News

Energiekosten-Paket: DAS sind die Erleichterungen

Die Bundesregierung hat das zweite Energiekosten-Paket beschlossen. So werden Bürgerinnen und Bürger entlastet.

 Lars Klingbeil, Christian Lindner und Ricarda Lang
Parteivorsitzende Lars Klingbeil, Christian Lindner und Ricarda Lang beim Statement zu Maßnahmen für Entlastung angesichts steigender Energiepreise Foto: IMAGO / Future Image

Die Energie- und Spritpreise steigen weiter an. Die Ampel-Regierung hat sich nun auf ein zweites Paket zu den Energiekosten geeinigt, mit dem Bürgerinnen und Bürger entlastet werden sollen.

Auch interessant:

Entlastungspaket: Diese Untersützungen kommen

  • Spritpreise werden für drei Monate gesenkt: Benzin wird 30 Cent günstiger, Diesel um 14 Cent

  • Familien bekommen einen einmaligen Bonus von 100 Euro pro Kind

  • Sozialleistungsempfänger und Empfängerinnen bekommen einmalig 100 Euro

  • alle Bürger:innen werden über Einkommenssteuer mit einer einmaligen Energiepreispauschale von 300 Euro entlastet -> Zuschuss zum Gehalt

  • Günstiges Ticket für den öffentlichen Nahverkehr: Länder sollen für 90 Tage ein Ticket für 9 Euro pro Monat anbieten

Die Vorsitzenden der regierenden Parteien gaben nach dem Beschluss im Bundestag ein Statement zu den Maßnahmen ab. Lars Klingbeil (SPD) sagte: "Diese Regierung stellt das Interesse der Bürgerinnen und Bürger in den Mittelpunkt." Henrik Wüst (CDU), Ministerpräsident von NRW kritisierte das Paket hingegen als "zu wenig".

*Affiliate Link

Weitere spannende Themen:

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Seid ihr mit dem Entlastungspaket der Regierung zufrieden?