Silicon Valley Start-ups: Hier investieren Ashton Kutcher, Drake und Co.

Redaktion Männersache 15.04.2018

Silicon Valley liegt nicht weit von Hollywood entfernt. Kein Wunder, dass etliche Celebrities inzwischen ein zweites Standbein als Investor für Start-ups haben.

Ashton Kutcher, Justin Bieber, Drake, Arni: Diese Stars investieren in Start-ups
Foto:  Montage: Männersache Dimitrios Kambouris/John Phillips/David McNew/Getty Images

In ein oder gleich ein ganzes Portfolio an Gründungen aus dem Palo-Alto-Radius zu investieren, kann zu einem lukrativen Geschäft werden.

Gesetz dem Fall, das Unternehmen stellt sich als das neue Snapchat heraus. Männersache stellt ein paar der vermögenden Promi-Investoren und ihre Projekte vor!

 

King of Investment: Ashton Kutcher

Ashton Kutcher investiert in viele Start-ups
 Ashton Kutchers Geld steckt in mehr als 50 Start-ups © Brian Ach/Getty Images

Der Star-Investor unter der Hollywood-Prominenz ist Ashton Kutcher. Zwar gilt der 39-Jährige als einer der bestbezahlten Sitcom-Darsteller mit seiner 700.000-Dollar-Gage für "Two and a Half Men" - wohlgemerkt pro Episode! Seine Millionen investiert Kutcher gleich weiter.

Ashton Kutcher ist Venture-Kapitalist der größten Start-ups der Welt: Airbnb, Spotify, Skype, Tinychat und selbstverständlich Uber.

Zudem hat er seine eigene Investment-Firma für noch unbekannte Start-ups mitgegründet: A-Grade Investments. Inzwischen hat er in weit mehr als 50 Unternehmen sein Geld gesteckt. Dazu zählen auch die gescheiterten deutschen Start-ups Amen und Gidsy.

Millionär erklärt: Das ist der einfachste Weg, um reich zu werden 

Millionär erklärt: So wirst du wirklich reich!

 

App-Investor: Justin Bieber

Teenie-Star Justin Bieber investiert in Start-ups
Justin Bieber investiert in Social-Media-Apps mit Potential © Dimitrios Kambouris/Getty Images

Justin Bieber gehört trotz seiner erst 23 Jahre zu einem der größten Investment-Player von Social-Media-Apps. 

Er ist an der Sharing-App Stamped und der Selfie-App Shots of Me beteiligt. Der Plan könnte aufgehen, denn Yahoo erwarb die App Stamped. Zu den weiteren Anfangs-Investoren zählen neben Bieber auch Ellen DeGeneres und Ryan Seacrest.

Richard Branson

Diese Männer sind ohne Schulabschluss Milliardär geworden

 

Investment-Neuling: Rapper Drake

Drake investiert in Start-ups
Gehört jetzt auch zu den Silicon-Valley-Jüngern: Drake © John Phillips/Getty Images

Im Herbst 2016 enthüllte das Comicbuch-Start-up Madefire einige Investoren bei einer neuen Finanzierungsrunde. Mit dabei: der R'n'B-Sänger Sänger und "Hourse of Cards"-Präsident Kevin Spacey.

Die Comicbuch-App bringt gedruckte Comics in ein digitales Leseformat und spielt mit Augmented Reality.

So realistisch ist deine Chance zum 30. Geburtstag Millionär zu sein

Millionär werden? So hoch ist deine Chance!

 

Arnold Schwarzenegger: Der Investinator

Arnold Schwarzenegger investiert in Google
Arnold Schwarzenegger investiert in Google © David McNew/Getty Images

Der Ex-Gouverneur ist in Finanzfragen weitsichtig: Bereits im Jahr 1999 investierte Arnold Schwarzenegger in Google! Ein kluger Schachzug, der sein Vermögen sicher enorm vergrößert hat.

Das könnte dich interessieren:
Erfolgsformel: Der einfachste Weg zum Millionär
So viel verdient Homer Simpson

Tags:
Copyright 2018 maennersache.de. All rights reserved.