News-Update

Schock-Video aus Ägypten: Tiere für den Tourismus gefoltert

Jetzt ist ein schockierendes Video aus Ägypten aufgetaucht, welches die dortigen Missstände in Sachen artgerechter Tierhaltung zeigen.

Tierquälerei in Ägypten.
Tierquälerei in Ägypten. Foto: YouTube/PETA (People for the Ethical Treatment of Animals)

Schock-Video aus Ägypten: Tiere für den Tourismus gefoltert

Jetzt ist ein Video der Tierschutzorganisation Peta Asia aufgetaucht, das die teilweise unerträglichen Missstände in dem nordafrikanischen Land in puncto Tierschutz dokumentiert.

Pikanterie am Rande

Pikanterie am Rande: Die Tierquälereien in dem Video passieren in den ägyptischen Touristenhochburgen Gizeh, Sakkara und Luxor.

Touristen mitschuldig?

Den Reisenden soll der Aufenthalt so angenehm wie möglich gemacht werden. Dafür müssen die Kamele und Pferde spuren.

Wenn sie dies nicht tun, drohen ihnen Prügel. Viele von ihnen brechen auf der Straße vor Erschöpfung zusammen und haben offene Wunden.

Nicht erst seit diesen Aufnahmen steht der Tierschutz in Ägypten unter massiver Kritik.

Touristen sind natürlich nicht für den Tierschutz im Zielland verantwortlich, trotzdem können sie durch ihr Verhalten zu einer sukzessiven Verbesserung beitragen.

Jeder sollte sich gerade nach diesen Bildern kritisch hinterfragen, ob die Kutschtour oder der Kamelritt wirklich sein müssen.

Ähnliche Artikel zum Thema:

Das sind die gefährlichsten Reiseziele der Welt

Das sind die größten Städte der Welt