Männerhelden

Was macht "Nominator" Christian Möllmann heute?

Christian Möllmann lockte als "Big Brother"-Kandidat und selbsternannter "Nominator" Tausende Zuschauer vor den Fernseher. Was macht Christian Möllmann heute?

Christian Nominator Möllmann
Was macht "Nominator" Christian Möllmann heute? Foto: imago images / Horst Galuschka

Christian Möllmann oder wie alles begann

Christian Möllmann, geboren am 12. März 1972 in Essen, wird 2000 in der zweiten Staffel von "Big Brother" bekannt.

Möllmann, der sich "Nominator" nennt, und sorgt mit seiner großen Klappe für Aufsehen. Sein Verhalten provoziert und polarisiert. Langweilig wird es mit ihm zumindest nicht.

Dann naht das Ende der Nominator-Show: Der ehemalige Polizist verlässt nach einem Monat freiwillig den Wohncontainer.

Nominator: "Es ist geil ein Arschloch zu sein"

Nach seinem "Big Brother"-Auftritt geht er einen Weg, den schon viele "Promis" zuvor gingen: Eine Platte aufnehmen - im Falle Möllmanns sogar erfolgreich.

Seine Debütsingle "Es ist geil ein Arschloch zu sein" erklimmt 2000 auf Anhieb Platz 1 der deutschen Single-Charts und bleibt dort acht Wochen lang.

Platinstatus für Möllmann. Sein Album "Nominator" erreicht Platz 3 in Deutschland. Danach veröffentlicht er die Folgesingle "Was kostet die Welt".

Christian Möllmann: Die Zeit nach "Big Brother"

Ein Jahr später moderiert Möllmann einige TV-Shows, darunter "Robot Wars" sowie die fünfte "Big Brother"-Staffel.

In der sechsten und neunten Staffel hat der Essener einige Gastauftritte, kommentiert das Verhalten der Bewohner in den Live-Shows.

Danach wird es ruhiger um den Nominator. "In meiner damaligen Blütezeit habe ich gedacht: Wer oben ist, der bleibt auch zunächst oben – es geht immer so weiter", erzählt Möllmann rückblickend in einem Interview mit der NDZ.

Was macht Christian Möllmann heute?

2016 versucht der ehemalige "Big Brother"-Bewohner sich erneut im Singen und lädt auf Soundcloud unter dem Namen "Partypräsident" einen Song hoch.

Ansonsten ist er auf Facebook umtriebig, kommentiert und hat nach eigenen Angaben insgesamt drei Alben veröffentlicht. Er habe an "über 300 Fernsehsendungen teilgenommen" und "über 1 Millionen" CDs verkauft.

Heute führe der 47-Jährige ein glückliches, gesundes Leben jenseits der Medien.

Ob wir Christian Möllmann wohl eines Tages trotzdem noch mal im "Big Brother"-Haus sehen?

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.