wird geladen...
Fahrrad-Update

Die perfekte Satteltasche für dein Fahrrad

Eine Fahrrad-Satteltasche ist perfekt für jeden, der beim Radeln keine Unmengen an Gepäck mitnehmen will: Handy rein, Geld rein, Schlüssel rein – fertig. Aber auch für größere Raum-Ansprüche gibt es gewiefte Lösungen. Wir zeigen dir die besten Modelle im Check.

Ein Fahrrad mit Satteltasche steht an eine Holzwand gelehnt
Egal ob Trekking-Tour oder Feierabend-Runde: Es gibt für jeden Anlass die passende Fahrrad-Satteltasche. iStock/marekuliasz

Das Wichtigste in Kürze

  • Satteltaschen werden meistens am Sattel oder der Sattelstange befestigt
  • Die Taschen gibt es in unterschiedlichen Größen und für unterschiedliche Zwecke
  • Wenn du viel Gepäck dabei hast, solltest du lieber auf eine Satteltasche für den Gepäckträger zurückgreifen, denn die sind deutlich geräumiger und auch für mehrtägige Radtouren geeignet.

Unsere Favoriten: Die besten Satteltaschen fürs Fahrrad

Die Kompaktlösung: iKALULA Fahrrad Satteltasche

Gut und günstig: Die iKALULA Fahrrad Satteltasche ist geeignet für die meisten Fahrrad-Arten – beispielsweise für Rennräder, Mountainbikes oder Trekkingbikes. Denn durch den längenverstellbaren Sattelriemen und die bananenförmige Krümmung ist diese Fahrradtasche – anders als viele andere – ein echter Anpassungskünstler. Zu den weiteren Vorteilen dieser kleinen Bike-Bag gehören der sehr günstige Preis, der durchgängige Reflektorstreifen und das wasserabweisende Material. Außerdem noch das trotz der sehr kompakten Maße respektable Platzangebot (z.B. für ein Handy in Normalgröße und Schlüssel).

„Schöne kleine Sattel-Tasche, optimal zum Transportieren von kleinen Dingen und das zu einem geringen Preis.“
Ein Amazon-Kunde

Merkmale der iKALULA Fahrrad Satteltasche:

  • Kompakte Satteltasche aus Nylon
  • Maße: 15 cm x 7,5 cm x 10,5 cm
  • Wasserabweisend
  • Dank Klett- und Klickverschluss schnell angebracht
  • Besonderheit: Kleines Netzfach im Innenraum
  • Bewertung auf Amazon: 4,5 von 5 Sternen

Die mittelgroße Variante: otumixx Fahrrad-Satteltasche

Wasserdicht und mit einer mittleren Aufnahmekapazität ausgestattet, kommt die otumixx Fahrrad Satteltasche superpraktisch daher und ist damit bereits geeignet für etwas längere Ausfahrten auf dem Bike. Das eigentliche Highlight dieser auch preislich sehr attraktiven Satteltasche ist aber das Trinkflaschenfach. Für zusätzliche Sicherheit bei Dunkelheit sorgt ein reflektierendes Element mit integriertem Rücklichthalter. Insgesamt vier Klettverschlussbänder sorgen für einen festen und sicheren Sitz an Sattelrohr und Sattelstreben.

„Ich habe mir die Tasche für mein Rennrad gekauft, um darin die wichtigsten Utensilien drin verstauen zu können. Ich war überrascht wie groß die Tasche ist. Bei mir hatten ein Apfel, Werkzeug, Müsliriegel, Smartphone und ein Langarmshirt gut Platz.“
Eine Amazon-Kundin

Merkmale der otumixx Fahrrad Satteltasche: 

  • Mittelgroße Satteltasche aus Kohlefaser
  • Maße: 23 cm x 12 cm x 9 cm
  • Wasserdicht
  • Dank Klettverschlüssen einfach zu montieren
  • Besonderheiten: Netztasche außen für Trinkflasche, Rücklichthalter
  • Bewertung auf Amazon: 4,3 von 5 Sternen

Mittelgroß und regenfest: Selighting Satteltasche

Ideal für dein Rennrad oder MTB: Die Selighting Satteltasche bietet Stauraum für dein wichtigstes Rad-Gepäck. Neben deinem Handy, Schlüssel und Portemonnaie finden zum Beispiel noch Reparatur-Tools oder ein Ersatzschlauch darin Platz. Das PVC-Laminatgewebe der Satteltasche, die übrigens ganz ohne Reißverschluss auskommt, ist absolut wasserdicht. Reflektierende Elemente sorgen für bessere Sichtbarkeit bei Nachtfahrten. Zusätzlich kannst du an der hinteren Schlaufe ein batteriebetriebenes Rücklicht anbringen.

„Sie begleitete mich nun schon auf einer mehrtägigen Radreise und ließ mich meine Entscheidung sie gekauft zu haben nicht bereuen. Es war heiß, staubig, regnerisch, zum Teil recht holprig und unwegsam. Sie verwahrte meine darin aufbewahrte Ausrüstung bestens. Missen möchte ich diese praktische Packtasche schon jetzt nicht mehr.“
Ein Amazon-Kunde

Merkmale der Selighting Satteltasche:

  • Mittelgroße Satteltasche aus PVC-Laminatgewebe
  • Maße: 24 cm x 8 cm x 8,5 cm
  • Wasserdicht
  • Dank Klett- und Klickverschluss schnell angebracht
  • Besonderheiten: Wickelverschluss ohne Reißverschluss
  • Bewertung auf Amazon: 4,3 von 5 Sternen

XXL-Größe: Waterfly Sportsatteltasche

Die Waterfly Sportsatteltasche mit ihrem 10-Liter-Fassungsvermögen als geräumig zu bezeichnen, ist sogar noch etwas untertrieben. Dank ihrer starken Befestigungsbänder und der Elemente aus rutschfestem Leder sitzt die Tasche fest am Sattelrohr. Ein Extra-Gurt sorgt bei hohem Gewicht der Satteltasche für zusätzliche Stabilität und Sicherheit. Die Kombination aus Polyesterfaser und PVC sorgt dafür, dass die Waterfly Sportsatteltasche absolut wasserdicht ist.

„Die Klettverschlüsse zur Befestigung am Sattel haben einen guten Halt und lassen die Tasche auch bei voller Beladung bombenfest am Rad halten. Die zusätzlichen Befestigungsmöglichkeiten für zusätzliche Materialien sind gut angebracht, jedoch habe ich sie bisher nicht getestet.“
Ein Amazon-Kunde

Merkmale der Waterfly Sportsatteltasche: 

  • Geräumige Satteltasche aus Polyesterfaser und PVC
  • Maße: 47 cm x 15 cm x 16 cm
  • Wasserdicht
  • Dank Klett- und Klickverschluss schnell angebracht
  • Besonderheiten: Wickelverschluss ohne Reißverschluss, Zusatztasche außen für Energy-Gel o.ä., Extra-Gurt für zusätzliche Stabilität bei schwerem Gepäck
  • Bewertung auf Amazon: 4,8 von 5 Sternen

Von Waterfly gibt's übrigens auch regenfeste Gepäckträgertaschen!

Welche Vorteile bietet eine Satteltasche fürs Fahrrad?

Eine Satteltasche ist die erste Wahl unter den Fahrradtaschen. Warum? Wenn du mit dem Bike lediglich eine schelle Feierabend-Ausfahrt machen möchtest, aber keinen Rucksack mitnehmen willst, dann findet in der Satteltasche alles Wichtige Platz: Handy, Schlüssel, Geld. Aber auch wenn du eine längere Tour mit deinem Fahrrad planst, erweist dir eine Satteltasche richtig gute Dienste. Denn in Kombination mit einer Rahmentasche, Lenkertasche, mit Gepäckträgertaschen und einem Radrucksack kannst du einfach alles auf deine Radreise mitnehmen – vom Schlafsack und Zelt bis zur Zahnbürste. Bei Bedarf kannst du dich ja für eine große Satteltasche mit extra viel Fassungsvermögen entscheiden.

Wie werden Satteltaschen am Rad befestigt? Und hält das Ganze dann auch?

Keine Sorge: Viele Satteltaschen werden gleich an drei Punkten am Rad befestigt, so dass sie während der Fahrt sowohl „baumelfrei“ als auch sicher sitzen. Meistens sieht das Befestigungssystem dann so aus: Entweder besitzt die Satteltasche zwei Klettverschlüsse für das Sattelrohr und einen für den Sattel selbst – oder eben andersherum. Oft findest du bei Satteltaschen fürs Fahrrad auch eine Kombination aus Klett- und Klickverschluss. Diese Verschlusstechniken halten nicht nur zuverlässig, sie gewährleisten auch eine einfache Montage der Satteltasche – und das ganz ohne Werkzeug.

Satteltasche kaufen: Welche Satteltasche eignet sich für welchen Zweck?

Neben der Optik und der Qualität der Satteltasche sollte die Taschengröße eines der Hauptkriterien für deine Kauf-Entscheidung sein.

Bei Alltagsutensilien: kompakte Satteltasche

Die kompakte iKALULA Fahrrad Satteltasche ist die richtige Wahl für dich, wenn du wirklich nur einen „Hosentaschen-Ersatz“ brauchst. Sie bietet ausreichend Platz für dein Handy und deinen Schlüssel – das war’s. So kannst du deine taschenlose, enge Radhose anziehen, Bestzeiten darin fahren und stehst nach deiner Feierabendrunde dennoch nicht vor verschlossener Tür.

Bei viel Gepäck: geräumige Satteltasche

Du suchst eine Lösung für längere Touren? Dafür eignet sich das Satteltaschen-Platzwunder von Waterfly ganz hervorragend. Zumal du bei einem Platzregen keine Angst um deinen Satteltascheninhalt haben musst: 100 % wasserdicht!

Bei entspannten Radtouren: Mittelgroße Satteltasche

Für einen relaxten Radnachmittag mit kleinem Snack im Gepäck reicht in aller Regel das mittlere Platzangebot der otumixx Fahrrad-Satteltasche oder der Selighting Satteltasche aus – natürlich stark abhängig davon, wie hungrig dich das Radfahren macht. Aber dann gibt es ja immer noch das Schnellrestaurant mit Drive-In, das wahrscheinlich auch Radfahrer bedient…

var premium1Fallback = mobile_premium1Fallback = '
';var premium2Fallback = mobile_premium2Fallback = '
';var premium3Fallback = mobile_premium3Fallback = '
';
var basic1Fallback = mobile_basic1Fallback = '
';var basic2Fallback = mobile_basic2Fallback = '
';var basic3Fallback = mobile_basic3Fallback = '
';