News-Update

#allesdichtmachen: Ben Becker mit Klartext-Ansage

Schauspieler Ben Becker hat sich im Zusammenhang mit der umstrittenen #allesdichtmachen-Kampagne ordentlich Luft gemacht.

Ben Becker
Ben Becker Foto: IMAGO / STAR-MEDIA
Auf Pinterest merken

Ben Becker ist ein Mann der klaren Worte. Der Schauspieler hat ebenfalls einen Clip zur #allesdichtmachen-Kampagne beigesteuert und dafür massiv Kritik einstecken müssen - doch der 56-Jährige setzt sich wortgewaltig zur Wehr.

Kritik an #allesdichtmachen: Jetzt schießt Ben Becker zurück

Die rund 50 Künstler, die sich an der #allesdichtmachen-Kampagne beteiligt haben, wiesen in ironisch gemeinten Beiträgen auf die vermeintlichen Missstände des Corona-Krisenmanagements der Bundesregierung hin.

Das kam bei vielen nicht gut an und es hagelte Kritik von allen Seiten, sogar über berufliche Konsequenzen für die Beteiligten wurde nachgedacht, wir berichteten.

Ben Becker sagte am 23. April 2021 gegenüber Bild beispielsweise hinsichtlich der Konsequenzen für seine ebenfalls mitwirkende Schwester Meret Becker: "Sie hat Morddrohungen bekommen, ist am Boden zerstört und sitzt weinend zu Hause."

Zu seiner eigenen Situation sagt er: "Ich bin hier am Set in meinem Wohnwagen, draußen stehen Leute und rufen, wo der Becker ist! Das macht Angst. Was ist nur aus unserem Land geworden, dass man nicht mehr kritisch hinterfragen darf?"