Kati Dimoff aus Portland Frau kauft alte Kamera. Was sie auf dem Film entdeckt, ist unglaublich!

Redaktion Männersache 01.02.2018

Fotografin Kati Dimoff aus der US-Stadt Portland schießt nicht nur gerne Bilder, sondern stöbert in Second-Hand-Läden nach alten Kameras und Filmnegativen.

Im Mai 2017 fiel der 38-Jährigen ein verschollener Schatz in Form einer "Argus C"- Vintage-Kamera in die Hände. Die antike Kamera aus dem Jahr 1938 enthielt einen unentwickelten Kodakfilm.

Kati brachte die seit Jahrzehnten schlummernden Negative ans Licht.

Auf der Filmrolle war die Vulkanexplosion von 1980 festgehalten, bei der schätzungsweise 57 Menschen starben und die Stadt Portland in Rauch versank. 

Italienischen Dorf Bormida lockt mit 2000 Euro

Italienischer Ort verspricht jedem 2.000 Euro, der dorthin zieht

"Einige der Aufnahmen zeigen den Beginn des Ausbruchs von Mount St. Helena aus der Ferne, der durch Aschewolken angekündigt wird", erklärte Katie Männersache.de. 

Durch Zufall waren der Fotografin Zeitzeugenaufnahmen eines historischen Ereignissen in die Hände gefallen. Auch ein Familienporträt war unter den entwickelten Schnappschüssen, wie du in der Bildergallerie oben sehen kannst.

Das ist die größte Geisterstadt der Welt

Als sie ihren Foto-Fund in einer Lokalzeitung veröffentlichte, meldete sich einer der Abgebildeten, Mel Purvis. Seiner längst verstorbenen Großmutter Faye hatte die Kamera gehört. "Auf dem Familienfoto ist er mit seiner Frau Karen, Großmutter Faye und dem Sohn Tristan zu sehen", so Katie. 

Die Fundstücke hat Katie inzwischen Mel Purvis geschenkt, da die Schnappschüsse aus der Vergangenheit für die Familie einen wahren Schatz symbolisieren.

Die Fotostrecke siehst du oben in der Bildergallerie.

Mehr Reise-Stories:
Mann filmt Sturm aus Polarlichtern. Dann bricht ein Vulkan aus
Das sind die 9 beliebtesten Airbnbs in Europa 

Tags:
Copyright 2018 maennersache.de. All rights reserved.