Sicherheit für die Kleinsten Babyschlitten: Die besten Schlitten im Check

In einem Babyschlitten sollen die Kleinen sicher sitzen und gleichzeitig vor dem Schnee geschützt sein. Kurz: Er muss höchste Anforderungen erfüllen. 

Ein Babyschlitten sorgt für die richtige Sicherheit
Ein Babyschlitten sorgt für die richtige Sicherheit Foto:  ©iStock / Onfokus

Schnee ist gefallen und ab geht’s nach draußen mit der ganzen Familie! Ob zu Hause oder im Winterurlaub - Babyschlitten müssen besondere Anforderungen erfüllen, denn die kleinsten Familienmitglieder sollen so sicher wie möglich sitzen und wenig vom kalten Schnee auf dem Boden mitbekommen. Zwar sind auch Bob Schlitten oder Schlitten mit Lehne sicher, die Ansprüche an Babyschlitten sind aber besonders hoch. Wir haben die beliebtesten Modelle gefunden.

 

Das Wichtigste in Kürze

  • Babyschlitten sind meistens aus Kunststoff oder Holz. Kunststoff ist dabei besonders pflegeleicht.
  • Ein Babyschlitten sollte immer eine Lehne und Sicherheitsgurt haben
  • Einen Babyschlitten bekommst du schon ab 25 Euro

 

Highlight-Artikel: Rückenprotektor Ski

 

Die beliebtesten Babyschlitten in unserem Check

1. Babyschlitten aus Kunststoff von Ondis24

Du erkennst einen guten Babyschlitten daran, dass es eine Vorrichtung gibt, in der das Baby angeschnallt werden kann. Der Babyschlitten von Ondis24 hat diese Vorrichtung. Neben dem sicheren Anschnallen, hast du ein kleines Fach zum Verstauen von Gegenständen an der Rückseite des Babyschlittens.

Die Fakten:

  • Schlitten-Bob für Kleinkinder bis 3 Jahre
  • Rodel mit Lehne und Sicherheitsgurt
  • Hochwertiger Kunststoff, belastbar bis 20 Kilogramm
  • Staufach für Trinkflasche o.Ä.
  • Circa 50 Euro

2. Babyschlitten aus Holz von Best For Kids

Es gibt Schlitten, die lassen sich mit praktischer Lehne und Fußsack in einen Babyschlitten umwandeln. So einen hat Best For Kids im Angebot. Besonders praktisch: Als Kleinkind kann dein Kind den Schlitten ohne Lehne benutzen und du musst keinen neuen Schlitten kaufen. Dazu ist der Schlitten klappbar, das macht ihn besonders platzsparend.

Die Fakten:

  • Schlitten für Babys und Kleinkinder
  • Klappbar
  • Rodel mit Lehne und Sicherheitsgurt
  • Hochwertiger Holzschlitten, belastbar bis 110 Kilogramm
  • Inklusive abnehmbarer Sicherheits-Rückenlehne und winddichtem Fußsack
  • Circa 100 Euro

3. Günstiger Babyschlitten von Hamax

Der Schlitten von Hamax lässt sich leicht ziehen und besteht aus pflegeleichtem Kunststoff. Er verfügt über die wichtige Anschnallvorrichtung und sorgt für die nötige Sicherheit deines Babys. Mit einem Preis von 26 Euro ist dieser Babyschlitten eine gute Alternative zu anderen teureren Modellen.

Die Fakten:

  • Schlitten für Kleinkinder bis 3 Jahre
  • Rodel mit Lehne und Sicherheitsgurt
  • Hochwertiger Kunststoff
  • Staufach für Trinkflasche o.Ä.
  • Circa 26 Euro

4. Beliebter Babyschlitten von AlpenGaudi

Der große Vorteil eines Babyschlittens aus Kunststoff: Er ist besonders leicht und deshalb flexibel. Du kannst den Schlitten von AlpenGaudi problemlos in den Winterurlaub mit der Familie mitnehmen und dein Kind sitzt sicher im Schlitten.

Die Fakten:

  • Schlitten für Kleinkinder bis 3 Jahre
  • Rodel mit Lehne und Sicherheitsgurt
  • Hochwertiger Kunststoff
  • Circa 32 Euro

 

 

Welche Babyschlitten gibt es?

Du findest Babyschlitten aus Kunststoff und Holz. Kunststoff bietet den Vorteil, dass es sehr pflegeleicht ist. Die meist klassischen Holzschlitten sind dagegen eine langfristige Investition. Du kannst sie mit einer Lehne und einem Fußsack so ausstatten, dass auch dein Baby darin Platz findet und sicheren Halt hat.

Sobald dein Kind älter wird, kannst du mit wenigen Handgriffen die Lehne abmontieren. So schaffst du mehr Platz und auch deine älteren Kinder können den Schlitten fahren.

 

Babyschlitten und Sicherheit

Wie immer mit kleinen Kindern, gilt erhöhte Wachsamkeit, denn Babys und Kleinkinder verletzen sich in der Regel schneller. Du solltest als Elternteil vermeiden sehr volle und wilde Rodelbahnen zu befahren. Mit kleinen Kindern und Babys bieten sich weniger befahrene kleine Hügel an. Die Kleinen haben meist nicht die Geduld und freuen sich über kurze lustige Fahrten.

 

So wird der Babyschlitten zum Kinderschlitten

Möchtest du verhindern, dass du nach ein paar Jahren, wenn das Baby kein Baby mehr ist, einen neuen Schlitten kaufen musst, macht ein Schlitten aus Holz absolut Sinn. Denn: Hier lässt sich die Lehne abmontieren und so verwandelt sich der Babyschlitten ganz schnell in einen "normalen" Schlitten für Kinder.

Hier kannst du beispielsweise auf das Modell von Best For Kids zurückgreifen.

 

Ein Babyschlitten macht einfach richtig Spaß!

Auch interessant:
Skihelm mit Visier

Tags:
Copyright 2019 maennersache.de. All rights reserved.