wird geladen...
YouTube-Experiment

1.000 Grad! Glühendes Messer versus Cola-Flasche

Life Hacks sind Männersache. Zu den augenöffnenden Erlebnissen, die uns Experimentalkünstler auf YouTube bescheren, gehört eindeutig auch "Mr. Gears" neuestes Feuer-Abenteuer: die vermeintliche Zerstörung einer Cola-Flasche durch ein glühendes Messer.

youtube-1000-grad-messer-cola
youtube-1000-grad-messer-cola youtube-1000-grad-messer-cola Screenshot YouTube/MrGear

Weit über 15 Millionen User haben das Video innerhalb von zwei Tagen gesehen. Denn wer denkt, in diesem Schnick-Schnack-Schnuck-Spiel schlägt das Messer die Flasche, der irrt. Fast zumindest.

Drei Bunsenbrenner sengen die Schneide des Küchenmessers an und transformieren den kalten Stahl in glühendes Rot. 

Als Aufwärmprogramm testet der YouTuber den heißen Schnittstahl an Haushaltsartikeln: Seife, Käse und Post-Its treten gegen 1.000 Grad Fahrenheit in den Kampf.

Die angloamerikanische Maßeinheit der Temperatur, Fahrenheit, beträgt rund doppelt so viel wie die hiesige. 1.000 Grad Fahrenheit entsprechen rund 538 Grad Celsius.

Letzter Gegner: eine Plastiklasche Cola. Statt den Softdrink in Sekundenbruchteilen wie eine Weihnachtsgans zu tranchieren, erlebt das glühende Messer massiven Widerstand. Die Flasche entpuppt sich als Endgegner.

Trotz der Hitze des Messers kühlt offensichtlich das sprudelige Zuckergetränk die Temperatur derart schnell herunter, sodass der Schnittstahl den Kunststoff nicht mehr schmelzen kann. 

var premium1Fallback = mobile_premium1Fallback = '
';var premium2Fallback = mobile_premium2Fallback = '
';var premium3Fallback = mobile_premium3Fallback = '
';
var basic1Fallback = mobile_basic1Fallback = '
';var basic2Fallback = mobile_basic2Fallback = '
';var basic3Fallback = mobile_basic3Fallback = '
';