Superlativ

Schönste Strände Deutschlands: Die 5 besten Geheimtipps

Die schönsten Strände Deutschlands sind mehr als Sankt Peter-Ording, Lübecker Bucht und Scharbeutz. Hier kommen fünf Geheimtipps.

Die schönsten Strände Deutschlands
Die schönsten Strände Deutschlands Foto: iStock / kamisoka

Schönste Strände Deutschlands

Keine Frage: Zu den schönsten Stränden Deutschlands gehören Klassiker wie die Lübecker Bucht, Scharbeutz, der Timmendorfer Strand, Norderney, Wyk auf Föhr oder Sankt Peter-Ording. Aber eben nicht nur.

Bewegt man sich ein wenig fernab der Touristenströme, gibt es traumhafte, teils wundervoll naturbelassene Strände in Deutschland zu entdecken.

Deutsche Strände: Ostsee, Nordsee und…?

Der Grund, warum Deutschland so viele schöne Strände hat, ist naheliegend. Niedersachsen (mit Bremerhaven), Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern grenzen an die Nord- bzw. Ostsee, deswegen ist in Sachen Wasser so einiges geboten.

Ob Festland-Strände oder Inseln, im hohen Norden Deutschlands gibt es Strände wie Sand am Meer und nahezu jeder hätte den Titel "Schönster Strand Deutschlands" verdient.

Man muss allerdings nicht zwingend nach Norddeutschland reisen, um an einem Traumstrand zu relaxen. Eines unserer Männersache-Highlights liegt tief im Süden des Landes …

Schönste Strände Deutschlands: 5 Geheimtipps

Familienlagune Perlebucht

Mit Kind und Kegel verreisen? Auf der Nordseeinsel Büsum kein Problem. Die Familienlagune Perlebucht ist eine künstlich angelegte Insel, deren Wasserfläche nicht von Ebbe und Flut beeinflusst ist. Egal, ob Schwimmen, Surfen, Kiten oder Stand-Up-Paddling: Im Wasser ist Spaßhaben erlaubt. Grillplätze und Volleyballnetze gibt es außerdem.

Das absolute Highlight aber sind die Schlafstrandkörbe, in denen man die Nacht am Strand verbringen kann.

Als stolzer Hundebesitzer kann man seinen Vierbeiner mit zum Strand nehmen: Auf Büsum gibt es einen Hundestrand.

Insel Hiddensee

Die Ostsee-Insel Hiddensee in Mecklenburg-Vorpommern liegt wie eine Stabheuschrecke vor Rügen im Wasser und kann im Ganzen als einer der schönsten Strände Deutschlands bezeichnet werden.

Denn: Die Insel ist knapp 17 Kilometer lang und die gesamte Westküste ist ein einziger, ellenlanger Sandstrand. Mehrere Strandabschnitte – darunter Vitte, Kloster und Neuendorf – werden bewacht und gereinigt und eigenen sich ideal für einen Familienurlaub.

Das Sahnehäubchen: Hiddensee ist autofrei. Mehr Entspannung geht nicht.

Grönwohld in Schwedeneck

Vergessen wir kurz die Lübecker Bucht, Warnemünde und Timmendorf: Zu den schönsten Stränden der Ostsee gehört der Naturstrand Grönwohld in Schwedeneck. Noch ist dieser Fleck Erde kein Touristen-Magnet – Natur pur und viel, viel Ruhe warten.

Es gibt zwar weder Strandkörbe noch irgendwelche Essensbuden und zum Pinkeln muss man zum nächstgelegenen Campingplatz laufen. Dafür kann man Surf- oder Kiteequipment ausleihen oder einfach nur baden.

Ein absoluter Pluspunkt: Am Strand von Schwedeneck dürfen Hunde frei laufen.

Weststrand Fischland-Darß-Zingst

Nicht nur einen der schönsten Strände Deutschlands, sondern ganz Europas bietet die Halbinsel Fischland-Darß-Zingst: den Weststrand mitten im Nationalpark „Vorpommersche Boddenlandschaft“.

Dieses Urlauberparadies an der Ostsee ist 14 Kilometer lang. Den abgelegenen Sandstrand säumen Bäume, die vom ständig wehenden Wind unwirklich verformt sind und ein atemberaubendes Naturgefühl hinterlassen.

Männersache-Tipp: Eibsee

Einer der schönsten Strände Deutschlands fernab von Nord- und Ostsee: der Eibsee in Bayern. Der Bergsee liegt auf 1000 Meter Höhe am Fuße der Zugspitze in der Gemeinde Grainau (nahe Garmisch-Partenkirchen und München) und ist Dank seines grün schimmernden, kristallklaren Wassers als "Karibik Bayerns" bekannt.

Einen weißen Sandstrand sucht man hier zwar vergeblich. Die schattigen Seeufer bieten allerdings jede Menge Platz zum Relaxen. Die schönste Badestelle befindet sich am Nord-Ost-Ufer und wer alle Hüllen fallen will, kann das im FKK-Bereich tun.

Angeln im Eibsee ist genauso erlaubt wie Bootfahren und Stand-Up-Paddling. Wem das nicht reicht, der macht rund um den Eibsee herrliche Wanderungen oder fährt mit der Seilbahn zur Zugspitze hinauf.

Die schönsten Strände Deutschlands sind eben nicht nur schön, sondern auch vielfältig!