Veganer-Update

Veganerin verlangt, dass ihr Freund seine Katze weggibt – weil sie Fleisch frisst

Aus Liebe tut man so einiges. Und das ist auch gut so. Doch manchmal sind die Forderungen des Partners dann doch ein bisschen ... irrational.

Süße Katze
Süße Katze Foto: iStock / Nils Jacobi

Aus Liebe zu seiner Freundin beginnt ein US-amerikanischer Student, sich vegan zu ernähren. Damit hat er auch kein Problem, auf tierische Produkte kann er verzichten. Worauf er allerdings nicht verzichten kann und will, ist seine Katze.

Die Katze muss weg

Der namentlich nicht bekannte Student hat offenbar eine anspruchsvolle Freundin. Sieben Monate sind die beiden nun zusammen. Zeit also, um über eine gemeinsame Wohnung nachzudenken. Doch leider gibt es ein Problem: die Katze des Mannes.

Der Frau ist es nämlich nicht geheuer, dass der flauschige Vierbeiner sich nicht ausschließlich pflanzlich ernährt. Und so was kommt der Frau nicht ins Haus.

Nun verlangt sie von dem 22-Jährigen, dass er die Katze abgibt. Ein Dilemma, zu dem sich der Katzenfreund auf Reddit Hilfe erhofft, wie RTL berichtet.

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Freundin oder Katze

Auf Reddit entbrennt schnell eine hitzige Diskussion, die nur eine einzige Frage offenlässt: Freundin oder Katze?

Die Community ist sich einig, der Mann sollte seine Freundin verlassen. Sie verlange Unmögliches und wolle ihren Lebensstil nicht nur ihrem Partner, sondern auch den Haustieren aufzwingen – eine irrationale Forderung.

Eine Entscheidung muss her, die keinen Aufschub erlaubt. Der 22-Jährige, so verrät er der Community einige Tage später, habe sich für die Katze entschieden. Er habe eingesehen, dass seine Freundin ihn zu kontrollieren versuche und Macht ausüben wolle.

Für Liebe macht man verrückte Sachen, und das ist auch gut so. Aber es gibt Grenzen. Alles richtig gemacht also.