Gral testosterongeladener Nahtoderfahrungen.

Ihre Götzengestalten: Eine möglichst steile Abfahrt, die im Idealfall mit einigen tückischen Kurven um die Ecke kommt, und eine spezielle Dreirad-Konstruktion - die sogenannten "Drift Trikes".

GoPro-Video: Mountainbiker zerstört härteste Rennstrecke der Welt

Die unkonventionellen Vehikel sind mit einem großen Vorderrad und zwei kleinen walzenförmigen Hinterreifen aus hartem Plastik ausgestattet.

Die Hinterräder wurden so konzipiert, dass sie die Traktion zum Vorderrad verlieren und sich so quasi automatisch quer zum Hang stellen. Das daraus resultierende Wegrutschen der Hinterreifen wird im Volksmund als "Drifting" bezeichnet.

Trike Drifting in der Baldwin Street im neuseeländischen Dunedin
Foto:  YouTube/HarleyJolly

Geschwindigkeiten von 80km/h

Profis erreichen mit den Dreirädern Spitzengeschwindigkeiten von bis zu 80 km/h. Ein imposanter Wert, über den die angstbefreiten Trike-Rider im Video unten wohl nur müde lächeln können.

Das Extremsport-Kollektiv bretterte im neuseeländischen Dunedin die "Baldwin Street", ihres Zeichens die steilste Wohnstraße der Welt, hinunter.

GoPro-Video: Teufelskerl springt von achstöckigem Gebäude in Hafenbecken

Die unheilvolle Allee befindet sich satte 100 Meter über dem Meeresspiegel und ist finstere 350 Meter lang. Das Gefälle: 35 Grad!

Du kannst dir den geisteskranken Höllenritt im Video unten anschauen. Anschnallen nicht vergessen.

Mehr zum Thema:
Mountainbiker bezwingt senkrechten 60-Meter-Damm
Motocross-Fahrer überquert Brücke wie ein Boss
Motocrosshelm – Modelle und Kauftipps

Tags:
Copyright 2018 maennersache.de. All rights reserved.