Sex and Money Vom "Suger Baby" zur Prostituierten: Eine Escort-Dame erzählt

Redaktion Männersache 23.03.2018
Lana West
© Instagram / _lanawest

Lana West ist 25 Jahre alt und Prostituierte. Und sie ist stolz drauf. Monatlich verdient sie nach eigenen Angaben umgerechnet 24.000 Euro – mehr als sie in vorher als "Suger Baby" verdiente.

Die 25-jährige Lana West arbeitete im Marketing, bevor sie in das "Suger Baby"-Business einstieg. In dieser Zeit als Escort Lady traf sie sich mit 40 Männern zwischen 35 und 60 Jahren. Sie führten sie schick aus, kauften ihr teure Kleider und Schmuck und ermöglichten ihr ein luxuriöses Leben.

Prostituierte streitet mit 14-jährigem Freier

Prostituierte streitet mit 14-jährigem Freier

Doch Lana empfand das als Heuchelei, sagt, "Suger Baby" sei nur ein Euphemismus für Prostituierte. Ihre Schlussfolgerung: "Warum soll ich mich verstecken?"

Die Amerikanerin begann daraufhin im Januar 2017 im Bordell Moonlite Bunny Ranch zu arbeiten, wo sie bis zu 24.000 Euro im Monat verdient. Als einer der Gründe für ihren Jobwechsel gibt die 25-Jährige an, dass die professionelle Prostitution wesentlich sicherer sei. Parallel studiert sie übrigens noch Betriebswirtschaftslehre.

 

Oscar’s Tonight!

Ein Beitrag geteilt von Lana West (@_lanawest) am

"Wir haben die Nummernschilder [der Kunden], ihre Personaldaten und Telefonnummer. So weiß ich, dass mir nichts passiert. Ich fühle mich sehr sicher."

Lana hat keinerlei Probleme mit der Art und Weise ihres Verdienstes. Wir leben in 2018, da sei es "mainstream", erzählt sie. Ihre religiöse Familie nahm das nicht so locker auf. Mit ihrem Vater hat Lana keinen Kontakt, mit der Mutter redet sie gelegentlich, auch wenn diese nicht besonders glücklich über die Entscheidungen ihrer Tochter ist.

Aber Lana ist glücklich. Und ist das nicht das Wichtigste?

Auch interessant:
Erstes Sexpuppen-Bordell in Deutschland eröffnet
Taxigast filmt, wie sein Fahrer Oralsex von Prostituierter kassiert

Tags:
Copyright 2018 maennersache.de. All rights reserved.