Viral

Künstliche Intelligenz erfindet Erdbeben - und die Welt glaubt's!

Ein schweres Erdbeben hat vor 20 Jahren weite Teile der Westküste Oregons verwüstet. Die Schäden waren enorm, über Opferzahlen ist aber erstaunlicherweise nichts bekannt. Das hat einen ganz bestimmten Grund!

Erdbeben-Bilder aus Oregon
Schwerste Verwüstungen: Apokalyptische Bilder aus Oregon (USA) Foto: Reddit/r/arctic_chilean
Auf Pinterest merken

Wahnsinn, die Welt wurde über zwei Jahrzehnte zum Narren gehalten! Erinnert sich noch jemand an die Zeit, als George W. Bush Präsident der Vereinigten Staaten war? Die Terror-Anschläge von 9/11 waren nicht die einzige Katastrophe, die damals die USA trafen.

Auch interessant:

Neben der menschengemachten Apokalypse traf die Nordwestküste ein verheerendes Erdbeben, gefolgt von einem Tsunami, der auch weite Teile der Westküste Kanadas verwüstete. Hauptsächlich betroffen allerdings der US-Bundesstaat Oregon.

* Affiliate Link

Gigantisches Erdbeben in den USA

Bilder zeigen das unglaubliche Ausmaß der Zerstörung: Ganze Straßenzüge sind in sich zusammengefallen, es bilden sich links und rechts der Straßen riesige Haufen aus Schutt - das waren einmal Geschäfts- und Wohnhäuser.

Zerdrückte Autos liegen wie Spielzeug zwischen diesen Trümmern, Hochstraßen sind teilweise kollabiert, das Sonnenlicht ist getrübt durch eine gigantische Staubwolke, die sich wie ein Grabtuch über die betroffene Region gelegt hat.

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

George W. Bush war vor Ort?

Mitten in dieser apokalyptischen Szene steht US-Präsident George W. Bush und schüttelt die Hand einer Einsatzkraft. Wieso hat die Welt von diesem Chaos nichts gehört? Wie konnte eine derartige Meldung für so lange Zeit komplett unterdrückt werden? Und wieso erfahren wir jetzt davon?

George W. Bush nebst Helfer
Der US-Präsident im Katastrophengebiet: George W. Bush dankt einem Helfer Foto: Reddit/r/arctic_chilean

Antwort: Weil das Erdbeben niemals stattgefunden hat! Die Katastrophe ist ausgeblieben, es gab weder Erdbeben, noch Tsunami. Aber die Bilder...! Sind alle Fake. Sie entstammen einer KI, die auf Eingabebefehl hin ein Erdbebenszenario kreiert hat. Der Rest ist geschickte Aufbereitung der Geschichte, wie unilad.com berichtet.

Nur eine KI-Fieber-Fantasie

Die Fotos wurden erstmals am 23. März 2023 im Sub-Reddit "Midjourney" veröffentlicht. Die Serie von zwanzig verschiedenen Aufnahmen trug den Titel: "The 2001 Great Cascadia 9.1 Earthquake & Tsunami - Pacific Coast of US/Canada".

Die Kommentare der gehörnten User ließen nicht lange auf sich warten:

"War ich der Einzige, der sich fragte: 'Wieso kann ich mich nicht daran erinnern, dass das passiert ist?', bis er den Subreddit sah?", gab eine Person zu. Ein zweiter antwortete: "Ich auch, Alter. Ich dachte, ich lebe unter einem Stein oder so, dass ich nichts davon gehört habe."

Was kann man zukünftig noch glauben?

Andere wiederum nutzten die Gelegenheit, um auf die Probleme mit "Fehlinformationen" hinzuweisen. Ein Reddit-Nutzer kommentierte: "Die Menschen im Jahr 2025 werden es mit Fehlinformationen sehr schwer haben. Und die Menschen im Jahr 2100 werden nicht wissen, welche Teile der Geschichte real waren...".

Weitere spannende Themen:

Die ganze Aktion ist ein Lehrstück, wie leicht sich große Teile der Allgemeinheit hinters Licht führen lassen und die Realität durch den Einsatz von KI manipuliert werden kann. Es wird zukünftig immer schwieriger, zu erkennen, was man noch glauben kann und was nicht.

Brave new world!

Weitere spannende Technik-Inhalte findest du HIER!