wird geladen...
News-Update

"Star Wars Villa" - Das ist Luke Skywalkers unglaublicher Luxuspalast

Möge der Luxus mit dir sein! Wer wissen möchte, wo Luke, Han und die anderen Helden des Widerstands zwischen den Drehtagen geparkt wurden, sollte jetzt ganz dringend weiterlesen.

Kleine Sozialwohnung in L.A.
Kleine Sozialwohnung in L.A. (1/6) The Agency
Schäbig-kleines Wohnzimmer
Schäbig-kleines Wohnzimmer (2/6) The Agency
Die enge Küche
Die enge Küche (3/6) The Agency
Anspruchsloser Kinosaal mit Gerümpel
Anspruchsloser Kinosaal mit einer Menge billigem Star-Wars-Gerümpel (4/6) The Agency
Auch der Pool ist kaum vorzeigbar
Auch der Pool ist kaum vorzeigbar (5/6) The Agency
Möge das Gerümpel mit dir sein!
Ja, hier haben Mark Hamill und Harrison Ford abgehangen. Na und? (6/6) The Agency

Eine riesige Villa es ist

Wenn Filme an einem Set gedreht werden, müssen die Schauspieler vor Ort sein. Nach Drehschluss fahren sie, je nachdem, wo gerade gedreht wird, nicht immer alle nach Hause. Dennoch müssen sie natürlich irgendwo einquartiert werden.

Als 1977 der erste "Star Wars"-Streifen entstand, wurden Luke Skywalker, Chewbacca und ihre Kumpels in einer schnieken Luxusvilla untergebracht.

Hidden Hills für die Helden

Eine "gated neighborhood" in Los Angeles mit dem sprechenden Namen "Hidden Hills" war damals das Domizil, wo sich die "Star Wars"-Helden die Zeit zwischen den Drehtagen vertrieben.

Die Luxus-Villa war von Paparazzos de facto nicht einsehbar und aus diesem Grund auch bei anderen Celebrities heiß begehrt.

Zwar wurden Luke & Co. nur im Erdgeschoss der Villa einquartiert, das sind aber immer noch akzeptable 464 Quadratmeter. Die gesamte Anlage kommt auf knapp 1.700 Quadratmeter.

Preis und Ausstattung

Im zweigeschossigen Wohnzimmer mit entsprechend riesigen Fenstern befindet sich ein großer Kamin. Ein Indoor-Outdoor Swimmingpool, komplett mit Wasserfall, Rutsche und Grotte ist ebenso vorhanden wie ein Tennisplatz und Spa-Bereich.

Wenn Besucher aus einer weit, weit entfernten Galaxie zu Gast sind, darf ein kleines Privatobservatorium hinterm Haus natürlich auch nicht fehlen.

Des Weiteren finden sich Fitness-Center, Massageraum, Weinkeller, Aufnahmestudio und ein 4000-Liter-Aquarium in Hidden Hills. Und weil wir in der Nähe von Los Angeles sind, kommen natürlich auch die Autos zu ihrem Recht: In die Garage passen gleich sechs große Limousinen.

Das alles ist nicht für ein Taschengeld zu haben. Aktuell wollen die Makler 26,5 Millionen US-Dollar, umgerechnet 24 Millionen Euro, für Hidden Hills in die Hand gezählt bekommen.

Möge der fette Kontostand also mit dir sein, Fremder!

var premium1Fallback = mobile_premium1Fallback = '
';var premium2Fallback = mobile_premium2Fallback = '
';var premium3Fallback = mobile_premium3Fallback = '
';
var basic1Fallback = mobile_basic1Fallback = '
';var basic2Fallback = mobile_basic2Fallback = '
';var basic3Fallback = mobile_basic3Fallback = '
';