News

Das Wort "Hai-Angriff" soll ersetzt werden: Grund macht sprachlos!

Nach einer tödlichen Attacke durch einen Haifisch soll der Begriff "Hai-Angriff“ umbenannt werden.

Hai-Angriff
Nach einer tödlichen Attacke soll nun das Wort "Hai-Angriff" ersetzt werden (Themenbild) Foto: iStock/Peter_Nile
Auf Pinterest merken

Nach dem Tod von Simon Nellist, der von einem Weißen Hai beim Training für einen Schwimmwettbewerb zu wohltätigen Zwecken im australischen Sydney getötet wurde, ist nun eine hitzige Debatte entbrannt. Der Vorfall war übrigens der erste tödliche Haiangriff in Sydney seit 1963.

Auch interessant:

In dessen Zentrum steht der Begriff "Hai-Attacke". Wir haben die Hintergründe.

Nach Tod von Simon Nellist: Wort "Hai-Angriff" soll ersetzt werden

Einige Haiexperten drängen darauf, den Begriff "Hai-Angriff" durch "Hai-Vorfall" oder "Hai-Biss" zu ersetzen. Sie argumentieren, dass der Begriff "Angriff" die Menschen dazu verleitet, Haie für "hirnlose menschenfressende Monster" zu halten und Angst zu schüren.

Surf Life Saving (SLS) NSW sagt, dass sie von dem Begriff "Angriff" abgerückt sind, da er das Verhalten der Haie in ihrem natürlichen Lebensraum nicht korrekt wiedergibt, wie Daily Mail berichtet.

Im Gespräch mit dem Australian Telegraph stimmte der Filmemacher und Haispezialist Andy Casagrande zu, dass die Begriffe, die im Zusammenhang mit Haien verwendet werden, geändert werden müssen.

Er sagte: "Unterm Strich sind Haie Spitzenprädatoren im Meer, und wenn sie wollten, würden sie jeden Tag des Jahres Menschen jagen und töten, aber das tun sie nicht."

"Der Mensch hingegen jagt und tötet Haie an jedem einzelnen Tag des Jahres".

Die Debatte über die Formulierung spitzte sich zu, als die stellvertretende Bürgermeisterin der Grünen im Stadtrat von Randwick, Kym Chapple, über den Angriff auf Twitter schrieb.

Chapple tweetete: "Schreckliche Nachrichten aus Little Bay, wo heute Abend eine Person durch einen Haibiss getötet wurde - der Strand ist derzeit geschlossen".

Soll das Wort "Hai-Angriff" deiner Meinung nach ersetzt werden?

Streit im Netz

Die Menschen reagierten schnell und argumentierten, dass dieser Begriff die Tragödie des Vorfalls herunterspielt.

Ein Nutzer schrieb: "Ich habe leider das Filmmaterial gesehen, und es war kein 'Biss', sondern ein ausgewachsener, andauernder Angriff."

Chapple entgegnete, dass sie die von Wissenschaftlern empfohlene Terminologie verwende und argumentierte, dass der Begriff "Angriff" zu "Selbstjustiz oder mehr Netzen führen könnte, was beides wirklich schlechte Ergebnisse wären".

Während einige Chapple angriffen, stimmten andere ihr zu.

Einer schrieb: "Sehr schrecklich und traurig, aber danke, dass Sie es 'Hai-Biss' und nicht 'Hai-Angriff' genannt haben."

Zu der Kontroverse, die ihr Tweet ausgelöst hatte, schrieb Chapple: "Ein junger Mann ist unter schrecklichen Umständen gestorben, und diese Idioten wollen einen Kulturkampf daraus machen."

*Affiliate Link

Weitere spannende Themen:

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.