Für Outdoor-Freunde Campingartikel – diese Dinge brauchst du

Redaktion Männersache 04.05.2018

Camping ist was Schönes – sofern du gut ausgerüstet bist. Doch welche Campingartikel gehören unbedingt mit auf den nächsten Ausflug?

Für Leute mit Liebe zum Campen
Foto:  iStock / Todor Tsvetkov

Millionenfach zieht es Naturfreunde jedes Jahr an Seen, auf Campingplätze, ins Biwak-Lager auf den Berg oder zur Trekkingtour. Wer sich nur für ein paar Stunden an den See setzt und die Sonne genießt, braucht natürlich nicht allzu viele Dinge.

Wer aber auf echte Lagerfeuerromantik und Nächte unter dem Sternenhimmel steht, wird ohne einige Campingartikel nicht auskommen. Ein Überblick.

 

Wichtigster Campingartikel: Das Zelt

Wenn du ausgiebig campen möchtest und dabei auch die Nacht auf dem Campingplatz deiner Wahl verbringen möchtest, ist ein Zelt natürlich unentbehrlich. Nun brauchst du für das einfache Camping kein teures Biwak- oder Trekkingzelt für mehrere Hundert Euro.

Ein einfaches Campingzelt für ein bis drei Personen sollte als Basis deiner Campingartikel meist ausreichen. Besonders praktisch sind Pop-up-Zelte. Bei diesen ist der Aufbau längst nicht mehr so kompliziert wie früher.

Ein Pop-up-Zelt kannst du im Grunde einfach auf den Boden werfen und schon ist der größte Teil der Arbeit erledigt. Praktisch!

Lumaland Outdoor Pop Up Familienzelt

Lumaland Outdoor Pop Up Familienzelt
Lumaland Outdoor Pop Up Familienzelt © Amazon
  • ultraschneller Quick-Up-Aufbau
  • wasserdicht und wetterfest
  • Moskitonetz am Eingang
  • 2,10 Meter hoch
 

Für eine warme Nacht: Camping-Schlafsack

Im Zelt kann es auch in relativ lauen Sommernächten kalt werden. Daher solltest du nicht an entsprechenden Campingartikeln rund um eine entspannte Nachtruhe sparen. Neben einer Isomatte, die Unebenheiten auf dem Boden weniger spürbar macht und dich von unten warm hält, ist ein Schlafsack unerlässlich. Und zwar nicht irgendeiner: Achte trotz wasserdichtem Zelt darauf, dass auch der Schlafsack wasserdicht ist – denn vielleicht wirst du ja doch einmal außerhalb des Zeltes schlafen. Die Herstellerangaben zu den Temperaturbereichen sind eher interessant für längere Touren vor allem in alpinem Gebiet. Für das normale Camping am Seeufer musst du Temperaturangaben nicht unbedingt beachten. Einen Blick auf die Beschreibungen des Herstellers zu werfen, schadet aber dennoch nicht, und zumindest geringe Minusgrade sollten drin sein.

Hyke & Byke Snowmass Daunenschlafsack

Dank Schlafsack kühlst du nachts nicht aus
Hyke & Byke Snowmass Daunenschlafsack Foto: Amazon
  • lebenslange Garantie
  • echte Entendaunen, die Wärme speichern
  • wasserabweisendes Nylongewebe
  • weniger als 2 Kilogramm Gewicht

Gehört zum Festival dazu: Das Campen
Festival-Camping: Der Equipment-Ratgeber

 

Campingartikel für Besseresser: Gaskocher

Ein romantisches Lagerfeuer mag atmosphärisch sein. Leicht zu entzünden ist es aber nicht immer, und auf vielen Campingplätzen ist offenes Feuer noch dazu gar nicht gestattet. In diesem Fall ist ein transportabler und leistungsstarker Campingkocher eine gute Alternative – und für alle, die keine kalten Dosenravioli essen wollen, ein unersetzlicher Campingartikel.

Du solltest dabei darauf achten, wie viel Leistung der Kocher bringt, und womit er beheizt wird. Um die 2 kW sollten drin sein, sonst wird manch dickes Steak einfach nicht richtig gar.

Gaskocher bieten sich für unterwegs auf jeden Fall an, weil sie schnell aufheizen, wenig Qualm erzeugen und keinen Müll verursachen wie z. B. Kohlenreste. Beachte nur, mitgebrachte Gaskartuschen tagsüber nicht in der prallen Sonne oder im aufgeheizten Auto liegen zu lassen.

Rsonic Camping Gaskocher 2,5 kW

Gaskocher
Rsonic Camping Gaskocher 2,5 kW Foto: Amazon
  • mit Piezozündung
  • inklusive 8 Gaskartuschen und Grillaufsatz
  • 12 x 12 Zentimeter Kochfläche
 

Für das perfekte Bier: Kühlbox

Für erholsamen Schlaf und das leibliche Wohl ist bei deinen Campingartikeln nun schon gesorgt. Aber natürlich gehört auch ein gutes Tröpfchen zum Camping. Ob nun ein kühles, leckeres Bier zum Steak, eine Flasche Weißwein oder einfach nur ein gekühlter Softdrink: Schmeckt alles nicht so dufte, wenn es von der Sonne auf über 15 Grad erhitzt wurde.

Ein Kühlschrank wäre jetzt richtig gut! Ganz so technisch ausgereift ist eine Kühlbox natürlich nicht, aber immerhin sollte diese in der Lage sein, die mitgebrachten Drinks bis in die Abendstunden zu kühlen. Moderne Kühlboxen besitzen außerdem einen Zwölf-Volt-Anschluss, sodass du sie am Zigarettenanzünder des Autos betreiben kannst.

Diese Boxen besitzen ein richtiges Kühlaggregat, mit dem du deine Getränke – oder auch die etwas sündhafte, aber halt so leckere Schokolade – problemlos kühl lagern kannst.

TZS First Austria 32 Liter Kühlbox

Elektrische Kühlbox
Elektrische Kühlbox Foto: Amazon
  • 32 Liter Volumen
  • kühlt auf bis zu 18 Grad unterhalb der Umgebungstemperatur
  • Anschlüsse für Steckdose (230 Volt) und Zigarettenanzünder (12 Volt)
  • 2 langlebige, wartungsfreie Motoren
 

Campingartikel: Fazit

Mit diesen Tipps ist die Packliste für deine Campingartikel beinahe perfekt. Eine Isomatte unter dem Schlafsack, Campinggeschirr und ein solides Campingmesser runden die Liste ab, aber auch ohne diese Extras steht dem Vergnügen beim nächsten Campingtrip nichts mehr im Wege.

Auch interessant:
Multitool: Handlicher Alleskönner im Taschenformat​
Campinggeschirr kaufen – auf das Material kommt es an
Jagdmesser – unverzichtbarer Outdoor-Begleiter

Tags:
Copyright 2019 maennersache.de. All rights reserved.