Karma-KO MMA-Fighter verhöhnt Gegner mit Tanz. Kassiert die Quittung

Redaktion Männersache 13.12.2017
MMA-Fighter Joe Harding verhöhnt seinen Gegner und wird ausgeknockt
© twitter/Grabaka_Hitman

Die psychologische Kriegsführung spielt in MMA eine elementare Rolle. Vollends den Respekt vor seinem Gegner zu verlieren, kann jedoch brutale Konsequenzen haben – wie nun Joe Harding erfahren musste.

Der Mixed Martial Artist duellierte sich am vergangenen Samstag beim "British Challenge MMA 18" im englischen Colchester mit Johan Segas.

In der dritten Runde verhöhnte der Brite seinen Kontrahenten mit einer spontanen Tanzeinlage, verpasste es in deren Rahmen aber, seine Deckung rechtzeitig wieder zu schließen. Eine Einladung, die Segas dankend annahm.

MMA-Fighter Julian Wallace provoziert Ben Nguyen beim Staredown

MMA-Fighter wird bei Staredown ausgeknockt

Brutaler Head Kick zur Schläfe

Der französische Kampfsportler nutzte die Kunst der Stunde und schickte Harding mit einem monströsen, linken Head Kick auf die Bretter.

Damit sicherte sich Segas nicht nur den Featherweight Titel der Promotion, sondern schraubte seinen professionellen MMA-Rekord auf 2-0.

Hardings Bilanz steht nach dem brutalen Knockout bei 8-3. Du kannst dir den Moment seiner jüngsten Niederlage im Video unten anschauen.

Mehr zum Thema:
MMA-Fighter schlägt Nummerngirl ins Gesicht
Betrunkener attackiert MMA-Türsteher

 

Tags:
Copyright 2018 maennersache.de. All rights reserved.