wird geladen...
Reise-Update

Diese 5 Sehenswürdigkeiten in Stockholm sind ein Muss

Die besten Sehenswürdigkeiten in Stockholm. Männersache präsentiert fünf Sightseeing-Highlights der schwedischen Hauptstadt.

Ein Blick auf die Altstadt Stockholms
Ein Blick auf die Altstadt Stockholms Ein Blick auf die Altstadt Stockholms iStock / scanrail

Die besten Sehenswürdigkeiten in Stockholm

Stockholms Sehenswürdigkeiten erstrecken sich genau wie die gesamte Stadt über 14 kleine Inseln. Ein reiches Kulturangebot, bestehend zum Beispiel aus mehr als 70 Museen, 100 Kinos und 40 Bibliotheken, wechselt sich mit einer belebten Restaurant- und Barszene ab.

Hinzu kommt eine geschichtsträchtige Altstadt, viel Natur, ein pulsierendes Nachtleben und vor allem gastfreundliche Bewohner.

Fünf Highlights in Stockholm

Es ist nicht einfach, die Must-See-Sehenswürdigkeiten auf fünf Stück zu begrenzen - doch wir wagen es. Mit den folgenden Highlights der schwedischen Hauptstadt kommt bestimmt keine Langweile auf.

Gamla Stan

Die Altstadt Stockholms
Die Altstadt Stockholms Foto: iStock / LeManna

Die Altstadt Stockholms überzeugt mit ihren engen Gassen, gut erhaltenen Kaufmannshäusern, alten Kirchen und vor allem mit ihrer atmosphärischen Dichte. Gamla Stan befindet sich auf der Insel Stadsholmen, hier stehen die ältesten Gebäude der Stadt, hier ist auch die Monarchie des Landes zuhause.

Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln ist die Altstadt leicht zu erreichen und bietet neben ihrer architektonischen Präsenz weitere Sehenswürdigkeiten, wie zum Beispiel das Stockholmer Schloss sowie die beiden imposanten Kirchen Storkyrkan und Tyska kyrkan.

Der besterhaltene historische Stadtkern ganz Europas hat auch ein starkes deutsches Erbe. Viele deutsche Persönlichkeiten wie Ernest Thiel, Willy Brandt, Bertolt Brecht oder Nelly Sachs haben hier vorübergehend oder dauerhaft gewohnt oder gelebt. An vielen Hauseingängen sind bis heute deutsche Inschriften zu lesen und viele der Gassen tragen "deutsch" im Namen: "Tyska [deutsche] Brinken" oder "Tyska Brunnsplan".

ABBA-Museum

Das ABBA-Museum in Stockholm
Das ABBA-Museum in Stockholm Foto: iStock /anouchka

Robyn, Lykke Li und Avicii sind musikaffinen Menschen ein Begriff. Doch die Musiker, die man am ehesten mit Schweden verbindet, sind und bleiben wohl ABBA. Wer tiefer in die Geschichte der Kultband eintauchen will, ist im ABBA-Museum goldrichtig.

Die 2013 eröffnete interaktive Ausstellung ist Teil der Swedish Music Hall of Fame und befindet sich in der Nähe des "Gröna Lund"-Vergnügungsparks. Die Zeitreise in die 70er-Jahre wird ermöglicht durch zahlreiche Originalkostüme der Band, detaillierte Nachbauten wichtiger Kulissen wie zum Beispiel das Aufnahmestudio Polar Music oder das Ferienhaus auf Viggsö, in dem vielen ABBA-Welthits entstanden.

Ein Highlight der Ausstellung ist das "Ring-Ring-Telefon". In regelmäßigen Abständen rufen dort die vier Bandmitglieder an und sprechen mit dem Besucher, der gerade in der Nähe des Telefons ist und abnimmt.

Das ABBA-Museum findet man in der Straße Djurgårdsvägen 68, 115 21 Stockholm. Der Eintritt für Erwachsene kostet 23 Euro, für Kinder bis 15 Jahre neun Euro.

Schloss Drottningholm

Das Schloss Drottningholm in Stockholm
Das Schloss Drottningholm in Stockholm Foto: iStock / AYImages

Das Schloss Drottningholm war das erste schwedische Kulturobjekt, das in die Liste des Weltkulturerbes der UNESCO aufgenommen wurde. Heute dient das ehemalige Lustschloss als Museum und ist gleichzeitig privater Wohnsitz der schwedischen Königsfamilie.

Das "schwedische Versailles" liegt auf der Insel Lovön im Mälaren und beeindruckt mit seinem Schlosstheater, dem am besten erhaltenen Barocktheater Europas.

Wer ein Freund imposanter Schlösser ist, dem wird in der schwedischen Hauptstadt nicht langweilig. Neben dem Drottningholm, gibt es noch das Stockholmer Schloss (Amtssitz des Königs), das Schloss Rosendal, Schloss Strömsholm und das Schloss Tullgarn zu bestaunen.

Djurgården

Ein Blick auf Djurgården
Ein Blick auf Djurgården Foto: iStock / whitemay

Wer nach etwas Entspannung und Erholung vom pulsierenden Leben Stockholms sucht, der ist auf Djurgården genau richtig. Die 279 Hektar große Insel ist (fast) ein einziges Parkgebiet und mit rund 800 Einwohnern fast menschenleer – wären da nicht all die Naturfreunde.

Doch nicht nur Natur gibt es auf Djurgården zu genießen, sondern auch einiges an Kultur. Die Insel bietet zahlreiche Museen, wie zum Beispiel das Vase-Museum, das Nordische Museum, die Liljevalchs Kunsthalle sowie das bereits erwähnte ABBA-Museum. Ein Besuch des Lustschlosses Rosendal und ein Spaziergang entlang des Strandes komplettieren das meditative Inselerlebnis.

Vasa

Altes Kriegsschiff
Altes Kriegsschiff (Symbolbild) Foto: iStock / pejft

Ein Muss auf Djurgården ist das Vasa-Museum. In ihm ist die legendäre Vasa zu bestaunen, das größte und am stärksten bewaffnete Kriegsschiff seiner Zeit. Es ist das einzige verbliebene Schiff aus dem 17. Jahrhundert und besteht noch heute zu 95 Prozent aus Originalteilen.

Nach der Bergung im Jahr 1961, wurde die Galeone aufwendig konserviert. Heute kann das Schiff auf sieben Ebenen rundum besichtigt werden und steht in einer 34 Meter großen Halle mitten im Museum.

Das Museum liegt am Galärvarvsvägen 14. Für Kinder und Jugendliche bis 18 Jahren ist der Eintritt kostenlos, Erwachsene zahlen 14 Euro.

var premium1Fallback = mobile_premium1Fallback = '
';var premium2Fallback = mobile_premium2Fallback = '
';var premium3Fallback = mobile_premium3Fallback = '
';
var basic1Fallback = mobile_basic1Fallback = '
';var basic2Fallback = mobile_basic2Fallback = '
';var basic3Fallback = mobile_basic3Fallback = '
';