Viral

Streamer verdient 16.000 Dollar in 7 Stunden – fürs Aufwachen!

Man aktiviere die Webcam seines Rechners, starte Twitch und beginne einen Live Stream, während man sich selbst dann vor laufender Kamera zur Ruhe bettet. Und reich wird.

Mann in seinem Bett
Asian Andy verdient Geld, indem er sich aufwecken lässt Foto: Youtube / Asian Andy
Auf Pinterest merken

Mann streamt seinen Schlaf

Als Bettentester verdient man sein Geld sprichwörtlich im Schlaf. Tolle Sache. Noch einen Schritt weiter ging jetzt allerdings YouTuber Asian Andy, der sich via Twitch-Stream selbst beim Schlafen filmte, und seinen Followern damit live die Möglichkeit gab, ihn per aktivierter Geräuschkulisse aufzuwecken.

Auch interessant:

*Affiliate-Link

Natürlich gegen einen kleinen Obolus und freiwillige Spenden ohne Gegenleistung lehnt er natürlich auch nicht ab. Auf diese Weise gedachte Andy ein paar Dollar zusammenzubekommen. Das klappte auch.

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Spenden fürs Aufgewecktwerden

Der 26-Jährige, der mehr als 1 Million Abonnenten auf YouTube hat, verdiente in nur sieben Stunden 16.000 Dollar.

In einem Video, in dem er über die Erfahrung spricht, teilte Andy Filmmaterial der Nacht mit seinen Anhängern. Es zeigt ihn, wie er im Laufe der sieben Stunden mehrmals durch laute Musik und Text-to-Voice-Witze geweckt wird.

Am Ende des Videos drückt er seinen Schock aus, als er erfährt, wie viel Geld die Zuschauer ausgegeben haben, um seinen Schlaf zu stören.

Lukrative Schlafstörung

Klar, dass er darob recht begeistert ist: "Der letzte Sleepstream-Weltrekord lag bei 6.000 Dollar. Ihr Jungs... 16.000 Dollar? Ich bin früher Uber für 16 Dollar die Stunde gefahren, das war alles, was ich gemacht habe, und zur Schule gegangen. Ihr habt mein Leben gerettet, ehrlich. Das ist verdammt verrückt."

Weiterlesen:

Kann man ihm seinen Enthusiasmus verdenken? Wer 16.000 Dollar in sieben Stunden verdient, der hat einen besseren Stundenlohn als ein Scheidungsanwalt in Hollywood. Und wer sich ein "Best of" dieses etwas anderen Videos anschauen möchte, bekommt hier Gelegenheit dazu. Viel Spaß!