Stars

Elon Musk plant eigene Social-Media-Plattform

Tesla-Chef Elon Musk denkt darüber nach, einen eigenen Social-Media-Dienst zu gründen. Das verriet der Milliardär auf Twitter. Die Details.

Elon Musk
Elon Musk Foto: IMAGO / Political-Moments

Elon Musk hat auf Twitter geschrieben, dass er darüber nachdenkt, eine eigene Social-Media-Plattform auf den Markt zu bringen. Zuvor hatte er seine mehr als 79 Millionen Follower:innen gefragt, ob sie glauben, dass auf Twitter Redefreiheit herrsche.

Auch interessant:

Rund 70 Prozent gaben bei der entsprechenden Umfrage "nein" an.

Elon Musk denkt über über Gründung von Social-Media-Plattform nach

Auf die Frage eines Nutzers, ob Musk eventuell einen eigenen Social-Media-Dienst auf Open-Source-Basis mit dem Fokus auf freier Rede starten würde, antwortete der Tesla-Gründer: "Ich denke ernsthaft darüber nach."

Ob aus den Gedanken irgendwann Taten werden, bleibt offen.

Kein Einzelfall

Elon Musk wäre nicht der einzige Prominente, der versucht, den großen Social-Media-Plattformen Konkurrenz zu machen. Ein noch junges Beispiel ist u. a. Donald Trump, der den Twitter-Klon "Truth Social" ins Leben rief - mit mäßigem Erfolg.

Wir haben mal überlegt, wie das Netzwerk von Musk heißen könnte. Hier unser Vorschlag: "The Truth Musk Be Told".

*Affiliate Link

Weitere spannende Themen:

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.