Serien-Update 5 Netflix-Geheimtipps, die niemand kennt!

Timo | Männersache 18.09.2018

Netflix hat neben den Serien-Aushängeschildern auch einige Perlen zu bieten, die nicht jedem Nutzer sofort geläufig sind.

Fünf Netflix-Geheimtipps.
Fünf Netflix-Geheimtipps. Foto:  Getty Images/Pascal Le Segretain
 

Netflix-Serien: Fünf Geheimtipps

Der US-Streamingdienstanbieter Netflix gehört zu den führenden Vertretern seiner Zunft. Dabei können dem interessierten Betrachter einige Serien entgehen, die medial nicht so im Fokus stehen. Männersache hat mal fünf davon zusammengestellt.

 

Netflix: Alles eine Frage des Algorithmus?

Vielleicht spuckt der Netflix-Algorithmus auch nicht immer die qualitativ hochpreisigsten Ergebnisse aus. Anyway, unsere fünf Tipps sind auf jedem Fall Radar-Tiefflieger, die quasi ohne Grund nicht bundesweit bis zum Umfallen beworben wurden.

Wurde Spongebob bekifft erfunden?
Diese Serien können nur bekifft erfunden worden sein

3 % (Brasilien, 2016)

Science-Fiction-Thriller-Serie in zwei Staffeln aus Brasilien. Beschrieben wird eine dystopische Welt, in der sich Jugendliche im Alter von 20 Jahren einem Auswahlverfahren unterziehen können. Nur drei Prozent der Teilnehmer bekommen bei Eignung Zugang zu einer futuristischen Testanlage – mit mörderischen Regeln. "City of God"-Kameramann Ceasar Charlone liefert die Bilder fürs hintergründigen Sujet.

Somebody feed Phil (USA, 2018)

Bangkok, Lissabon, Mexiko-Stadt, New Orleans, Buenos Aires – überall dort und noch ganz woanders ist Phil Rosenthal unterwegs. Ihn treibt die Jagd nach den gastrokulturellen Eigenheiten der bereisten Orte. Ein kulinarischer Trip an die Kochtöpfe dieser Welt. Dabei ist Rosenthal kein Spitzenkoch, sondern ein neugieriger Genießer.

Die besten Serien bei Netflix
Die besten Netflix-Serien: Diese Serien musst du gesehen haben

Manhunt: Unabomber (USA, 2017)

Ted Kaczynski (Paul Bettany) ist der sogenannte Unabomber. Unglaubliche 17 Jahre terrorisiert er die USA mit Briefbombenattentaten. Die Serie dokumentiert in acht Folgen die spannende Jagd des FBI auf den hinterhältigen Staatsfeind.

Friends from Collage (USA, 2017)

Beziehungskomödie in Episoden von Nicholas Stoller, die vor allem von den Hauptdarstellern getragen wird. Dabei ist Keegan-Michael Key genauso zu nennen, wie auch die kanadische Schauspielerin Cobie Smulders, die man bereits als Nachrichtenjournalistin Robin Scherbatsky aus "How I Met Your Mother" kennt. Zudem gibt es ein Wiedersehen mit Schauspieler Fred Savage alias Kevin Arnold, bekannt aus dem Serienklassiker "Wunderbare Jahre".

Stranger (Korea, 2017)

Eine Kommissarin (Bae Doona) und ein Staatsanwalt (Cho Seung-woo) wollen den Mord an einem Lobbyisten aufklären. Die beiden ungleichen Charaktere müssen dabei auch immer das kollegiale Binnenklima im Auge behalten. Verschachtelte Story in 16 Episoden mit dem dazugehörigen Thrill. Die renommierte New York Times nahm die Serie in ihre Liste der besten Serien des Jahres 2017 auf.

Ähnliche Artikel zum Thema:
Magnum: Coole Serienhelden als LEGO-Bausatz
Japanischer Fotograf erweckt Actionfiguren zum Leben

Tags:
Copyright 2019 maennersache.de. All rights reserved.