Südpol-Forscher in Aufregung Atlantis: Verlorene Stadt in Antarktis entdeckt?

Redaktion Männersache 22.01.2018
Atlantis: Belgische Forscher wollen die verlorene Stadt unter antarktischem Eis entdeckt haben
© Unilad

Ein Forschungs-Team der Universität Brüssel behauptet, die verlorene Stadt von Atlantis unter einer Eisdecke in der Antarktis entdeckt zu haben.

Die belgischen Wissenschaftler wollen unter der Eiskappe des Südpols gigantische Strukturen von der Größe des Eifelturms entdeckt haben.

Eine der Gebilde soll demnach aus einer Mixtur aus Lehm und Sandstein gefertigt sein und imposante 149 mal 40 Meter messen.

"Mauritia": Forscher weisen versunkenen Kontinent unter Mauritius nach

Verschollener Kontinent am Grund des Indischen Ozeans gefunden

Die Experten behaupten, dass die Landmassen "tiefe Einschnitte am Grunde des Eises" verursacht hätten und Beweise für "Wasserleitungen und Schichtengestein unterhalb des antarktischen Eises" vorhanden wären.

Für Laien wie uns ist derartiges Fachchinesisch zugegebenermaßen relativ verwirrend. Es bleibt also zu hoffen, dass zeitnah konkretere Hinweise als die Grafik unten folgen werden.

Mehr zum Thema:
Forscher entdecken zwei mysteriöse Bauwerke in Pyramide von Gizeh
Mysteriöse Kreatur an philippinische Küste gespült

Atlantis: Belgische Forscher wollen die verlorene Stadt unter antarktischem Eis entdeckt haben

© PA

 
Atlantis: Belgische Forscher wollen die verlorene Stadt unter antarktischem Eis entdeckt haben
 © PA

 

Tags:
Copyright 2018 maennersache.de. All rights reserved.