Glory Kickboxen Massenschlägerei & Kieferbruch: Hinterhältiger KO löst Chaos aus

Redaktion Männersache 06.05.2018
Mit einem gebrochenen Kiefer und einer Massenschlägerei endete der Fight zwischen Murthel Groenhart und Harut Grigorian
© Screenshot YouTube / Dutch Football

Beim 42. Glory Kickbox-Event ging alles andere als ruhmreich zu. Ein Sucker-Punch beendete den Hauptkampf und sorgt seitdem für Zündstoff! 

Mit einem gebrochenen Kiefer und einer Massenschlägerei endete der Fight zwischen Murthel Groenhart und Harut Grigorian in Paris.

MMA-Kämpfer Andrew The Beast Whitney schlägt ein Nummerngirl mit der Faust

MMA-Fighter schlägt Nummerngirl ins Gesicht

Nach einer augeglichenen ersten Runde drehte sich Grigorian im Anschluss an ein eingesprungenes Knie seines Gegners plötzlich mitten im Kampf weg. 

Groenhart quittierte diese nach Aufgabe aussehende Aktion mit einem rechten Schwinger, der den wehrlosen Gegner ins Land der Träume schickte. Eine unschöne Szene, jedoch regelkonform, da der Ringrichter den Kampf (noch) nicht unterbrochen hatte. 

Defend Yourself At All Times

"Im Eifer des Gefechts habe ich weitergemacht und ihn erwischt“, rechtfertigte Groenhart nach dem Kampf seine Aktion. "Es steht in den Regeln, dass man sich zu jeder Zeit verteidigen muss. Der Referee hat nicht gestoppt, ich hab nichts falsch gemacht", so der Kickboxer weiter.

MMA-Fighter Mike Pantangco dominierte den Fliegengewichtskampf nach Belieben - und gab auf!

MMA-Kämpfer gibt auf - und wird dafür gefeiert

Das sahen einige Teammitglieder seines Kontrahenten anders. Als sich Groenhart nach dem KO in seiner Ecke feiern ließ, stürmte das Grigorian-Lager den Ring und begann den umstrittenen Sieger mit Schlägen einzudecken. 

Ordner bekamen den Tumult zwar schnell in den Griff, Groenhart allerdings erlitt bei der Attacke nach eigenen Aussagen einen Kieferburch.

Ein alles andere als ruhmreicher Abend für den Kampfsport. Sieh selbst!

Mehr zum Thema:
Boxer zerstört Gegner mit 10-Hit-Kombo​
Betrunkener attackiert MMA-Türsteher

 

Tags:
Copyright 2018 maennersache.de. All rights reserved.