wird geladen...
Gehaltscheck

Flugbegleiter-Gehalt: Was verdient ein Flugbegleiter?

Ein Flugbegleiter-Gehalt hängt von etlichen Variablen ab. Doch was verdient ein Flugbegleiter genau? Wir machen den Gehaltscheck!

Flugbegleiterin
Flugbegleiterin iStock / andresr

Flugbegleiter-Gehalt: Was verdient ein Flugbegleiter?

Um sich als Flugbegleiter Gedanken über sein Brutto-Gehalt zu machen, muss man zunächst die Zugangsvoraussetzungen erfüllen. Die sind aber gar nicht so hoch, wie man meinen könnte. Im Gegensatz zu Piloten reicht für Flugbegleiter auch die mittlere Reife, um in diesem Beruf Fuß zu fassen. Perfektes Englisch sollte man allerdings schon mitbringen.

Bei der Lufthansa, der größten deutschen Fluglinie, beginnt man mit einer dreimonatigen Ausbildung, in der man nur eine Aufwandsentschädigung in Höhe von etwa 400 Euro erstattet bekommt.

Bei der Ausstattung für Garderobe, Schuhe und Koffer ist der Flugbegleiter mit etwa 300 Euro Eigenanteil dabei.

Den Rest übernimmt die Lufthansa. Danach ist man Angestellter des Unternehmens. Ab diesem Zeitpunkt beginnen die Gehalts-Unterschiede beim Vertragsmodell.

Das Vertragsmodell macht den Unterschied

Der Branchen-Primus Lufthansa hat zwei Vertragsmodelle, die für Neueinsteiger infrage kommen. Das 83-Prozent-Modell sieht vor, dass Flugbegleiter im Sommer voll und im Winter reduziert fliegen.

Das bringt am Anfang 1416,81 Euro pro Monat. Das 50-Prozent-Modell ist die Freizeit-Variante, bei der man sechs Monate voll fliegt und dann sechs Monate frei hat.

Dabei verdient man 955,50 Euro monatlich. Natürlich auch in den Monaten, in denen man nicht fliegt. Dazu kommen dann noch diverse Zuschläge wie eine Schichtzulage von 16,3 Prozent, das sogenannte Abwesenheitsgeld (42 Euro in Europa, 48 Euro bei Langstreckenflügen) und Urlaubsgeld.

Beim 83-Prozent-Modell sind das 850 Euro, der Teilzeit-Job wirft noch 511 Euro Urlaubsgeld ab. Insgesamt kommen so Neueinsteiger-Flugbegleiter, die direkt bei der Lufthansa angestellt sind, auf etwa 27.000 Euro (83-Prozent-Modell), beziehungsweise 17.600 Euro Jahresgehalt.

Dies konnte bis in die 90er-Jahre noch auf über 60.000 Euro steigen, je nachdem, wie lange man schon bei der Lufthansa angestellt war.

Auch heutzutage ist die Betriebszugehörigkeit wesentlich für die Höhe des Gehalts, jedoch erreichen Flugbegleiter den genannten Wert mittlerweile nicht mehr, bei etwa 50.000 Euro ist aktuell Schluss.

Auf die Airline kommt es an

Welcher Flugbegleiter wann wo wieviel verdient, hängt auch von der Airline ab. Nachfolgende Tabelle bietet eine grobe Orientierung, mit welchen Löhnen ein Flugbegleiter ungefähr rechnen kann. Angegeben sind Verdienste, die sich aus Grundgehalt plus Zulagen (siehe oben) zusammensetzen.

So viel verdient ein Flugbegleiter im Schnitt

Fazit: Bundesweit, durch alle Fluglinien und Altersstufen hindurch verdienen Flugbegleiter inklusive aller Zulagen im Schnitt ein monatliches Brutto-Gehalt von 1958,96 Euro.

Lässt man die Ryanair mit ihren Ungefähr-Löhnen aus der Berechnung heraus, ergibt sich ein Schnitt von 2037,53 Euro.

var premium1Fallback = mobile_premium1Fallback = '
';var premium2Fallback = mobile_premium2Fallback = '
';var premium3Fallback = mobile_premium3Fallback = '
';
var basic1Fallback = mobile_basic1Fallback = '
';var basic2Fallback = mobile_basic2Fallback = '
';var basic3Fallback = mobile_basic3Fallback = '
';