Technik

Dem Traum einen Schritt näher: Disney-Mitarbeiter erfindet "Holodeck"!

Die neue Erfindung eines Disney-Mitarbeiters schlägt Wellen, denn sie rückt den Traum eines Holodecks - wie aus "Star Trek" bekannt" - ein Stück näher.

3-D-Illustration eines Holodecks
3-D-Illustration eines Holodecks (Symbolbild) Foto: iStock / Jian Fan
Auf Pinterest merken

Nicht nur "Star Trek"-Fans träumen seit Ewigkeiten davon, dass es endlich Realität wird: das Holodeck. Dabei handelt es sich um einen aus der TV-Serie bekannten Raum, der mittels holografischer Projektion virtuelle Welten erzeugen kann.

Auch interessant:

Nun hat der Disney-Mitarbeiter Lanny Smoot, auf dessen Konto bereits 76 Patente gehen, seinen "Holotile Floor" vorgestellt - ein omnidirektionales VR-Laufband.

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Disney-Mitarbeiter erfindet VR-Laufband

Mehrere Spieler:innen können sich auf dem Laufband fortbewegen und somit innerhalb der echten sowie der simulierten Welt interagieren.

Smoot, der auch Disneys "Imagineer" genannt wird, sieht neben dem Gaming-Bereich vor allem die Theaterszene als Nutznießerin seiner Erfindung. Hier soll sein "Holotile Floor" ganz neue Choreografiemöglichkeiten für Tänzer:innen schaffen.

In einem Video auf YouTube kannst du dir einen eigenen Eindruck vom beeindruckenden VR-Laufband verschaffen.

"Holotile Floor": Einsatzbereiche unklar

Wie Disney die Erfindung Smoots konkret einsetzen will, steht noch in den Sternen. Der "Holotile Floor" befindet sich auch noch in den Kinderschuhen seiner Entwicklung, heißt es in einem Bericht von "t3n".

Weitere spannende Themen:

Lanny Smoot ist seit 25 Jahren für Disney tätig und gilt als einer der erfolgreichsten schwarzen Erfinder:innen in der US-Geschichte. 2024 wird er in die "National Inventors Hall of Fame" aufgenommen.

Das schaffte aus seinem Unternehmen sonst nur Gründer Walt Disney.

Schon gewusst? Artikel von Männersache gibt's jetzt auch via WhatsApp - hier klicken!

*Affiliate Link